Neues Buch: Die Welt im Sucher

Im neuen Buch von Michael Martin haben die Bilder eine dokumentarische Aufgabe.
Michael Martins neues Buch ist ein Schmankerl für alle, die gerne fotografieren. Zusammen mit dem Knesebeck-Verlag verlosen wir drei Exemplare des handlichen Lesebuchs.

Normalerweise präsentiert Deutschlands erfolgreichster Naturfotograf und Vortragsreferent opulente Bildbände. Nun schiebt Michael Martin ein handliches Lesebuch mit eher dokumentarischen Bildern dazwischen – und alle Fotofans werden es lieben. Michael erzählt informativ und witzig von der anderen Seite der Kamera: über den holperigen Weg zum Profi, über die nie endende Lernkurve zwischen Diafilm und Drohne, über schräge Erlebnisse aus 45 Fotografen-Jahren.

Neue Wege zu eindrucksvollen Bildern

Vor der Kamera trifft er auf eine Welt im Wandel, in der sich die sozialen und kulturellen Folgen des ökonomischen Fortschritts und des Klimawandels immer stärker abzeichnen. Technische Neuerungen – vom rein mechanischen Fotoapparat bis hin zur fliegenden Hightech-Drohne, von empfindlichen Diafilmen zu hochauflösenden Sensoren – forderten den Profifotografen heraus und eröffnen ihm zugleich bis dahin ungeahnte Möglichkeiten. Und immer wieder beschreitet der Mann hinter der Kamera neue Wege, damit seine Bilder und die Geschichten dahinter zum Publikum finden.

Michael Martins Wissen und Leidenschaft, seine persönlichen Erfahrungen und spannenden Geschichten machen das Buch zu einem Muss für FotografieliebhaberInnen und Reisebegeisterte.

Jörg Reuther
Michael Martin

Kurzportrait Michael Martin

Michael Martin, geboren 1963 in München, ist Fotograf, Vortragsreferent, Abenteurer und Diplom-Geograph. Seit über 40 Jahren berichtet er über seine Reisen in Extremzonen und Wüsten der Erde und wurde zum weltweitrenommiertesten Wüstenfotografen. Er veröffentlichte 30 Bildbände und Bücher, die in neun Sprachen übersetzt wurden, hielt über 2000 Vorträge und produzierte mehrere Fernsehfilme. Seine Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit einer Ehrenmedaille der Royal Geographic Society. Zuletzt erhielt er den Gregor International Calendar Award und den ITB Book Award für sein Lebenswerk. Zuletzt veröffentlichte Michael Martin das Großprojekt »Planet Wüste« (2015; erschienen als gleichnamiger Bildband bei Knesebeck). Hier standen neben den Trockenwüsten nun auch die Kälte- und Eiswüsten der Arktis und Antarktis im Fokus seiner Arbeit.

Seit 2017 reist und fotografiert Michael Martin für »TERRA«, ein Porträt des Planeten Erde. Ab Herbst 2022 präsentiert der Abenteurer das Projekt als Multivision, Fernsehserie und Bildband.

Es gelten die Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen. Einsendeschluss ist der 15.10.2021.

Impressum | Mediadaten