Pochierte Birne auf veganem Marzipan-Joghurt

Im Topf durch den Advent

Pochieren ist eine Garmethode, bei der etwas in heißer (nicht unbedingt kochender) Flüssigkeit ziehen gelassen wird. Besonders bekannt sind pochierte Eier. Aber auch andere Lebensmittel können pochiert werden. Obst zum Beispiel. Wenn der Sud gewürzt ist, ist das eine gute Möglichkeit, die Aromen der Flüssigkeit sanft in das Fruchtfleisch des Obsts zu bekommen. Aus diesem Grund ist das Rezept für pochierte Birnen mit Marzipan-Joghurt und Kokos-Crumble so schön. Die Birnen sind fruchtig und durch die Gewürze wie: Zimt, Sternanis und Nelken werden sie herrlich weihnachtlich. Wenn man das Ganze zu Hause zubereitet (oder, draußen, bei Minusgraden!), kann man die Creme im Gefrierschrank anziehen lassen und es als Sorbet servieren.

Marzipan, Datteln, Nüsse – da kommt Stimmung auf. Mit typisch vorweihnachtlichen Zutaten im Rucksack zaubert ihr euch Adventsfeeling, wo auch immer es euch – draußen – hinzieht.

#1 – Die Joghurtcreme

120 g Cashewnüsse

50 g Rohmarzipan

5 EL Sojajoghurt

1 EL Zitronensaft

1 EL Ahornsirup

Für die Marzipancreme Cashewnüsse etwa 6 Stunden in Wasser einweichen lassen. Anschließend das Wasser abgießen.

Die eingeweichten Cashewnüsse mit Rohmarzipan, Sojajoghurt, Zitronensaft, Ahornsirup vermischen und stampfen. In unserer Outdoorküche nehmen wir einfach einen Becher. Zu Hause kann die Mischung auch in den Mixer.

#2 – Die pochierten Birnen

2-4 Birnen

2-4 Orangen

1 Zitrone

600 ml Wasser

2 Zimtstangen

3-6 Sternanis

5-8 Nelken

4 EL Ahornsirup

250 ml Weißwein

Die Birnen schälen. Der Stiel bleibt an den Birnen. Damit die Birnen im Topf gut stehen, den Boden gerade abschneiden.

Eine Orange und die Zitrone aufschneiden und in einen Topf pressen. Die zweite Orange in Scheiben schneiden.

Das Wasser in den Topf hinzugeben. Nach Geschmack Zimtstangen, Sternanis und Nelken hineinlegen. Die Orangenscheiben dazu geben. Den Sud zum Kochen bringen. Anschließend die Flamme zurückdrehen. Ahornsirup und Weißwein dazugeben. Die Birnen hineinlegen und 40-50 Minuten sehr sanft köcheln lassen. Den Deckel schließen.

#3 – Das Topping

30 g Haferflocken

40 g Kokosraspel

2-4 Datteln

1 EL Ahornsirup

1 Prise Meersalz

1 Granatapfel

Während die Birnen garziehen, Haferflocken und Kokosraspel auf kleiner Flamme anrösten. Salzen und mit Ahornsirup übergießen. Gut umrühren. Die Flamme des Kochers zügig löschen, da die Mischung sehr schnell anbäckt! Klein geschnittene Datteln hinzugeben. Den Granatapfel öffnen und ein paar Kerne herauslösen. Orangen in dünne Scheiben schneiden. Anrichten! Je nach Geschmack mit Ahornsirup übergießen. Mit Minze garnieren. Ihr könnt einen Stängel Minze oben in die Birne stecken, das sieht dann aus, als habe die Birne noch ihre Blätter. Wir wünschen vorweihnachtlich guten Appetit!

Santa kann kommen, es ist angerichtet

Der Duft von Weihnachten liegt in der Luft. Wenn euch die Weihnachtsmärkte zu voll sind, ihr aber die Aromen des Advents genauso liebt wie wir, dann empfehlen wir: Packt euch den Weihnachtsmarkt doch einfach in die Tasche, nehmt eure Liebsten mit in die Natur und zelebriert eure eigene kleine Outdoor-Adventsfeier. Wir wünschen geruhsame Tage!

Text: Tom Jutzler