»Schnell, schneller, Globetrotter Werkstatt«

Die Globetrotter Werkstatt hat heute Steffen aus Leipzig glücklich gemacht. Seine zwei Jahre alte Hardshell ließ sich nicht mehr richtig schließen. In zwei Minuten wurde die Jacke repariert und viel Know-how gab’s obendrauf. Dem Globetrotter Team erzählt er seine Geschichte.

»Vorsorgeuntersuchung« für die gesamte Jacke. Ergebnis: trotz regelmässiger Pflege durch Waschen und Einwasch-Imprägnierung könnte ich noch mehr zum Performance-Erhalt der Jacke tun. Puh, ich dachte, mit einer regelmässigen Saisonwäsche und einer Wäsche nach starkem Schwitzen würde ich meiner teuren, treuen Jacke schon genug Pflege zukommen lassen. Lisa, Textilexpertin der Leipziger Globetrotter Werkstatt, wusste es besser: Sie hat mir die ersten Delaminierungsstellen gezeigt und beim Lotus-Perl-Effekt-Test fiel die Imprägnierung komplett durch. Jetzt bleibt die Jacke über Nacht in der Werkstatt, wird professionell gewaschen und anschließend mit Sprühimgrägnierung behandelt. Das ist besser als Einwasch-Imprägnierung, habe ich heute gelernt, denn die landet unweigerlich auch auf der Innenseiten der Jacke und von Innen braucht’s nun wirklich keine Imprägnierung. 

»Ein Alltagsbegleiter braucht entsprechende Pflege, sonst hast du auch mit einer 300-Euro-Jacke nicht lange Spaß.«

Die Theta AR ist mein Alltagsbegleiter. Ich pendle täglich bei jedem Wetter zwischen Leipzig und Dresden mit der Bahn. An jedem Bahnhof habe ich ein Fahrrad stehen. Das heißt auch, ich bin zweimal dem Wetter ausgesetzt und das zweimal am Tag. Da brauche ich eine Jacke, die mich immer trocken hält und die ich bei Regen einfach im Zug ablegen kann und darunter trocken bin. Auf die Theta AR bin ich durchs jährliche Skifahren in den Alpen gekommen.

Ich bin ein Viel Schwitzer und setze auch beim Pistenskifahren aufs Zwiebelprinzip, die äußere Schicht muss für mich maximal atmungsaktiv sein. Vor knapp vier Jahren fiel die Wahl auf eine Gore-Tex-Pro Membran. Und da ich eine solch teure Jacke nicht nur für eine Woche Skifahren im Jahr nutzen will, wurde sie auch zu meinem täglichen Begleiter zwischen Oktober und Ostern. Inzwischen nutze ich sie auch zu regnerischen Geschäftsterminen, denn sie macht auch zur Anzugshose eine gute Figur. Nach der gründlichen Erklärung heute, nehme ich die nächste Pflege dann wieder selbst in die Hand. Danke Globetrotter, Danke Lisa. 

Die Globetrotter Werkstatt repariert, pflegt und individualisiert deine Bekleidung und Ausrüstung. Dabei ist es nicht wichtig, dass du deine Ausrüstung bei Globetrotter gekauft hast. Öffnungszeiten, Standorte und Informationen findest du unter: www.globetrotter.de/filialen/werkstatt-und-clubhuette/. Hast du auch eine interessante Geschichte zu einem defekten Produkt zu erzählen, dann meld dich bei uns redaktion@globetrotter-magazin.de

Text: Sebastian Lüke
Impressum | Mediadaten