Mit den Outdoor-Enthusiasten von ARC‘TERYX in die kanadischen Coast Mountains.

Sie waren die Gewinner des großen Arc’teryx Gewinnspiels: Cornelia und Max. Mutter und Sohn besuchten im März das Headquarter der Marke in North Vancouver, Kanada, und erlebten unvergessliche Tage mit den Outdoor-Enthusiasten in den kanadischen Coast Mountains – Produktausstattung inklusive! Ein Erlebnisbericht.

Der Start einer unvergesslichen Reise

Who We Are. Diese 3 Worte waren der Start einer Reise, die wir uns nie erträumt hätten. Die Gewinnspielfrage war damals schnell beantwortet, nebenbei ausgefüllt und abgeschickt. Eine Reise nach Vancouver, einen Tag in den Coast Mountains, Besuch des Arct’eryx Headquarters und dazu eine Ausstattung der Marke. Für Arc’teryx und Outdoor-Fans wie mich und meinen Sohn ein einmaliger Hauptgewinn!

Da wir bis dahin noch nie bei einem Gewinnspiel gewonnen hatten, malten wir uns auch jetzt keine Chancen aus. Doch dann kam überraschend die E-Mail:
“HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Du fliegst in die Heimat von Arc´teryx!”
Es war unglaublich, das Gefühl kaum zu beschreiben.

Die Zeit bis März 2019 verging wie im Flug. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren und die Vorfreude zauberte uns jeden Tag ein ständig größer werdendes Grinsen ins Gesicht. An einem Donnerstagmorgen war es dann soweit: Angekommen an der Westcoast Nordamerikas erwartete uns Kanada mit strahlendem Sonnenschein. Auf dem Weg in unser Hotel kamen wir aus dem Staunen kaum heraus.

Es war einfach überwältigend. An den Ausläufern des Pazifiks erstreckte sich die Skyline Vancouvers im Vordergrund. Zwischen den Glas- und Betonriesen thronten die schneebedeckten Gipfel der Coast Mountains wie ein Sahnehäubchen. Schon hier wurde klar, Vancouver ist für uns die schönste Stadt der Welt. Übrigens erkannte man auch gleich, dass Arc´teryx hier beheimatet ist. Überall Menschen auf dessen Jacken und Taschen das Logo prangte.

Eintauchen in die Arc’teryx Welt

Letzte Vorbereitungen für die große Tour bei Arc’teryx!

10 o´clock a.m. wurden wir von Stephanie, unserer Begleitung für die nächsten 2 Tage, im Hotel abgeholt. Erster Stopp: Arc´teryx Vancouver, der neueste und modernste Store in Vancouver mitten in Downtown. Dieser Brandstore war von außen ganz besonders gestaltet und gab die Form der Berge wieder. Hier gab es nun auch unsere wunderbaren Geschenke, die schon in den Umkleiden auf uns warteten.

Danach ging es weiter in den zweiten Brandstore – Arc´teryx Kitsilano – der erste Store in Vancouver überhaupt. Dieser war zwar etwas kleiner als der in Downtown, punktete aber dafür mit einem größeren Angebot für Kletterer und „Alpine Mountaineers“. Hier folgte selbst der innere Aufbau des Stores einer durchdachten Struktur. Es gab ein festes System, welches festlegte, an welcher Stelle welche Kleidung mit welchem Zweck und welcher Farbe hängen sollte. So konnten die Kunden gleich auch passende Artikel zur neuerworbenen Jacke finden.

Einblicke hinter die Kulissen von Arc’teryx

Anschließend waren das Headquarter und Designcenter an der Reihe. Hier bekamen wir unglaublich interessante Einblicke in den Alltag bei Arc´teryx. Wir erfuhren, wie jedes Kleidungsstück und jede Kollektion designt, geplant, genäht, anprobiert und geshootet wird. Auch, wie der Versand und der Kundenservice funktionieren und wo defekte Produkte wieder repariert werden.

Warum manche Arbeitsplätze so leer aussahen fragten wir nach. Die Antwort war simpel. Es war Freitag, die Sonne strahlte und die halbe Belegschaft war frühzeitig ins Wochenende gestartet. Was auch sonst, bei einem so großartigen Angebot an Outdoorbeschäftigungen direkt vor der Haustür? Trailrunning, Hiking, Skifahren – Alles war möglich.

Was uns am meisten beeindruckte war das Arbeitsklima. So ein freundliches und aufgeschlossenes Miteinander erlebt man selten. Da ist es auch ganz normal, dass man sich am Freitagnachmittag zum Feierabend noch zusammensetzt und ein Bierchen trinkt – wohlgemerkt in der hauseigenen Bar.

Die Tour in die Coast Mountains

Am Samstag stand Hiking auf dem Plan. Also ging es wieder um 10 Uhr los, diesmal aber raus aus Vancouver nach Squamish. Abgeholt wurden wir von Cameron und seiner Freundin, mit denen wir nun zum „Stawamus Chief“ über den „Sea to Sky Highway“ unterwegs waren. Dort wollten wir uns mit Stephanie und Freunden von ihr treffen. Die Sicht während der Fahrt an der Küste entlang war traumhaft!

Ziel des Tages war der erste der drei Gipfel des „Chief´s“. Dieser ist vielen sicher bekannt, nicht zuletzt aus den zahlreichen Slackline-Videos. Wir empfehlen es jedem. Es ist eine super Tour mit atemberaubendem Ausblick auf den Pazifik, Squamish und die umgebenden Berge. Auf diesen lag übrigens noch immer Schnee – trotz der fast 20°C und dem strahlenden Sonnenschein.

Der Aufstieg war nicht lang, hatte es aber höhenmetermäßig für die kurze Distanz in sich. Nach erfolgreichem Erreichen des Gipfels konnten wir kurz die Seele baumeln lassen, in die Ferne blicken und alles bisher erlebte genießen. Es fühlte sich irgendwie noch immer wie im Traum an. Wir waren in Vancouver und schon seit 2 Tagen mit den Leuten von Arc´teryx unterwegs, die genauso die Natur liebten wie wir. Fast zu schön um wahr zu sein!

Nachdem wir nach vielen tollen Gesprächen und einem relativ fixen Abstieg am Auto angekommen waren, machten wir als Tagesabschluss einen Stopp in einer kleinen Bar mit selbstgebrautem Craftbeer und leckeren Burgern. Wir genoßen die Zeit, bevor wir mit einem lächelnden und einem weinenden Auge wieder gen Vancouver aufbrachen. Jetzt hieß es nochmal schnell Kontakte austauschen und Abschied nehmen von Stephanie, Cameron und allen anderen aus der Gruppe, die diesen Tag und die gesamte Reise für uns so wunderbar gemacht hatten.

“Es waren 2 Tage voller neuer Eindrücke, neuer lieber Menschen, die wir kennenlernen durften und mit denen wir gemeinsam eine Passion teilen: Die Liebe zur Natur und den Outdoorsport.”

Cornelia und Max Friedel
Text: Frederieke Krippeit | Cornelia und Max Friedel
Impressum