Im Topf um die Welt – Israel

Manche sagen, es sei das Nationalgericht Israels: Shakshuka. Auf jeden Fall ist es für viele Israelis der Start in den Tag, da es dort vor allem zum Frühstück gegessen wird.

Das Gericht aus pochierten Eiern in Tomatensoße wurde vermutlich von maghrebinischen Juden nach Israel importiert. Auch in Nordafrika ist es weit verbreitet. Je nach Region variieren die hinzugegebenen Gewürze und anderen Zutaten. Typisch ist das »verlorene Ei«, das – unverquirlt – in die kochende Tomatensoße gegeben wird und je nach Geschmack weich oder hart gegessen wird.

Unser Rezept stammt von Vroni Siflinger-Lutz. Sie bereitet die Shakshuka mit Avocado und Feta zu. Ein herrlich-leichtes Sommermahl!

Hier geht es zu Vronis Instagram-Kanal.



#1 – Die Shakshuka

2 sehr frische Eier

1 Dose Tomaten gestückelt

1 Dose Kichererbsen

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

1 Msp. Kreuzkümmel gemahlen

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

1 EL Öl in einen Topf geben und die gehackte Schalotte und den gehackten Knoblauch anschwitzen.

Kreuzkümmel kurz mitbraten und die Tomaten hineingeben. Kurz aufkochen und die Kichererbsen unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Tomatensoße köchelt, die Eier aufschlagen und hineinsetzen. Den Deckel aufsetzen und 5 Minuten köcheln lassen.

#2 – Das Brot

3 EL Dinkelmehl

1 Msp. Backpulver

100 ml Sprudelwasser

Aus den Zutaten für das Brot einen Teig kneten und einen Fladen formen. In eine Pfanne Olivenöl geben, den Fladen hineinlegen und braten.

Tipp: Wenn ihr nur eine Flamme habt, könnt ihr die Pfanne zwischenzeitlich auf den Topf mit der Shakshuka stellen. Ist das Ei fertig, stellt ihr den Topf kurz zur Seite und das Brot kommt direkt auf die Flamme.

#3 – Es wird angerichtet

1 Avocado

50 g Feta

Kräuter (Petersilie, Minze, Koriander)

Wenn die Eier fertig sind, den Topf von der Flamme nehmen.

Das Brot von beiden Seiten goldbraun braten, bis es durchgebacken ist.

Die Eier mit der Tomatensoße auf eine Teller geben und mit Avocado, Feta und Kräutern garnieren.

Impressum | Mediadaten