Roeckl: Kaufberatung Fahrradhandschuhe

Warum brauche ich Fahrradhandschuhe, wie unterscheiden sie sich und welche passen am besten zu meinen Bedürfnissen? Das alles beantworten wir in dieser Kaufberatung.

Inhalt:

Warum brauche ich Fahrradhandschuhe?

Ob umweltfreundliches Fortbewegungsmittel oder Sport- und Trainingsgerät – das Fahrrad ist für viele integraler Bestandteil des Alltags. Mehr als ein modisches Accessoire ist dabei der Fahrradhandschuh: Er schützt nicht nur vor Verletzungen, sondern sorgt auch für eine sichere und präzise Bedienung von Lenker, Schaltung und Bremsen. Darüber hinaus beugt das richtig gewählte Produkt der Ermüdung der Hände vor. Passform und Komfort sind dabei entscheidende Kriterien. Und selbstverständlich müssen unterschiedliche Einsatzgebiete, Vorlieben und Bedürfnisse berücksichtigt werden. 

Das Angebot ist groß und manchmal verwirrend. Wir helfen dir mit unserer Fahrradhandschuh-Kaufberatung einen Überblick zu bekommen.

Welche Fahrradhandschuhe passen am besten zu meinen Bedürfnissen?

Handschuhart

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen Kurz- und Langfingerhandschuhen.

Kurzfingerhandschuhe sind luftiger und sorgen durch die freien Fingerspitzen für ein natürliches Gefühl an Schaltung und Bremsen. Sie werden meist zum Rennradfahren, Gravelbiken und für Trekkingtouren ausgewählt.

Langfinger-Handschuhe hingegen sind in besonders schweißtreibenden Situationen von Vorteil und erlauben auch in ruppigerem Gelände die sichere Bedienung am Lenker. Sie kommen daher häufig beim Mountainbiken oder Graveln in unwegsamem Gelände zum Einsatz. Auch wenn es kühler wird, machen Langfinger-Fahrradhandschuhe durchaus Sinn. Sie nehmen beim E-Biken mit höherer Geschwindigkeit den Windchill und halten die Hände beim allmorgendlichen Commuten schön warm. Trigger, Lobster und zusätzliche Unterziehhandschuhe sorgen für eine extra Portion Wärme.

Polsterung

Deine Hände leisten beim Radfahren Großes. Du lenkst, bremst und schaltest mit ihnen. Und je nach Lenkerform liegt ein großer Teil deines Körpergewichts auf deinen Händen. Diese starke punktuelle Druckbelastung gilt es möglichst gut abzufangen. Daher sind Fahrradhandschuhe meist mit anatomisch angeordneten Innenhanddämpfungen ausgestattet. Diese Polsterungen erhöhen den Tragekomfort und vermindern spürbar die Ermüdung deiner Hände.

Die Auswahl der passenden Polsterung hängt von deinem Einsatzbereich ab – je nachdem ob du nur ab und zu auf dem Bike sitzt oder häufig längere Strecken auf ruppigem Untergrund fährst.

BI-FUSION®

Bi-Fusion Fahrradhandschuhe von Roeckl

Ob ehrgeiziger Sportler, Pendler oder Genussradfahrer – die innovative High End-Dämpfungstechnologie von Roeckl Sports sorgt für längeren Fahrspaß auf all deinen Touren. Dank einer ausgeklügelten Zwei-Komponenten-Konstruktion polstert die BI-FUSION®-Technologie noch effizienter als herkömmliche Gelhandschuhe und setzt in Sachen Komfort und Griffgefühl neue Maßstäbe. Druck und Gewicht werden optimal über deine Hände verteilt, wodurch diese selbst bei Schlägen und Stößen spürbar entlastet werden. Gleichzeitig bietet diese Art der Polsterung dir feinfühligen Grip und maximale Lenkerkontrolle. Du siehst schon: die BI-FUSION®-Technologie spielt in einer eigenen Liga.

Roeckl Sports BI-FUSION – The New Dimension of Padding Comfort – YouTube

Produkte: Roeckl Sports 3103-268 Icon

XRD®

XRD Fahrradhandschuhe von Roeckl

Bist du ein ambitionierter Rennfahrer, Gravel- oder Mountainbiker und bist oft auf langen Strecken mit ruppigem Untergrund wie Kopfsteinpflaster oder verwurzelten Trails unterwegs? Dann ist die leistungsstarke XRD® Technology Polsterung genau das Richtige für dich. Auch RadfahrerInnen mit empfindlichen Händen greifen gerne zu dieser dünnen, sehr komfortablen Dämpfung, die spürbar die Hände entlastet. Die XRD® Technology zeichnet sich durch eine aktive Belüftung der Innenhand und ihre ausgezeichnete Lenkerkontrolle aus. Außerdem ist sie sehr langlebig und formstabil. Dadurch fühlt sie sich beim Anprobieren vielleicht etwas steif an, wird aber im Einsatz angenehm weich.


Gel

Gel Fahrradhandschuhe

Gel Handschuhe sind der Allrounder unter den Polsterungen und erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Egal ob auf dem täglichen Arbeitsweg oder in der Freizeit, auf asphaltierter Straße oder Schotter – Silikongel sorgt stets für ein softes, komfortables Griffgefühl und beugt dem Ermüden deiner Hände vor. Außerdem ist es sehr langlebig, formbeständig und kommt meist mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis einher. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass Gel Dämpfungen nicht atmungsaktiv sind und der Griff am Lenker nicht ganz so direkt wie bei BI-FUSION®, XRD® oder Schaumstoffpolsterungen ist.

Produkte:

Roeckl Sports 3102-088 Desana für Damen
Roeckl Sports 3103-245 Isar
Roeckl Sports 3103-252 Index
Roeckl Sports 3103-260 Itamos
Roeckl Sports 3103-261 Ilova
Roeckl Sports 3104-854 Mori

Flex-Foam Schaumstoff

Flex-Foam Schaumstoff Fahrradhandschuhe

Für unempfindliche Gelegenheitsradfahrer und kürzere asphaltierte Strecken ist eine Innenhand mit FLEX-FOAM Schaumstoff optimal. Diese ist sehr leicht, komfortabel und unschlagbar im Preis. Für sensible Hände oder längere Touren empfiehlt sich eine leistungsstärkere Dämpfung.

Roeckl Sports 3101-368 Basel
Roeckl Sports 3101-369 Bergen

Fahrradhandschuhe ohne Polsterung

.

Keine Polsterung

Bist du viel auf Trails oder in technisch anspruchsvollem Gelände unterwegs, solltest du dir überlegen auf den Komfort einer gepolsterten Innenhand zu verzichten. Dirt, Trial, Downhill und abfahrtsorientierte Mountainbiker bevorzugen oft Handschuhe ohne Dämpfung für ein sehr direktes Griffgefühl und maximale Lenkerkontrolle.

Im Globetrotter Sortiment findest du online Kurzfinger-Handschuhe und Langfinger-Handschuhe:

Aussattung

Grip am Lenker
Beim Fahrradfahren ist es wichtig, dass du in jeder Situation einen guten Griff und Halt am Lenker hast. Atmungsaktivität und eine gute Belüftung sind dafür essenziell. Materialien wie ROECK-GRIP oder MICRO AIR unterstützen dies. Andere Materialien, wie beispielsweise das strapazierfähige DURADERO oder das softe DRASENSE werden mit Silikonbeschichtungen wie SILICONE-GRIP oder ALL-WEATHER GRIP ausgestattet und ermöglichen so auch bei Nässe einen präzisen Grip an Lenker, Schaltung und Bremsen.

Ausziehhilfe
Kurze Fahrradhandschuhe lassen sich, gerade wenn der Handschuh noch etwas verschwitzt ist, oft schwer ausziehen. Ausziehhilfen wie das PULL OFF SYSTEM von Roeckl Sports bieten hier eine Lösung. Durch kleine Schlaufen auf der Unterseite des Ring- und Mittelfingers können die Handschuhe schnell und unkompliziert abgezogen werden.

Wischdaumen
Bei anstrengenden Passagen oder Nieselregen punkten Handschuhe mit Wischdaumen. Sie verfügen über angenehm weiche Einsätze am Daumen mit denen man sich den Schweiß von der Stirn oder die Spritzer von der Brille wischen kann.

Touchscreen Kompatibilität
Möchtest du während der Fahrt dein GPS und in den Pausen dein Handy bedienen, ohne dafür die Handschuhe ausziehen zu müssen? Dann solltest du bei Langfingerhandschuhen auf Touchscreen Kompatibilität achten.

Reflektierende Designelemente
Wer in der Dämmerung oder bei schwieriger Witterung auf sein Fahrrad steigt, greift am besten zu Handschuhen mit reflektierenden Designelementen.

Material

Material Übersicht

Eine hochwertige Verarbeitung ist essenziell und je nach Einsatzbereich sind spezielle Materialien besonders relevant.

Verausgabst du dich oft auf schweißtreibenden Strecken, sind vor allem luftige Konstruktionen angenehm. Kurzfinger-Radhandschuhe sind deshalb meist aus leichten, geschmeidigen und elastischen Materialien wie Lycras gefertigt. Dadurch bekommen sie eine ergonomische Passform und sind besonders atmungsaktiv. Micro Mesh Einsätze belüften deine Hände noch besser. An sehr heißen Sommertagen sorgt das luftige Roeckl Sports suntan™ Mesh nicht nur für einen angenehmen Durchzug, sondern lässt auch UV-Strahlung durch. So beugst du unschöne Bräunungslinien vor und bräunst deine Handrücken gleichmäßig. 

Technisch anspruchsvolle Trails erfordern besonders feste und robuste Materialien. Hier solltest du den Fokus auf einen guten Sitz und eine erhöhte Strapazierfähigkeit legen. Dadurch halten die Fahrradhandschuhe selbst hartnäckigen Ästen und Gestrüpp zuverlässig stand.

Kälte-, Wind- und Wetterschutz sollten im Mittelpunkt stehen, wenn du hauptsächlich bei kühleren Temperaturen auf dem Rad sitzt. Winddichte Konstruktionen schützen dich vor dem eisigen Fahrtwind und sind häufig auch wasserabweisend. Dadurch halten sie leichten Nieselregen oder einen kurzen Regenschauer aus. Bist du selbst wenn es richtig ungemütlich wird noch auf deinem Fahrrad unterwegs, brauchst du ein wasserdichtes Modell. Wind- und wasserdichte Fahrradhandschuhe gibt es jeweils mit Isolierungen von ganz dünn bis extra warm, sodass du entsprechend deines Kälteempfindens das für dich richtige Modell finden kannst.

Nachhaltigkeit

Liegt dir die Umwelt am Herzen, solltest du darauf achten, dass deine Radhandschuhe so ressourcenschonend wie möglich konzipiert sind. Einige Hersteller, wie z.B. Roeckl Sports, setzen bereits vermehrt auf ökologisch orientierte Materialien sowie einen möglichst hohen Recyclinganteil. Darüber hinaus wird häufig auf PFC-Beschichtungen verzichtet. Zertifizierungen wie das bluesign® Siegel bieten Orientierung.

Produkte:
Roeckl Sports 3107-200 Bosco

Wie pflege ich meine Fahrradhandschuhe richtig?

Kommen deine Handschuhe regelmäßig zum Einsatz, lässt sich nicht vermeiden, dass sie Schweiß aufnehmen und auch mal schmutzig werden. Viele Radhandschuhe, wie zum Beispiel die von Roeckl Sports ohne Leder, können bei 30°C in der Maschine gewaschen werden. Verschließe dabei die Klettverschlüsse gut und packe die Fahrradhandschuhe zum Schutz in ein Wäschesäckchen.

Damit du möglichst lange Freude an deinen Radhandschuhe hast, ist es wichtig beim Waschen auf Weichspüler zu verzichten und die Handschuhe an der Luft fern von direkter Sonneneinstrahlung zu trocknen.

Wie ermittle ich die passende Größe?

Um seine Funktionalität voll auszuschöpfen, muss ein Radhandschuh perfekt passen. Deine Größe ermittelst du, indem du den Umfang deiner Hand an der breitesten Stelle exklusive Daumen misst. Die entsprechende Handschuhgröße kannst du dann in der Roeckl Sports Größentabelle nachsehen. Generell ist wichtig: Bei zu großen Handschuhen büßt du Sensibilität ein. Zu kleine Handschuhe strapazieren die Hände und deine Finger frieren schneller, da der Raum für ein isolierendes Luftpolster verloren geht. Achte besonders darauf, dass der Daumen und Zeigefinger präzise sitzt und das Bündchen gut über dem Handgelenk liegt.

Impressum | Mediadaten