Colorado: Mile High Roadtrip

In Colorado, dem höchstgelegenen US-Bundesstaat, wartet der Wilde Westen auf abenteuerlustige Entdecker.

Wenn die Einheimischen in Colorado augenzwinkernd sagen: »We live on Mountain Time«, meinen sie nicht die Zeitzone. Was sie dem Gast mitteilen wollen, der den Staat in den Rocky Mountains mit seinen abwechslungs­reichen Landschaften und idyllischen Western­städten bereis­­t: Hier geht alles einen ruhigen und entspannten Gang. Bitte keine Hektik.

Entspannt ist schon die Anreise, nonstop von Frankfurt oder München nach Denver, wo sich in den Fassaden moderner Wolkenkratzer die charmanten Gebäude aus der Goldgräberzeit spiegeln. Lässig geht es auch in der Metropole selbst zu, und so schlendert man zu Fuß durch die Innenstadt mit ihre­n Geschäften, Museen und Restaurants, oder man radelt durch die Stadtviertel, vom historischen »LoDo« bis ins urbane »RiNo«, wo sich Brauereien und Bars in Industriebauten niedergelassen haben. Auf 1600 Metern – daher Denvers Beiname »Mile High City« – kann man sich hervorragend akklimatisieren, bevor es auf eine Rundreise durch Colorado geht, das mit einer mittleren Höhe von über 2000 Metern der höchstgelegene Bundesstaat der USA ist.
Das Erbe des glorreichen 19. Jahrhunderts, als Colo­rado einen wahren Gold- und Silberrausch erlebte, ist heute noch in malerischen Western­städten wie Telluride, Aspen, Crested Butte oder Durango sichtbar, oder auch in der höchstgelegenen Stadt der USA, in Leadville. Diese befindet sich auf rund 3.000 Metern – da sitzt man in den Alpen schon längst auf blankem Felsen. Der Besuch einer der zahlreichen Geisterstädte wie St. Elmo und Ash­croft und der Aufenthalt auf einer Ranch runden das Western-Gefühl ab.

Nationalparks zum Niederknien

Die Landschaften der vier Nationalparks und acht Schutzgebiete könnten unterschiedlicher nicht sein: vom Rocky-Mountain-Nationalpark mit seinen dramatischen Gipfeln, klaren Bergseen und frischen Gebirgsbächen über die steilen und dunklen Felswände des Black-Canyon-of-the-Gunnison-Nationalparks bis hin zu den höchsten Sanddünen Nordamerikas im Great-Sand-Dunes-Nationalpark und den Felswohnungen im Mesa-Verde-Nationalpark, die im 12. Jahrhundert von den Ancient Puebloans in die Felsen des »grünen Tafelbergs« hineingebaut wurden. Roter Sandstein bestimmt die Landschaft des Colorado National Monuments im Westen, während die einsamen Canyons des Dinosaur-Nationalparks im Norden schon fast gelblich wirken.

Vier Jahreszeiten, ein Vergnügen

Mit 300 Sonnentagen im Jahr ist Colorado ein Ganzjahresziel. Frühling und Sommer sind farbenprächtige Jahreszeiten, in denen die Wildblumen in den verschiedensten Rosa-, Rot- und Gelbtönen auf saftig grünen Wiesen blühen und wo die lauen Brisen durch Espenwälder und hohe Präriegräser wehen.
Auch der Herbst zeigt sich in vielen Farben, wenn sich die Espen färben und die Landschaft in ein Meer aus roten, orange und goldgelben Blättern getaucht wird. Das hervorragend ausgebaute Wegenetz durch Colorados abwechslungsreiche Landschaften bietet für jeden den perfekten Trail, von panoramareichen Rundwegen und mehrtägigen Rucksackwanderungen bis hin zu anspruchsvollen Gipfeltouren und Mountainbiketrails. Entspannung findet man ganzjährig in den zahlreichen heißen Quellen, Hot Springs genann­t. Und wenn die Sonne untergegangen ist, kann man in mondlosen Nächten die Sterne und Planeten beobachten, denn bedingt durch die geringe Luftfeuchtigkeit, die Höhe und die dünne Besiedlung Colorados gibt es zahlreiche Sternenparks.

Ab und an sollte man bei seiner Rundreise unbedingt vom Auto in den Zug wechseln. Denn nicht nur eingefleischte Eisenbahnfans folgen dem Ruf »All Aboard!«. Ob man mit der historischen Eisenbahn von Durango nach Silverton fährt, mit der Zahnradbahn auf den 4302 Meter hohen Pikes Peak oder mit dem luxuriösen Rocky Mountaineer – für jeden ist eine passende Zugstrecke dabei.


Colorado – Reisetipps und weitere Infos

#1 Akklimatisierung

Damit sich der Körper an die Höhe gewöhnen kann, sollte man am ersten Tag nach der Ankunft nur moderate Aktivitäten durchführen.

#2 Wasser marsch!

Viel Wasser trinken! Die meisten Einheimischen tragen grundsätzlich eine Wasserflasche bei sich, die sie immer wieder auffüllen.

#3 Sonnenschutz

Sonnenbrille tragen und Sonnen­creme und Lippenpflege mit UV-Schutz auftragen, auch wenn es bewölkt ist.

Weitere Infos

United Airlines und Lufthansa fliegen jeweils täglich von Frankfurt und München nach Denver.

Kostenlose Informationen gibt es beim Fremdenverkehrs­amt von Colo­rado unter colorado@getitacross.de, Tel. 0221/47671213 oder www.colorado.com