Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Luftpumpen bei Globetrotter

        Nicht nur, wenn Dein Fahrrad einen platten Reifen hat, musst Du ihn aufpumpen. Du solltest vielmehr auch immer eine Luftpumpe zur Hand haben, um für den optimalen Reifendruck zu sorgen, sodass Deine Reifen den bestmöglichen Fahrkomfort gewährleisten und dabei ihre Langlebigkeit behalten.

        Handpumpen und Standpumpen

        Hier findest Du vielfältige Fahrradpumpen in verschiedenen Ausführungen, Größen und Farben.

        Dazu gehören unsere handlichen Handpumpen, die teilweise über aufsetzbare Pumpköpfe mit Schnellklemmung, teilweise über anschraubbare Schlauchadapter verfügen. Eine Luftpumpe mit einem kurzen anschraubbaren Pumpschlauch hat den Vorteil, dass es Dir damit häufig leichter fallen kann, das Ventil zu erreichen und trotzdem komfortabel zu pumpen.
        Daneben verfügt fast jede Luftpumpe über zusätzliche Ausstattungsmerkmale, wie beispielsweise integrierte Druckanzeigen, Staubschutzkappen, gummierte Griffe für festen Halt oder beiliegende Halterungen zur Montage am Fahrradrahmen.
        Noch größere Pumpleistungen erbringen außerdem unsere Standpumpen. Sie eignen sich dank ihrer Größe zwar weniger dafür, unterwegs mitgeführt zu werden. Allerdings können sie auch im Haushalt oder beim Camping zuverlässig eingesetzt werden, um etwa Luftmatratzen oder Schlauchboote zügig aufzupumpen.

        Kompatibilität mit verschiedenen Ventilen

        Fast jede moderne Luftpumpe ist mit wechselbaren Ventiladaptern ausgestattet, sodass Du sie ohne großen Aufwand für alle gängigen Fahrradschlauchventile benutzen kannst. Falls Deine Luftpumpe mit einem bestimmten Ventil nicht kompatibel ist, kannst Du auf unsere flexibel wechselbaren Ventiladapter zurückgreifen.
        Achte auf folgende Kennzeichnungen, um festzustellen, für welche Ventile sich Deine Luftpumpe eignet:

        • Autoventile (AV) werden bisweilen auch als Schraderventile bezeichnet und können außer mit einer Luftpumpe auch mit Kompressoren an Tankstellen befüllt werden.
        • Ein Dunlopventil (DV) verfügt über einen Ventileinsatz, der durch eine Überwurfmutter gesichert wird, was die Montage eines Schlauches mit Dunlopventil etwas umständlich macht.
        • Sclaverandventile (SV), manchmal auch Prestaventile genannt, sind schmal und häufig länger als andere Ventile, weswegen sie regelmäßig bei Rennrädern und anderen schmalen Felgen zum Einsatz kommen.

        Der richtige Reifendruck

        Achte darauf, dass jeder Radmantel an der Seite die empfohlenen Minimal- und Maximaldruckwerte angibt. Wenn Du Deinen Reifen mit Deiner Luftpumpe aufpumpst, solltest Du Dich an diese Angaben halten.
        Darüber hinaus gilt, dass der Rollwiderstand und die Anfälligkeit für Schäden Deines Reifens abnimmt, je höher der Reifendruck ist. Unter Umständen kann aber auch ein geringerer Reifendruck zu empfehlen sein, etwa wenn Du Wert auf hohe Rückfederung und großen Fahrkomfort legst. Auch bei Fahrten im Gelände und auf steinigem oder felsigem Untergrund kann ein geringerer Luftdruck empfehlenswert sein. So kann für schmale Rennradreifen ein Reifendruck von bis zu 9 bar empfohlen werden, bei breiten geländetauglichen Reifen ein Reifendruck von nur 2 bis 3 bar.

        Achte darauf, dass nicht jede Luftpumpe in der Lage ist, unbegrenzten Druck in einen Fahrradschlauch zu pumpen. Für unsere Fahrradpumpen geben wir Dir deshalb einen maximalen Druckwert an, den Du nicht überschreiten solltest, um Deine Luftpumpe nicht zu beschädigen.

        Mehr lesen

        Luftpumpen bei Globetrotter

        Nicht nur, wenn Dein Fahrrad einen platten Reifen hat, musst Du ihn aufpumpen. Du solltest vielmehr auch immer eine Luftpumpe zur Hand haben, um für den optimalen Reifendruck zu sorgen, sodass Deine Reifen den bestmöglichen Fahrkomfort gewährleisten und dabei ihre Langlebigkeit behalten.

        Handpumpen und Standpumpen

        Hier findest Du vielfältige Fahrradpumpen in verschiedenen Ausführungen, Größen und Farben.

        Dazu gehören unsere handlichen Handpumpen, die teilweise über aufsetzbare Pumpköpfe mit Schnellklemmung, teilweise über anschraubbare Schlauchadapter verfügen. Eine Luftpumpe mit einem kurzen anschraubbaren Pumpschlauch hat den Vorteil, dass es Dir damit häufig leichter fallen kann, das Ventil zu erreichen und trotzdem komfortabel zu pumpen.
        Daneben verfügt fast jede Luftpumpe über zusätzliche Ausstattungsmerkmale, wie beispielsweise integrierte Druckanzeigen, Staubschutzkappen, gummierte Griffe für festen Halt oder beiliegende Halterungen zur Montage am Fahrradrahmen.
        Noch größere Pumpleistungen erbringen außerdem unsere Standpumpen. Sie eignen sich dank ihrer Größe zwar weniger dafür, unterwegs mitgeführt zu werden. Allerdings können sie auch im Haushalt oder beim Camping zuverlässig eingesetzt werden, um etwa Luftmatratzen oder Schlauchboote zügig aufzupumpen.

        Kompatibilität mit verschiedenen Ventilen

        Fast jede moderne Luftpumpe ist mit wechselbaren Ventiladaptern ausgestattet, sodass Du sie ohne großen Aufwand für alle gängigen Fahrradschlauchventile benutzen kannst. Falls Deine Luftpumpe mit einem bestimmten Ventil nicht kompatibel ist, kannst Du auf unsere flexibel wechselbaren Ventiladapter zurückgreifen.
        Achte auf folgende Kennzeichnungen, um festzustellen, für welche Ventile sich Deine Luftpumpe eignet:

        • Autoventile (AV) werden bisweilen auch als Schraderventile bezeichnet und können außer mit einer Luftpumpe auch mit Kompressoren an Tankstellen befüllt werden.
        • Ein Dunlopventil (DV) verfügt über einen Ventileinsatz, der durch eine Überwurfmutter gesichert wird, was die Montage eines Schlauches mit Dunlopventil etwas umständlich macht.
        • Sclaverandventile (SV), manchmal auch Prestaventile genannt, sind schmal und häufig länger als andere Ventile, weswegen sie regelmäßig bei Rennrädern und anderen schmalen Felgen zum Einsatz kommen.

        Der richtige Reifendruck

        Achte darauf, dass jeder Radmantel an der Seite die empfohlenen Minimal- und Maximaldruckwerte angibt. Wenn Du Deinen Reifen mit Deiner Luftpumpe aufpumpst, solltest Du Dich an diese Angaben halten.
        Darüber hinaus gilt, dass der Rollwiderstand und die Anfälligkeit für Schäden Deines Reifens abnimmt, je höher der Reifendruck ist. Unter Umständen kann aber auch ein geringerer Reifendruck zu empfehlen sein, etwa wenn Du Wert auf hohe Rückfederung und großen Fahrkomfort legst. Auch bei Fahrten im Gelände und auf steinigem oder felsigem Untergrund kann ein geringerer Luftdruck empfehlenswert sein. So kann für schmale Rennradreifen ein Reifendruck von bis zu 9 bar empfohlen werden, bei breiten geländetauglichen Reifen ein Reifendruck von nur 2 bis 3 bar.

        Achte darauf, dass nicht jede Luftpumpe in der Lage ist, unbegrenzten Druck in einen Fahrradschlauch zu pumpen. Für unsere Fahrradpumpen geben wir Dir deshalb einen maximalen Druckwert an, den Du nicht überschreiten solltest, um Deine Luftpumpe nicht zu beschädigen.

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein