Eine kleine Brennstoffkunde

Gas, Benzin, Spiritus oder Festbrennstoff? Wer draußen kochen will hat die Qual der Wahl. Was sich hinter den Brennstoffen verbirgt, erfahrt ihr hier.
Julian Rohn

Die Mitnahme von Brennstoffen in Flugzeugen ist generell untersagt. Bei Touren im Ausland deshalb vorher erkundigen, wo man sich vor Ort versorgen kann, und ggf. das Kochsystem anpassen.

Flüssiggas (engl. LPG)

  • Als Schraub- oder Stechkar­tuschen in verschiedenen Größen erhältlich.
  • Inhalt: Butan, Butan/Propan- Gemisch oder Butan/Propan/Isobutan-Gemisch.
  • Gas hat mit 12,8 kWh/kg den höchsten Heizwert
  • Unkompliziert in der Hand­habung. Verbrennt geruchs­arm und rußfrei.
  • Brennleistung sinkt jenseits des Gefrierpunkts.

TIPP: Es gibt spezielle Gas­gemische für Wintereinsätze.

Reinbenzin (engl. white gas)

  • Transport und Anschluss in spezieller Brennstoffflasche, plus Pumpe.
  • Verdunstet erst bei höherer Temperatur als Flüssiggas, deshalb müssen Benzinkocher vorgeheizt werden
  • Der Brennwert von Reinbenzin liegt bei ca. 12 kWh/kg
  • Verbrennt sauber und effizient. 

TIPP: Gute Multifuel-Kochern verbrennen auch Autobenzin, Kerosin, Petroleum, manchmal sogar Diesel. Aber Achtung: Je »dreckiger« der Brennstoff (dazu zählen z.B. auch Additive im Tankstellenbenzin), desto gesundheitsschädlicher und stärker die Geruchsentwicklung. Auch müssen Düse und Brenner häufiger gereinigt werden.

Spiritus (engl. methylated spirit)

  • Transport je nach Tourlänge entweder direkt im Kocher (= 1 x kochen) oder in dichtem Behälter.
  • Gleichwertige Alternative: Ethanol (Spiritus ist quasi Ethanol, das mit Bitterstoffen vergällt wurde, um ein Trinken zu verhindern)
  • Spiritus hat einen vergleichsweise geringen Brennwert von 7,4 kWh/kg
  • Spiritus hat einen relativ hohen Flammpunkt (13 °C), deshalb muss er bei kalten Temperaturen am Körper vorgeheizt werden.
  • Je nach Rein- oder Unreinheit verrußen die Töpfe.

Esbit (engl. solid fuel)

  • Steht für »Erich Schumms Brennstoff in Tablettenform« 
  • Muss unbedingt vor Nässe geschützt werden.
  • Gepresste Form des farblosen kristallinen Pulvers Urotropin, einer Stickstoff-Kohlenwasserstoff-Verbindung.
  • Geringerer Heizwert als Flüssiggas und Reinbenzin.

Text: Moritz Becher
Impressum | Mediadaten