Reiseformat 2.0 – Virtuelle Entdeckungstour

Seele baumeln lassen am Strand in Australien, Abenteuer in
den Wüstenlandschaften der Vereinigten Arabischen Emirate, Inselhopping in
Hawaii und weiter in die Metropole New York – all das an nur einem Tag. Ein
extravagantes Reiseprogramm durch die Welt binnen Sekunden, ohne Superkräfte zu
benötigen. Wie das? Google Earth macht es möglich. Und das alles komfortabel
in den eigenen vier Wänden. 

Neben Google Maps ist die Entdeckung der Vielfältigkeit unserer Erde seit der Einführung von Google Earth zu einem wahren Erlebnis geworden. Innovative Methoden und regelmäßige Neuauflagen bringen selbst die entferntesten Regionen unseres Planeten zum Anfassen nah ins Wohnzimmer. Google Earth stellt eine virtuelle Sammlung von Orten zur Verfügung, die jedem kostenfrei über den Browser oder die App zugänglich ist. Egal ob raue Küsten oder schneebedeckte Gipfel, durch die Vogelperspektive bist du der König der Lüfte und bestimmst das Tempo und die Richtung deiner Reise. Hochauflösende Satellitenbilder sowie aufwändige Panorama- und Street-View-Aufnahmen eröffnen hierbei faszinierende Perspektiven und Möglichkeiten, wie noch nie zuvor in spannende Landschaften einzutauchen. Vom Blick aus dem All bis hin zur kleinsten Detailaufnahme eines Seesterns, von der Vulkanlandschaft bis zur Braunbärenfamilie in Alaska, vom berühmten Weltkulturerbe bis zur unerforschten Gletscherschlucht – nichts scheint unmöglich zu sein. Eine Auswahl der schönsten Landschaften findest du hier.

VOYAGER

Google Earth bietet eine umfassende Content-Plattform – den Voyager. Hier warten spannende Funktionen, Geschichten und Hintergründe rund um den Globus und seine spannendsten Orte. In Kooperation mit internationalen Partnern wie BBC Earth wächst die Sammlung zu Themen wie Natur, Kultur, Reisen und Bildung regelmäßig. Hiermit gelangst du nicht nur an besondere Orte auf dem Planeten, sondern erfährst auch die Geschichte, die diesen Ort zu etwas so Besonderem macht. Du kannst unterschiedliche Lebensräume und besondere heimische Tierarten kennenlernen, Kulturen entdecken und dem Treiben im tiefen Ozean ganz nahe sein. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum in Rom sind auch als 3D-Modelle verfügbar und mit einem virtuellen Spaziergang aus beliebigen Blickwinkeln zu bestaunen. Interaktive und geführte Touren machen die Reise noch spannender. Auch für Kinder werden regelmäßig Touren und Quiz im Voyager geboten, um die große weite Welt mit inspirierenden Geschichten spielerisch näher zu bringen.

Besuche Orte, die dich in Erinnerungen schwelgen lassen, entdecke Neues oder finde dein nächstes Abenteuer. Und was ist eigentlich mit diesem einen Wanderweg, den du schon immer mal machen wolltest? Im Vorfeld kannst du dir durch Google Earth bessere Vorstellungen von deinem nächsten Trip machen oder dich einfach inspirieren lassen. Von der Schweiz bis Israel – entdecke einzigartige Wanderrouten, ohne Blasen oder böse Überraschungen.

Im Zuge der Nationalpark- Gedenkwoche ermöglicht Google Earth ein weiteres Highlight aus der Ferne. 31 der insgesamt 59 Nationalparks der Vereinigten Staaten können virtuell besucht werden. Neben den klassischen Touristen-Hotspots wie dem Grand Canyon oder den Everglades sind auch weniger bekannte Nationalparks verfügbar. Vom Denali-Nationalpark in Alaska über zahlreiche Naturlandschaften an der Westküste bis zum Virgin-Islands-Nationalpark in der Karibik. Per Mausklick startet die virtuelle Tour mit den wichtigsten Informationen und den besten Aussichtspunkten. Das Highlight hierbei: keine lästigen Warteschlangen und kein Eintritt. Eine Übersicht über alle verfügbaren Nationalparks der USA findest du hier.

Direkt zu den Destinationen

Google Earth zeigt beeindruckende Landschaften und appelliert an die Notwendigkeit des Naturschutzes, damit wir und zukünftige Generationen auch in vielen Jahren noch die vielfältige Schönheit unseres Planeten bestaunen können – nicht nur virtuell. Füße hoch und ab in die weite Welt per Mausklick in Sekundenschnelle. Übernimm das Steuer und begib dich mit Google Earth auf Entdeckungsreise. Und wem das alles zu lange dauert, für den gibt es die wohl schnellste Weltreise durch das Miniatur Wunderland aus Hamburg.

Text: Sandra Königs
Impressum | Mediadaten