Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Klemmkeile & Co. bei Globetrotter

        Klemmkeile und Klemmgeräte sind erforderlich, um Dich an einer Felswand mit Zwischenpunkten zu sichern. Für Vorstiege solltest Du ein passendes Sortiment zur Setzung von Fixpunkten am Fels parat halten. Hier findest Du stabile und flexibel einsetzbare Klemmgeräte und -keile.

        Klemmkeile

        Sogenannte Klemmkeile basieren auf einem einfachen Funktionsprinzip. Die metallischen, meist vierkantigen und abriebfesten Keilköpfe werden der Länge nach in eine Felsspalte oder ein Loch im Felsen geklemmt. Sitzt der Keil sicher in der sich verjüngenden Spalte, so kannst Du Dein Seil an der Schlaufe des Klemmkeils einhaken. Ein richtig platzierter und sicher sitzender Klemmkeil kann Dich im Falle eines Sturzes abfangen und als Zwischenfixpunkt sichern.
        Für die Entfernung von schwer erreichbaren oder besonders stark verkeilten Klemmkeilen findest Du hier auch praktische und handliche Keilentferner.

        Aktive Klemmgeräte

        Anders als Klemmkeile verfügen Klemmgeräte nicht über einen keilförmigen Kopf, sondern über einen Federmechanismus mit beweglichen Klemmsegmenten. Ziehst Du die Klemmsegmente am Griff zusammen, kannst Du das Klemmgerät in eine Felsspalte einführen. Sobald Du den Griff löst, spreizen sich die Klemmsegmente im Fels fest. Bei Belastung wirkt der Federmechanismus zusätzlich und aktiv einem Ausreißen des Klemmgeräts entgegen.

        Größe und Platzierung

        Deine Sicherung beim Klettern ist ein wichtiges Thema, dass Du nicht vernachlässigen solltest. Gerade wenn Du im Vorstieg selbst Fixpunkte setzt, musst Du Dich auch darauf verlassen können, dass Deine Sicherungsvorkehrungen im Falle eines tiefen Sturzes sicher halten.

        Du solltest deshalb sorgfältig darauf achten, dass Deine Klemmkeile und Klemmgeräte zur Größe der jeweiligen Felsspalte passen. Die Kantenlänge Deiner Klemmkeile und die Größe der Klemmsegmente Deiner Klemmgeräte dürfen weder zu klein noch zu groß für den jeweiligen Felsspalt sein.

        • Sind sie zu klein, drohen sie zu leicht aus dem Felsen zu reisen. Sind sie dagegen zu groß, kannst Du sie nur schlecht tief genug im Felsen in eine sichere Position bringen.
        • Orientiere Dich deshalb zunächst an den Größenangaben der Hersteller, die es Dir zumindest erlauben, Deine verschiedenen Klemmkeile und Klemmgeräte sinnvoll zu sortieren und auch an der Kletterwand übersichtlich parat zu haben. Achte allerdings auch darauf, dass kein einheitlicher Nummerierungsstandard für die Größe von Klemmkeilen und -geräten existiert, sodass die Größen verschiedener Hersteller voneinander abweichen können.
        • Erkunde außerdem Deine Kletterroute gut und sorgfältig, bevor Du Dich an die Wand oder an den Felsen begibst. So kannst Du gezielt diejenigen Klemmkeile und Klemmgeräte auswählen, die den Gegebenheiten Deiner Kletterroute entsprechen.
        • Zuletzt solltest Du Deine Klemmkeile und Klemmgeräte ausreichend kennen lernen und deren Verhalten, Klemmsicherheit, Belastungsrichtung und Sturzbelastbarkeit im Stand testen, sodass Du ein verlässliches Gefühl dafür bekommst, wie Du Deine Klemmkeile und Klemmgeräte positionieren musst.

        Mehr lesen

        Klemmkeile & Co. bei Globetrotter

        Klemmkeile und Klemmgeräte sind erforderlich, um Dich an einer Felswand mit Zwischenpunkten zu sichern. Für Vorstiege solltest Du ein passendes Sortiment zur Setzung von Fixpunkten am Fels parat halten. Hier findest Du stabile und flexibel einsetzbare Klemmgeräte und -keile.

        Klemmkeile

        Sogenannte Klemmkeile basieren auf einem einfachen Funktionsprinzip. Die metallischen, meist vierkantigen und abriebfesten Keilköpfe werden der Länge nach in eine Felsspalte oder ein Loch im Felsen geklemmt. Sitzt der Keil sicher in der sich verjüngenden Spalte, so kannst Du Dein Seil an der Schlaufe des Klemmkeils einhaken. Ein richtig platzierter und sicher sitzender Klemmkeil kann Dich im Falle eines Sturzes abfangen und als Zwischenfixpunkt sichern.
        Für die Entfernung von schwer erreichbaren oder besonders stark verkeilten Klemmkeilen findest Du hier auch praktische und handliche Keilentferner.

        Aktive Klemmgeräte

        Anders als Klemmkeile verfügen Klemmgeräte nicht über einen keilförmigen Kopf, sondern über einen Federmechanismus mit beweglichen Klemmsegmenten. Ziehst Du die Klemmsegmente am Griff zusammen, kannst Du das Klemmgerät in eine Felsspalte einführen. Sobald Du den Griff löst, spreizen sich die Klemmsegmente im Fels fest. Bei Belastung wirkt der Federmechanismus zusätzlich und aktiv einem Ausreißen des Klemmgeräts entgegen.

        Größe und Platzierung

        Deine Sicherung beim Klettern ist ein wichtiges Thema, dass Du nicht vernachlässigen solltest. Gerade wenn Du im Vorstieg selbst Fixpunkte setzt, musst Du Dich auch darauf verlassen können, dass Deine Sicherungsvorkehrungen im Falle eines tiefen Sturzes sicher halten.

        Du solltest deshalb sorgfältig darauf achten, dass Deine Klemmkeile und Klemmgeräte zur Größe der jeweiligen Felsspalte passen. Die Kantenlänge Deiner Klemmkeile und die Größe der Klemmsegmente Deiner Klemmgeräte dürfen weder zu klein noch zu groß für den jeweiligen Felsspalt sein.

        • Sind sie zu klein, drohen sie zu leicht aus dem Felsen zu reisen. Sind sie dagegen zu groß, kannst Du sie nur schlecht tief genug im Felsen in eine sichere Position bringen.
        • Orientiere Dich deshalb zunächst an den Größenangaben der Hersteller, die es Dir zumindest erlauben, Deine verschiedenen Klemmkeile und Klemmgeräte sinnvoll zu sortieren und auch an der Kletterwand übersichtlich parat zu haben. Achte allerdings auch darauf, dass kein einheitlicher Nummerierungsstandard für die Größe von Klemmkeilen und -geräten existiert, sodass die Größen verschiedener Hersteller voneinander abweichen können.
        • Erkunde außerdem Deine Kletterroute gut und sorgfältig, bevor Du Dich an die Wand oder an den Felsen begibst. So kannst Du gezielt diejenigen Klemmkeile und Klemmgeräte auswählen, die den Gegebenheiten Deiner Kletterroute entsprechen.
        • Zuletzt solltest Du Deine Klemmkeile und Klemmgeräte ausreichend kennen lernen und deren Verhalten, Klemmsicherheit, Belastungsrichtung und Sturzbelastbarkeit im Stand testen, sodass Du ein verlässliches Gefühl dafür bekommst, wie Du Deine Klemmkeile und Klemmgeräte positionieren musst.

        Mehr lesen
        Keine Filter ausgewählt
        In der Filiale Hamburg verfügbar

        Anmeldung zum Newsletter


        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!

        Anmeldung zum Newsletter


        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein