Arc’teryx: Eisklettern mit Ines Papert gewinnen!

Was verbindet die Eiskletterin Ines Papert mit Arc´teryx? Die Passion, den Naturgewalten die Stirn zu bieten und sich immer wieder auf neues Terrain zu wagen. Wenn das auch dein Ding ist, dann mach mit bei unserem Gewinnspiel! Dabei kannst du ein Eiskletterwochenende mit Ines Papert und eine brandneue Alpha SV Jacke von Arc’teryx gewinnen.

Die Geschichte liest sich so schön wie ein Märchen: Begonnen hat sie 1989 in North Vancouver in der Garage von Dave Lane. Der leidenschaftliche Kletterer war nicht zufrieden mit den Klettergurten, die es zu kaufen gab, also fing er kurzerhand selbst an, bessere zu nähen. Bald gesellte sich ein weiterer Kletterer namens Jeremy Guard zu seiner kleinen Werkstatt, und kurz darauf war Arc’teryx geboren. Nur rund 30 Jahre später ist Arc’teryx ein globales Unternehmen, das auf technische Hochleistungsbekleidung und Ausrüstung spezialisiert ist. Der Spirit von damals – »Es geht immer noch besser« – ist zur DNA der Firma geworden. Mit innovativen Produkten hat Arc’teryx neue Standards in der Outdoorbranche gesetzt oder bestehende weiter verbessert. Minimalistisches Design, Hochwertigkeit und Langlebigkeit sind wesentliche Markenzeichen. So sind einige Bekleidungsstücke zu ikonischen Klassikern geworden – die erste Jacke von 1998, die Alpha SV, ist immer noch ein Verkaufsschlager und wird jetzt mit einer neuen Gore-Tex Pro Membran neu aufgelegt. Wenig verwunderlich, gilt doch die Bekleidung von Arc’teryx geradezu als klassisch zeitlos. Und ist oft erste Wahl für Athleten und andere Menschen, die sich extremen Herausforderungen stellen. Ines Papert, die vierfache Weltmeisterin im Eisklettern und Profibergsteigerin, ist so eine Athletin. Sie und Arc’teryx sind seit Jahren ein eingespieltes Team, wenn es in eisige Höhen oder auf bergsteigerisches Neuland geht.

Eisklettern mit Ines Papert

Ines, was verbindet dich persönlich mit Arc’teryx?

Wir gehen seit 2003 gemeinsame Wege, ich kam vom Wettkampfsport und plante, mein Können in den großen Bergen dieser Welt umzusetzen. Ich wurde sofort unterstützt, und über die Jahre ist daraus eine echte Freundschaft gewachsen. Zudem ist Kanada mittlerweile zu meiner zweiten Heimat geworden, ich liebe dieses Land. Als Athletin bin ich in der glücklichen Position, die Produktideen von Arc’teryx draußen im Einsatz testen zu können. Und mit meinem Feedback – und dem anderer Athleten – optimieren die Designer die Produkte. Erst dann kommen sie in den Verkauf. Es kommt also immer ein Produkt auf den Markt, hinter dem ich voll und ganz stehen kann. Kurz gesagt ist die Zusammenarbeit mit Arc’teryx produktiv, effektiv und sehr erfreulich.

»Mit den Arc´teryx-Produkten muss ich draußen unter extremen Bedingungen keine Kompromisse eingehen«

Was schätzt du an dieser Partnerschaft besonders?

Auf technischer Ebene kann ich Produkte nutzen, die meine Bedürfnisse voll und ganz erfüllen, und muss draußen unter extremen Bedingungen keine Kompromisse eingehen. Menschlich kann ich als Athletin die sein, die ich bin, und meine Projektideen einbringen, für die ich so gut wie immer Unterstützung erhalte. Ich fühle mich nie unter Druck oder irgendwelchen Erwartungshaltungen unterworfen und darf auch scheitern und mit leeren Händen zurückkommen, wenn die Route zu ambitioniert war, das Wetter nicht mitgespielt hat oder ich wegen anderer Risiken abbrechen musste.

Die Alpha SV wird jetzt mit einer sehr strapazierfähigen und robusten Gore-Tex Pro Membran neu aufgelegt. Hat sie sich schon als verlässliche Begleitung für dich erwiesen?

Ich habe sie letzten Winter auf den Lofoten beim Eisklettern getestet, und wir hatten wirklich extrem schlechtes Wetter: immer wieder Regen, wahnsinnig viel Neuschnee, hohe Lawinengefahr. Wir mussten häufig Routen abbrechen, und die Moral war echt am Boden. Ich war froh, diese Jacke zu haben, die trocken hält und solche Strapazen mitmacht. Robustheit und Funktionalität dieser Jacke sind wirklich einzigartig. Und natürlich ist sie aufgrund ihres Aussehens auch sehr gut geeignet, um sie beim Kaffeetrinken in der Stadt zu tragen. Die Alpha SV ist jeden Euro, den sie kostet, wert.

»Es ist kalt, oft windig und nicht ganz ungefährlich. Genau das macht Eisklettern für mich so spannend«

Wo liegt der Ursprung deiner Leidenschaft fürs Eisklettern?

Ich bin eher zufällig in diese Nische gerutscht, habe an Wettkämpfen teilgenommen und sehr schnell viel Erfolg dabei gehabt. Das hat sicher mit hartem Training zu tun, aber auch mit meiner Leidensbereitschaft. Es ist kalt, oft windig und nicht ganz ungefährlich. Genau das macht Eisklettern für mich so spannend. Zudem ist Eis ein flüchtiges Medium, du musst zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Ich muss kreativ und spontan bei der Auswahl einer Route sein und feinfühlig bei der Begehung. Wenn sich das Eis zu Winterbeginn aufzubauen anfängt und das Auge irgendwann eine Linie, also eine Route, erkennt, das fasziniert mich. Überdies ist das Eis selbst faszinierend, die unzähligen Formen, Strukturen und die Farbe, dieses oft bläuliche Schimmern. Ich sehe mich zwar als Allrounderin beim Klettern und Bergsteigen, aber der Winter ist einfach meine Zeit.

Hast du einen ganz
besonderen Moment in Erinnerung?

Da gibt es wirklich viele. Spontan fällt mir eine Begehung in Norwegen ein, die mir nur gelungen ist, weil an der schwierigsten Stelle das Eis genau die richtige Dicke hatte. Die Route ist bis dato nicht wiederholt worden. Im Himalaya ist mir mit Luka Lindič, meinem heutigen Mann, nach zwei erfolglosen Anläufen die Erstbegehung der Südostwand des Kyzyl Asker geglückt, und da war so ein unglaubliches Gefühl von Erhabenheit und dieses befriedigende Wissen, es nach so vielen Rückschlägen und Anstrengungen doch noch geschafft zu haben.

Eisklettern an der Wand

Worauf dürfen sich die Gewinner des Eisklettertrips mit dir besonders freuen?

Ich möchte ihnen meine Freude daran vermitteln, und ich garantiere jede Menge Spaß an diesem Wochenende (lacht). Wir können an Technik, Trainingsmethoden oder Logistik arbeiten. Ich habe die Garage voller Material, das gern getestet werden darf. Und abends sitzen wir bei einem Glas Wein zusammen und reden womöglich über alte Zeiten.

Einfach unverwüstlich

Die neue Gore-Tex Pro Membran kann in jeder Beziehung mehr: Sie ist robuster, strapazierfähiger und atmungsaktiver als je zuvor. Eine zusätzliche Polyurethanschicht macht sie widerstandsfähiger gegen Öl und Schmutz, ein neuer Herstellungsprozess der Membran lässt sie noch besser atmen und die Spinndüsenfärbung des Innenmaterials ist deutlich ressourcenschonender als andere Färbeprozesse. So wird die Jacke zu deinem unverwüstlichen und verlässlichem Begleiter bei jedem kleinen und großen Outdoorabenteuer.

Alpha SV Damen

Arc'teryx Alpha SV Jacket

»Nichts kann dich aufhalten: Mit der neuen Alpha SV bist du für jedes Outdoorabenteuer gewappnet«

Dein Wissen ist gefragt

Um am Gewinnspiel teilnehmen und den Hauptpreis – einen Eisklettertrip für zwei Personen mit Ines Papert vom 22.1. bis 24.1.2021 und jeweils eine neue Arc´teryx Alpha SV Jacke für dich und deine Begleitung – oder eines von drei Festival Tickets für das Basecamp Berchtesgaden gewinnen zu können, musst du nur die folgende Frage richtig beantworten. Viel Glück dabei!

Der Reisepreis beinhaltet ein Wochenende mit einem Tag Eisklettern mit Ines Papert für zwei Personen (2 Übernachtungen im DZ) vom 22.1. – 24.1.2021 im Berchtesgadener Land inkl. An- und Abreise (die Kosten trägt Arc´teryx). Hinweis: Wegen Corona kann es zu einer Änderung des Reisedatums kommen. Routen werden je nach Wetterlage und Level der Gewinner gemeinsam mit Ines Papert abgestimmt. Teilnahmeschluss ist der 30.11.2020. Der Gewinner wird am 1.12.2020 ermittelt und schriftlich benachrichtigt. Die Reise ist nicht übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Text: Ingo Hübner / Fotos: Frank Kretschmann, John Price
Impressum | Mediadaten