Kaufberatung Wanderrucksäcke für Kinder

Kinderrucksäcke gibt es für alle Altersstufen. Aber worauf muss beim Kauf noch geachtet werden? Das erklären wir dir hier in der Kaufberatung für Kinder-Wanderrucksäcke.

Welcher Wanderrucksack ist für mein Kind geeignet?

Für Kinder gibt es spezielle Modelle, die an die Ansprüche der kleinen Abenteurer angepasst sind. Diese sind nicht nur farbenfroh gestaltet, sondern erfüllen auch alle Ansprüche an den Komfort und die Passform. So verfügen Wanderrucksäcke für Kinder über breite Schultergurte mit weichen Kanten, die das Rucksackgewicht flächig verteilen und nicht einschneiden. Ein verstellbarer Brustgurt hindert die Schulterträger am Verrutschen. Wichtig ist auch die ergonomische Rückenpolsterung bei den kleinen Tagesrucksäcken. Und bei älteren Kids das ergonomisch angepasste Tragesystem von Touren- und Trekkingrucksäcken. Eine umfassende Ausstattung, die leicht zu handhaben ist, rundet den neuen Wanderrucksack ab. Dabei solltest du darauf achten, dass kinderfreundlich bedienbare Schnallen und robustes Material verwendet werden.

S-förmige Schultergurte mit weichen Kanten …
WING CHAN … eine ergonomische Rückenpolsterung …

und nicht zu viel Volumen.

Ab wann kann mein Kind einen eigenen Wanderrucksack tragen?

Bis zum Kindergartenalter ist es das einfachste, wenn du dein Kind und die Ausrüstung deines Kindes in der Kindertrage mit dir trägst. Ist der Outdoor-Nachwuchs alt genug, um selbst sicher zu laufen, kann er einen kleinen Tagesrucksack zum Wandern aufsetzen. Es wird empfohlen, dass Kinder nicht mehr als max. 10 % ihres eigenen Körpergewichts auf dem Rücken tragen, da sie sich noch im Wachstum befinden. Berücksichtige beim Kauf also auch das Gewicht des Kinderrucksacks und nicht nur die Größe. Ein leichter 8-Liter-Kinderrucksack kann folglich besser geeignet sein, als ein schwererer Rucksack mit nur 5 Liter Volumen. Dabei ist natürlich auch die Zuladung zu beachten. Dein Kind wird in seinem eigenen Rucksack maximal Tagesproviant, Regenzeug und Teddy tragen können. Alles andere solltest du in deinem Rucksack unterbringen.

ZACH DOLEAC Erwachsene sollten weiterhin den Großteil des Gepäcks übernehmen.
Moritz Attenberger Kinder tragen nur Tagesproviant, Regenzeug und Teddy.

Gibt es Trekkingrucksäcke für Kinder?

Für ältere Kinder und Teenager gibt es volumenstarke Tourenrucksäcke und vollwertige Trekkingrucksäcke für mehrtägige Wanderungen mit der Familie oder den Pfadfindern. Bei solchen Abenteuern wird die 10 %-Regel schnell überschritten. Deshalb ist es besonders wichtig, dass der Kinderrucksack ein ergonomisches Tragesystem hat und deinem Kind wie angegossen passt. Auch sollte nichts Unnötiges im Rucksack landen.

Trekkingrucksäcke für Kinder sehen aus wie ihre großen Vorbilder.
WING CHAN Sie haben aber weniger Volumen und ein Tragesystem, das mitwächst.
Trotzdem sollte man die kleineren Körper nicht mit zuviel Gewicht überlasten.

Tipp: Erstelle mit deinem Kind gemeinsam eine Ausrüstungsliste mit Gewichtsangaben. Das macht Spaß und so behaltet ihr den Überblick und könnt gemeinsam entscheiden, was von wem getragen wird.

Groß gewachsenen Jugendlichen passen oftmals bereits normale Trekkingrucksäcke.

Wie sitzt der Wanderrucksack meines Kindes richtig?

Bei Wanderrucksäcken für Kids handelt es sich fast immer um Unisex-Modelle. Ihr Tragesystem ist auf die ergonomischen Besonderheiten der kindlichen Anatomie ausgelegt. Bei Tagesrucksäcken macht sich das in den s-förmigen Schultergurten bemerkbar. Wenn du deinem Kind den Rucksack aufsetzt, sollten die Schultergurte auf den Schultern aufliegen, ohne einzuschneiden, und das Rückenpolster sollte den Rücken berühren. Anschließend positionierst du den Brustgurt mittig über der Brust und schließt ihn so locker, dass die Schultergurte nicht verrutschen, dein Kind aber ungehindert tiefe Atemzüge nehmen kann. 

Wichtig für einen guten Sitz sind gepolsterte Schulterträger …
… eine verstellbare Rückenlänge (bei größeren Rucksäcken) …
… und ein Brustgurt, der die Schultergurte in Position hält.

Bei Touren- und Trekkingrucksäcken für Kinder gibt es häufig eine einstellbare Rückenlänge. So kann der Rucksack mit deinem Kind mitwachsen. Wie du die Rückenlänge bei deinem Kind ausmisst und bei dem Tragesystem die richtige Größe einstellst, findest du ausführlich beschrieben in der Kaufberatung für Wanderrucksäcke.

Bei allen Wanderrucksäcken ist es wichtig, dass der Rucksack ausbalanciert auf dem Kinderrücken sitzt. Egal, ob es nur zum Kindergarten, auf einen Tagesausflug oder zum Trekking geht. Dafür müsst ihr den Rucksack gleichmäßig bepacken. Schwere Teile kommen zentral hinter die Schulterblätter, leichte Ausrüstung wird drum herum gepackt. Der Kinderrucksack sollte bei gelösten Schultergurten in keine Richtung überkippen.

Beachte beim Packen: Bei jüngeren Kindern im Grundschulalter gehören schwere Ausrüstungsteile wie der Kinderschlafsack und die Isomatte immer in den Rucksack der Erwachsenen.

Welche Wanderausrüstung gibt es noch für Kinder?

Der richtige Rucksack, die passenden Schuhe und wetterfeste Bekleidung sind die drei Grundpfeiler für eine gelungene Wanderung. Aber auch ein warmer Platz zum Schlafen, leckere Pausensnacks und kindergerechte Unterhaltung gehören dazu. Deshalb findest du bei uns im Shop neben der Grundausstattung bunte Trinkflaschen, Kinder-Stirnlampen, kindertaugliche Schnitz- und Taschenmesser sowie leichte und transportable Reisespiele. Auch Sachbücher, welche die kleinen Entdecker auf spielerische Weise auf die bevorstehende Wanderung vorbereiten, gibt es in unserem Kinderbuch-Sortiment.

Text: Globetrotter
Impressum | Mediadaten