Hilf dir selbst: Knöpfe annähen

Einen Knopf konnte schon Oma wieder annähen. In drei einfachen Schritten erklären wir dir, wie auch du das hinbekommst. Übrigens: Druckknöpfe anzunähen ist zwar ein bisschen komplizierter, aber sicher auch kein Hexenwerk. Schau mal weiter unten …
Schritt 2: Knopf annähen
Schritt 1: Passenden Knopf aussuchen
Schritt 3: Faden sichern

Schritt 1 – KNOPF WÄHLEN Wenn die Farbe egal ist, muss der neue Knopf nur zur Größe des Knopf­lochs passen. Viele Hersteller legen ihren Produkten sogar passende Ersatzknöpfe bei, gut wenn man die aufbewahrt hat!

Schritt 2 – ANNÄHEN Den reißfesten Faden in die Nähnadel (muss durch den Knopf passen) fädeln, in ein Ende einen Doppel­knoten knüpfen, anschließend den Knopf in einem gleichmäßigen Muster an­nähen. Aber Achtung: nicht über Kreuz.

Schritt 3 – FADEN SICHERN Den Faden drei, vier Mal um den »Stiel« unter dem Knopf wickeln und das Fadenende anschließend mit der Nadel durch den »Stiel« vernähen.

Druckknöpfe annähen …

… ist ein bisschen komplizierter, weil es verschiedene Knopfvarianten gibt. Mit einem passenden Ersatzset (gibt es im Kurzwaren-Fachhandel) gelingt dir so eine Reparatur aber auch. Einfacher ist es, wenn du damit zu uns in die Werkstatt kommst.

Wie du Knöpfe wieder annähst, hast du ja bereits gelernt.
Weitere Artikel aus der Reihe »Care & Repair« gibts hier:

Text: Globetrotter Magazin