»Gefühlsnostalgie statt Neukauf«

Hannes aus Leipzig bringt zum Werkstatt-Tag seine Summit Series Runners Jacket von The North Face zur Reparatur. Wenn das Loch unter dem Arm geflickt ist, wird sie wieder zum »Schmuckstück« für seine Freundin. Dem Globetrotter Team erzählte er seine Geschichte.

Die superleichte, wasserdichte Runners Jacket von The North Face in knalligen gelb besitze ich nun bereits seit sechs Jahren. Ein Spontankauf meiner Eltern, die mir ein Geschenk machen wollten. Die superdünne und dadurch empfindliche Jacke hat die klassische Outdoorgear-Karriere erlebt: In den ersten Jahren habe ich sie für unersetzbar gehalten. Ich bin mit ihr geradelt, gewandert und hab sie als Regenschutz im Alltag immer dabei gehabt. Irgendwann wurde sie doch ersetzt und brachte ab da »nur« noch unsere Gäste trocken von A nach B. Das änderte sich mit meiner Freundin, denn ihr steht die Jacke ganz ausgezeichnet. Es passt einfach alles: das Gelb, die Passform und die weiterhin gute Wasserdichtheit. Ein hübsches Gesamtpaket.

»Lass mich altmodisch sein, aber ich hab mich einfach an die Jacke gewöhnt. Ich möchte sie jetzt nicht einfach wegschmeißen.« 

Jetzt ist leider eine der Nahtverklebungen unter dem Arm aufgegangen. Wahrscheinlich hat aggressiver Schweiß der Jacke hier besonders zugesetzt. Hätte man wohl mehr waschen müssen. Zur Reparatur wird die Jacke über die Globetrotter Werkstatt nun eingeschickt und neu geklebt. Alles kein Problem, sagte man mir. Super, denn langes Nutzen hat ja die bessere Klimabilanz als alle Neukäufe. Ich hoffe, dass ich die Jacke noch vor dem ersten großen Schneemalheur im Harz wieder in den Händen halte. Denn dann möchte ich mit meiner Freundin in meiner Heimat bei Nordhausen auf die Langlaufloipe. Oder wir besteigen, wie im letzten Jahr, an einem der wunderschönen Wintertage den Brocken mit Steigeisen durch das Eckerloch. Im Sommer einer der frequentiertesten Wanderwege auf den Brocken, schrecken im Winter viele vor dem kürzesten Aufstieg auf den höchsten Berg des Harz zurück. Der Weg ist zwar nicht ganz einfach, belohnt wird man aber mit tollen Naturaussichten. Mit etwas Glück trifft man auf die Schmalspurbahn, die im winterlichen Fichten-Bergwald besonders imposant erscheint. Kindheitserinnerungen, genauso nostalgisch, wie meine Verbindung zur North Face Runners Jacket. 

Die Globetrotter Werkstatt repariert, pflegt und individualisiert deine Bekleidung und Ausrüstung. Dabei ist es nicht wichtig, dass du deine Ausrüstung bei Globetrotter gekauft hast. Öffnungszeiten, Standorte und Informationen findest du unter: www.globetrotter.de/filialen/werkstatt-und-clubhuette/. Hast du auch eine interessante Geschichte zu einem defekten Produkt zu erzählen, dann meld dich bei uns redaktion@globetrotter-magazin.de

Text: Sebastian Lüke
Impressum | Mediadaten