/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • ALLAK 2 1
        • ALLAK 2 2
        • ALLAK 2 3
        • ALLAK 2 4
        • ALLAK 2 5
        • ALLAK 2 6
        • ALLAK 2 7
        • ALLAK 2 8
        • ALLAK 2 9
        • ALLAK 2 10
        • ALLAK 2 11
        • ALLAK 2 12
        • ALLAK 2 13
        • ALLAK 2 14
        • ALLAK 2 15
        • ALLAK 2 16
        • ALLAK 2 17
        • ALLAK 2 18
        • ALLAK 2 19
        • ALLAK 2 20
        • ALLAK 2 21
        • ALLAK 2 22
        • ALLAK 2 23
        • ALLAK 2 24
        • ALLAK 2 25
        • ALLAK 2 26
        • ALLAK 2 27
        • ALLAK 2 28
        • 360-Grad-View
        1 / 28
        Leseprobe
        360-Grad-View

        Hilleberg
        ALLAK 2 - Kuppelzelt

        Artikel-Nr.: 1210120

        Dieses völlig freistehende Kuppelzelt ist der ideale Begleiter für Ganzjahrestouren. Durch die Konstruktion kannst du es auch ohne Heringe aufbauen und bist dadurch bei der Platzwahl sehr flexibel.

        1.369 €
        incl. MwSt.
        • Produktschutz hinzufügen für 130,06 € jährlich
        • Reparatur oder Ersatz  0€ Selbstbeteiligung
        • Inkl. Eigenverschulden und Diebstahl  Alle Details
        Wähle deine Farbe:
        grün
        Wähle deine Größe  (Onesize)

          Wähle deine Größe  (Onesize)
        Online Verfügbar
        Click & Collect Bestellen & Abholen
        Das Produkt wurde lediglich für das Foto dekoriert und wird ohne Inhalt geliefert.
        • isolierendCO2-kompensierter Versand mit DHL
        • isolierend Kostenlose Retoure aus DE, kein Sperrgut
        • isolierend 30 Tage Rückgaberecht mit Kundenkarte
        Auf die Merkliste

        Beschreibung

        Technische Details

        Rechtliche Hinweise & Anleitungen

        Sturmerprobtes, praxisorientiertes Allroundzelt

        Dieses völlig freistehende Kuppelzelt ist der ideale Begleiter für Ganzjahrestouren. Durch die Konstruktion kannst du es auch ohne Heringe aufbauen und bist dadurch bei der Platzwahl sehr flexibel.

        Allak

        Das Allak ist das gewichtsoptimierte Pendant zum Staika. Die Konstruktion ist gleich, jedoch wurde der Fokus auf das Gewicht gelegt, statt auf expeditionstaugliche Stärke. Deshalb spielt es in Hillebergs Red Label Serie und ist somit ganzjährig bei Sturm, Regen und Schnee einsetzbar.

        Der Aufbau

        Alle drei Stangen sind gleich lang und kreuzen sich in der Kuppel, was dem Allak Stabilität verleiht. Dabei musst du die Stangen lediglich von einer Seite einschieben, was den Aufbau deutlich erleichtert. Durch das eingehängte Innenzelt baust du Innen- und Außenzelt gleichzeitig auf, wodurch auch bei Regen ein trockener Innenraum zur Verfügung steht.

        Beliebt bei Paddlern, Wanderern und auf Radreisen

        Bei der Platzwahl bist du völlig frei, denn das Allak benötigt keine Heringe damit es sicher steht. Das macht es besonders bei Paddlern beliebt, die am Ufer nicht immer optimale Standplatzbedingungen vorfinden. Aber auch Wanderer und Radreisende schätzen den Komfort der beiden Apsiden, in der du die Ausrüstung separat organisieren und verstauen kannst. Ein weiterer Vorteil: Du kannst das Zelt immer zur Windabgewandten Seite verlassen.

        Gute Belüftung

        Das weit heruntergezogene Außenzelt schützt vor kalter Zugluft und Schnee im Winter. Ebenso die verschließbaren Moskitonetze an den Innenzelttüren und die verschließbaren Lüfter in der Kuppel. Um im Sommer trotzdem für gute Belüftung zu sorgen und Kondenswasser entweichen zu lassen, kannst du sowohl die Zeltinnentüren als auch die Dachlüfter öffnen. Die Dachlüfter werden zum Schutz vor Regen mit einer Haube überspannt, die an den Seiten mit einer Regenrinne versehen ist, damit das Wasser nicht in den geöffneten Eingang laufen kann.

        Gewichtsangaben

        • Außen- und Innenzelt: 2468 g
        • Gestänge: 631 g
        • Packsack: 54 g
        • Zubehör (bspw. Heringe, Reparaturset, Gestängebeutel): 203 g
        • Komplett: 3356 g

        Anmerkung
        Wir haben nachgewogen. Um die Angaben vergleichbar zu machen, haben wir die Gewichte selbst ermittelt. Das Gewicht kann daher von anderen Angaben abweichen.

        Details

        • Völlig freistehendes 2-Personen-Kuppelzelt
        • Gekoppeltes Innen- und Außenzelt für schnellen Aufbau
        • 2 Innentaschen
        • Schlaufe zum Einhängen einer Zeltlaterne
        • Die Hutze ist über der Eingangstür mit einer Regenrinne ausgestattet
        • Hochgezogene Bodenwanne schützt vor Feuchtigkeit und Schmutz
        • Reißverschlußabdeckungen schützen vor Regen und Schmutz
        • Reflektierende Zeltleinen und Details am Außenzelt
        • 9 mm Featherlite Gestänge, gleichlang für schnellen Aufbau
        • Lüfter und Innenzelttür sind schneedicht mit Nylon verschließbar
        • Nettogewicht: 2,8 kg (Außen-, Innenzelt und Gestänge)
        • Hergestellt ohne giftige Flammschutzmittel
        • PFC-freie Imprägnierung
        • Hergestellt in Estland
        • Kann mit min. 0 und max. 12 Heringen aufgebaut werden

        Hilleberg Red Label

        Als Red Label werden bei Hilleberg leichte Ganzjahreszelte bezeichnet, die einen Kompromiss zwischen Leichtgewicht und kompromissloser Widerstandsfähigkeit darstellen. Sie eignen sich für Touren zu jeder Jahreszeit, trotzen Stürmen und Schnee und sind gewichtsoptimiert. Sie sind etwas weniger Widerstandsfähig als Zelte aus der Black Label Serie (Expeditionszelte). Sie widerstehen aber natürlich trotzdem harten Bedingungen.

        Als Material wird Kerlon 1200 Gewebe verarbeitet, das eine Weiterreißfestigkeit von 12 kg besitzt. Das Gestänge ist 9 mm dick und somit für normale Schneefälle und starke Herbststürme ausreichend gewappnet. Das Außenzelt reicht bis zum Boden, damit kein Schnee zwischen Innen- und Außenzelt geweht werden kann. Mindestens ein hoch angebrachter Lüfter lässt die Luft im Zelt gut zirkulieren.

        Weitere Unterscheidungsmerkmale der Red Label Serie

        • Außenzelt aus Kerlon 1200 (30 D High Tenacity Ripstop Nylon 66; 49 g/m2)
        • Außenzelt doppelseitig silikonbeschichtet (insges. 3 Lagen)
        • Innenzelt aus 30 D Ripstop Nylon (35 g/m2)
        • Boden aus 70 D Nylon (90 g/m2), 3-fach PU-beschichtet
        • Leichte und extra gehärtete V-Peg Heringe
        • Unterschiedlich lange Zeltstangen (bei Tunnelzelten), für gewichtsoptimierten Schnitt

        Tipp
        Eine zusätzliche Zeltunterlage schützt den Zeltboden vor Schmutz und Beschädigungen. Bei nassem Untergrund minimiert sie zudem Kondenswasser im Zelt und lässt es so schneller trocknen.

        Lieferumfang
        Allak 2, 12 V-Peg Heringe, Reparaturhülse, Abspannleinen, Ersatzsegment, Packbeutel

        Das Produkt wurde lediglich für das Foto dekoriert und wird ohne Inhalt geliefert.
        Video
        Größe
        2
        Gewicht
        3.099 g
        Gewogen
        Außenzelt, Innenzelt, Gestänge
        Personen
        2
        Jahreszeiten
        4-Jahreszeiten
        Wassersäule
        5000 mm
        Wassersäule Boden
        15000 mm
        Packmaß
        50 cm x 22 cm Ø
        Material Außenzelt
        100 % Nylon (Kerlon 1200, 30D HT Ripstop Nylon 66, 12 kg Weiterreißfestigkeit); 3-fach Silikonbeschichtet
        Material Innenzelt
        100% Nylon (30D Ripstop); DWR-Imprägnierung
        Material Moskitonetz
        No-See-Um Mesh
        Material Boden
        100 % Nylon (70D); 3-fach PU-beschichtet
        Gestängematerial
        Aluminium (DAC Featherlite NSL Green Anodizing)
        Gestängeanzahl
        3
        Gestängedurchmesser
        9 mm
        Länge Innenzelt
        220 cm
        Breite Innenzelt
        120 cm
        Eingänge
        2
        Apsiden
        2
        Lüfter
        2
        Umweltinfo
        Hergestellt in Europa, Ohne Flammschutzmittel, Fluorcarbon-freie Imprägnierung

        Beschreibung

        Sturmerprobtes, praxisorientiertes Allroundzelt

        Dieses völlig freistehende Kuppelzelt ist der ideale Begleiter für Ganzjahrestouren. Durch die Konstruktion kannst du es auch ohne Heringe aufbauen und bist dadurch bei der Platzwahl sehr flexibel.

        Allak

        Das Allak ist das gewichtsoptimierte Pendant zum Staika. Die Konstruktion ist gleich, jedoch wurde der Fokus auf das Gewicht gelegt, statt auf expeditionstaugliche Stärke. Deshalb spielt es in Hillebergs Red Label Serie und ist somit ganzjährig bei Sturm, Regen und Schnee einsetzbar.

        Der Aufbau

        Alle drei Stangen sind gleich lang und kreuzen sich in der Kuppel, was dem Allak Stabilität verleiht. Dabei musst du die Stangen lediglich von einer Seite einschieben, was den Aufbau deutlich erleichtert. Durch das eingehängte Innenzelt baust du Innen- und Außenzelt gleichzeitig auf, wodurch auch bei Regen ein trockener Innenraum zur Verfügung steht.

        Beliebt bei Paddlern, Wanderern und auf Radreisen

        Bei der Platzwahl bist du völlig frei, denn das Allak benötigt keine Heringe damit es sicher steht. Das macht es besonders bei Paddlern beliebt, die am Ufer nicht immer optimale Standplatzbedingungen vorfinden. Aber auch Wanderer und Radreisende schätzen den Komfort der beiden Apsiden, in der du die Ausrüstung separat organisieren und verstauen kannst. Ein weiterer Vorteil: Du kannst das Zelt immer zur Windabgewandten Seite verlassen.

        Gute Belüftung

        Das weit heruntergezogene Außenzelt schützt vor kalter Zugluft und Schnee im Winter. Ebenso die verschließbaren Moskitonetze an den Innenzelttüren und die verschließbaren Lüfter in der Kuppel. Um im Sommer trotzdem für gute Belüftung zu sorgen und Kondenswasser entweichen zu lassen, kannst du sowohl die Zeltinnentüren als auch die Dachlüfter öffnen. Die Dachlüfter werden zum Schutz vor Regen mit einer Haube überspannt, die an den Seiten mit einer Regenrinne versehen ist, damit das Wasser nicht in den geöffneten Eingang laufen kann.

        Gewichtsangaben

        • Außen- und Innenzelt: 2468 g
        • Gestänge: 631 g
        • Packsack: 54 g
        • Zubehör (bspw. Heringe, Reparaturset, Gestängebeutel): 203 g
        • Komplett: 3356 g

        Anmerkung
        Wir haben nachgewogen. Um die Angaben vergleichbar zu machen, haben wir die Gewichte selbst ermittelt. Das Gewicht kann daher von anderen Angaben abweichen.

        Details

        • Völlig freistehendes 2-Personen-Kuppelzelt
        • Gekoppeltes Innen- und Außenzelt für schnellen Aufbau
        • 2 Innentaschen
        • Schlaufe zum Einhängen einer Zeltlaterne
        • Die Hutze ist über der Eingangstür mit einer Regenrinne ausgestattet
        • Hochgezogene Bodenwanne schützt vor Feuchtigkeit und Schmutz
        • Reißverschlußabdeckungen schützen vor Regen und Schmutz
        • Reflektierende Zeltleinen und Details am Außenzelt
        • 9 mm Featherlite Gestänge, gleichlang für schnellen Aufbau
        • Lüfter und Innenzelttür sind schneedicht mit Nylon verschließbar
        • Nettogewicht: 2,8 kg (Außen-, Innenzelt und Gestänge)
        • Hergestellt ohne giftige Flammschutzmittel
        • PFC-freie Imprägnierung
        • Hergestellt in Estland
        • Kann mit min. 0 und max. 12 Heringen aufgebaut werden

        Hilleberg Red Label

        Als Red Label werden bei Hilleberg leichte Ganzjahreszelte bezeichnet, die einen Kompromiss zwischen Leichtgewicht und kompromissloser Widerstandsfähigkeit darstellen. Sie eignen sich für Touren zu jeder Jahreszeit, trotzen Stürmen und Schnee und sind gewichtsoptimiert. Sie sind etwas weniger Widerstandsfähig als Zelte aus der Black Label Serie (Expeditionszelte). Sie widerstehen aber natürlich trotzdem harten Bedingungen.

        Als Material wird Kerlon 1200 Gewebe verarbeitet, das eine Weiterreißfestigkeit von 12 kg besitzt. Das Gestänge ist 9 mm dick und somit für normale Schneefälle und starke Herbststürme ausreichend gewappnet. Das Außenzelt reicht bis zum Boden, damit kein Schnee zwischen Innen- und Außenzelt geweht werden kann. Mindestens ein hoch angebrachter Lüfter lässt die Luft im Zelt gut zirkulieren.

        Weitere Unterscheidungsmerkmale der Red Label Serie

        • Außenzelt aus Kerlon 1200 (30 D High Tenacity Ripstop Nylon 66; 49 g/m2)
        • Außenzelt doppelseitig silikonbeschichtet (insges. 3 Lagen)
        • Innenzelt aus 30 D Ripstop Nylon (35 g/m2)
        • Boden aus 70 D Nylon (90 g/m2), 3-fach PU-beschichtet
        • Leichte und extra gehärtete V-Peg Heringe
        • Unterschiedlich lange Zeltstangen (bei Tunnelzelten), für gewichtsoptimierten Schnitt

        Tipp
        Eine zusätzliche Zeltunterlage schützt den Zeltboden vor Schmutz und Beschädigungen. Bei nassem Untergrund minimiert sie zudem Kondenswasser im Zelt und lässt es so schneller trocknen.

        Lieferumfang
        Allak 2, 12 V-Peg Heringe, Reparaturhülse, Abspannleinen, Ersatzsegment, Packbeutel

        Das Produkt wurde lediglich für das Foto dekoriert und wird ohne Inhalt geliefert.

         

        YouTube
        Video

        Technische Details

        Größe
        2
        Gewicht
        3.099 g
        Gewogen
        Außenzelt, Innenzelt, Gestänge
        Personen
        2
        Jahreszeiten
        4-Jahreszeiten
        Wassersäule
        5000 mm
        Wassersäule Boden
        15000 mm
        Packmaß
        50 cm x 22 cm Ø
        Material Außenzelt
        100 % Nylon (Kerlon 1200, 30D HT Ripstop Nylon 66, 12 kg Weiterreißfestigkeit); 3-fach Silikonbeschichtet
        Material Innenzelt
        100% Nylon (30D Ripstop); DWR-Imprägnierung
        Material Moskitonetz
        No-See-Um Mesh
        Material Boden
        100 % Nylon (70D); 3-fach PU-beschichtet
        Gestängematerial
        Aluminium (DAC Featherlite NSL Green Anodizing)
        Gestängeanzahl
        3
        Gestängedurchmesser
        9 mm
        Länge Innenzelt
        220 cm
        Breite Innenzelt
        120 cm
        Eingänge
        2
        Apsiden
        2
        Lüfter
        2
        Umweltinfo
        Hergestellt in Europa, Ohne Flammschutzmittel, Fluorcarbon-freie Imprägnierung
        Artikel-Nr.
        1210120

        Rechtliche Hinweise & Anleitungen

        Passend dazu

        Das könnte dir auch gefallen 
        4,42
        25 Bewertungen
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen

        21.07.2024 Zelt Top, das Zubehör absolut FLOP
        von: Uwe K.
        Die Qualität des Zeltes ist sehr gut. Die mitgelieferten Heringe sind hingegen bestenfalls auf der weichen Campingwiese zu gebrauchen, aber definitiv nicht für den "harten Einsatz" für den das Zelt beworben wird. Bereits ein leicht mit Steinen durchsetzter Boden (was in den Bergen ja schon Mal vorkommen soll) macht die Heringe nutzlos. Daß bei einem Zelt in der Preisklasse die Bodenplane extra erworben werden muss ist schlicht eine Frechheit, ohne Bodenplane übersteht das Zelt keine Woche "harten Einsatz". Wir waren die letzte 15 Jahre jedes Jahr mit einem Marmot (Anschaffungspreis 240€ INKLUSIVE Bodenplane) Im Sarek unterwegs, das kostet bei dem Hilleberg ja fast schon die Bodenplane! Des weiteren mussten wir bei dem Hilleberg unterwegs die Zeltschnüre an den Zeltspanner neu verknoten, da der überdimensional große Konten das aufnehmen der Zeltschnüre in den Y-Spanner verhindert, was bereits bei mäßigem Wind dazu führt, dass man regelmäßig zum nachspannen raus muss.
        Liebes Globetrotter Team, ist schön dass ihr das Gewicht nach wiegt um hier ganz auf Nummer sicher zu gehen. Vielleicht findet sich in Zukunft auch der ein oder andere Mitarbeiter der das Material auch Mal in der Praxis testet und zwar nicht auf der Campingwiese, sondern da wo es laut Produktbeschreibung auch zum Einsatz kommen soll. Dan ist der deutlich höhere Preis als bei der Konkurrenz auch wieder gerechtfertigt.
        Schöne Grüße Uwe Konrad.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Uwe,

        vielen Dank für deine Bewertung.
        Eine Zeltunterlage befindet sich bei nahezu keinem Zeltmodell standardmäßig im Lieferumfang, da sie lediglich optional benötigt wird, beispielsweise wenn der Zeltboden zusätzlich geschützt werden soll, die Apsis abgedeckt werden muss oder Kondenswasser reduziert werden soll.

        Marmot liefert eine Unterlage mit, da das Bodenmaterial lediglich aus 40D bis 50D Polyester besteht und eine Wassersäule von rund 2.000 mm besitzt. Unter sehr feuchten Bedingungen ist daher ein zusätzlichen Schutz sinnvoll.
        Hilleberg setzt beim Allak ein 70D Nylonmaterial ein, das schon allein aufgrund der Dicke und des deutlich strapazierfähigeren Materials nicht zwingend einen zusätzlichen Schutz benötigt. Zusätzlich sorgt die dreifache PU-Beschichtung für eine Wassersäule von 15.000 mm.
        Wir können auch versichern, dass wir, also die Mitarbeiter, mit unterschiedlicher Ausrüstung abseits von Campingplätzen unterwegs sind. Einen kleinen Einblick erhältst du beispielsweise hier:
        https://www.globetrotter.de/magazin/inside-globetrotter/mitarbeitende/

        Beste Grüße aus der Globetrotter-Redaktion
        Finn

        24.11.2023 Fazit nach 11 Jahren: Super Allround-Zelt
        von: Philipp V.
        Mein Allak 2 von 2012 hat mittlerweile viele Touren im Norden und in Mittel- und auch Südeuropa (Korsika) mitgemacht. Meist mehrtägige/mehrwöchige Sommer- und Wintertouren (inkl. Gletscher, Kälte bis -20°C, Wolkenbrüche und schwere Stürme). Das Zelt ist für mich der perfekte Allrounder:

        Freistehend (bei Windstärke 6 mit ein paar zweifelhaften Leinenabspannungen auf Felsschären), Stabil (nächtlicher Nassschneefall im Juli im Fjäll, "normaler" Schneefall im Winter, Stürme im Gebirge, alles ohne Probleme).
        Im Gebirge in Korsika sind fast alle anderen Zelte abgesoffen (und die Leute in die naheliegende Unterkunft geflüchtet) nur wir und ein weiteres Zelt blieben trocken. Auf dem ganzen Platz stand das Wasser, im Zelt hat man sich fast gefühlt wie im Wasserbett. Trotz einem winzigen Loch durch einen spitzen Stein o.ä., das ich abgeklebt habe, und einigen Abriebstellen ist der Boden (und auch die Wände) nach wie vor dicht, einen Foodprint verwende ich eher selten.

        Durch eigene Dummheit (nicht gleich abgespannt nach dem Aufbau) ist das Zelt mal in einem Busch gelandet, einer der Äste hat einen ca. 5cm langen Riss in die Außenwand gerissen. Der Riss hat sich in den folgenden drei Wochen trotz Wind und Wetter nicht erweitert, danach mit TEAR AID geflickt. Das Material ist sehr robust und langlebig, mit dem Ausdehnen bei Nässe muss man eben klar kommen bei Sil-Nylon.

        Wie jedes Zelt hat auch dieses konstruktionsbedingt Vor- und Nachteile, man muss nur damit umgehen können. Die eierlegende Wollmilchsau gibts nicht. Was man hier und bei anderen Zelten teils für Kritik liest...muss man sich halt vor dem Kauf Gedanken machen (und danach auch, weil man immer irgendeinen Kompromiss machen muss).

        - Der Platz ist für 2 normalgroße Leute mit ordentlich Gepäck (bleibt in der Regenhülle im Vorzelt) ausreichend, bei gutem
        Gewicht
        - Kochen im Vorzelt ist auch bei windigen Verhältnissen möglich (notfalls kann man ja eine Aufhängung aushängen)
        Wenn man tagelang im Regen unterwegs ist, ist es auch so was wert, wenn man das Innenzelt aushängen kann.
        - Wenn der Schlafsack am Fußende nass wird, dann halt Regenjacke oder Plastiktüte/Müllsack drüberstülpen
        - Das bis zum Boden reichende Außenzelt ist v.a. im Winter oder bei sehr schlechtem Wetter wichtig. Im Sommer klemme ich oft
        Trinkflaschen oder Steine an Fuß- und Kopfseite zwischen Außenzelt und Boden, durch den Abstand wird die Belüftung dann
        noch verbessert.
        - Dachnetz kann man selbst reinmachen, genauso wie Bändel an die Reisverschlüsse für Handschuhbedienung im Winter
        - irgendwelche Ausrisse, Gestängebrüche o.ä. hatte ich noch nie. Die Laschen der Abspannleinen soll man (wie auch bei
        anderen Zelten) um die Stangen wickeln, damit ist mir noch nie bei einem Zelt was ausgerissen (ohne das Rumwickeln
        auch noch nicht). Insgesamt ist die Qualität top, aber einzelne Materialfehler gibt's bestimmt auch mal.
        - Der kleine "Dachsee", der in dem Dreieck zwischen den Stangen entstehnt, stört eigentlich nicht
        - Zum Problem, dass es bei starkem seitlichen Wind den Regen auf die "nur" wasserabweisenden Dachlüftern weht: die haben bei
        mir noch kein Wasser durchgelassen. Das Problem ist wohl eher, dass das Wasser auf diesen herunterläuft und dann z.T. durch
        den Reisverschluss (unter der Haube nicht abgedeckt) tropft. Viel Wasser kommt da aber nicht zusammen.
        Problemhabe ich gelöst, indem ich die Dachhaube an der vorhandenen Lasche nach unten abgespannt habe (benötigt
        aber eine zusätzliche Leine), dann weht es kaum noch Regen drunter.

        Für den Preis würde man sich natürlich wünschen, dass noch ein paar Extras (ersatzteile, Flicken, Dachnetz) dabei wären. Allerdings erhält man für den Preis schon ein Produkt, dass wegen der hochwertigen Materialien sehr langlebig ist und in Europa produziert wird. Ähnlich leistungsfähige Zelte (Exped, Fjällräven...) sind zwar etwas günstiger (aber nicht viel), werden aber dafür in China hergestellt.

        Insgesamt m.M. nach sehr gut durchdacht und austariert zwischen Robustheit, Langlebigkeit und Gewicht. Der Schwerpunkt liegt aber noch auf den beiden erstgenannten Eigenschaften.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        25.09.2022 Premium Tent
        von: Stefan M. Verifizierter Kauf
        I was looking for a tent that is free standing, easy to set up and tear down. The tent is big enough to host 1 person of 1m88. No major issues seen with the condensation, yes there is some which is normal. The tent has 2 entrances so ventilation is eas, the 2 vestibules gives you extra gear storage possibilities, I put there my large backpack, shoes and food. I would recommend this tent as it is of premium quality.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        22.08.2022 Unglaublich gut
        von: Tom S. Verifizierter Kauf
        Das vierte Zelt in meinem Leben, hatte 2 Salewas ect....
        Das Allak 2 übertrifft all meine Erwartungen. Es ist durchkonzipiert bis ins letzte Detail und ich freu mich auf die nächsten Jahrzehnte mit diesem Zelt.
        Ich empfehle es jeder Person weiter und der hohe Preis rechtfertigt sich durch die lange Lebensdauer und das tolle Unternehmen.
        Ich mag die Strategie ein Produkt über Jahre weiterzuentwickeln und eben nicht immer wieder neue Produkte auf den Markt zu werfen um quantitativ "am Ball" zu bleiben.
        Qualität in höchster Höhe
        Danke Hilleberg, im Thema Zelte unübertrefflich
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        01.05.2022 Zufrieden
        von: Mo G. Verifizierter Kauf
        Wiedereinsteigerin beim Zelten. Nutzung Radtouren. Obwohl schon fortgeschrittenen Alters (57 J.) hat sich das Allah als zuverlässig und intuitiv aufzubauen erwiesen. Hilfreich waren aber auch die Schulungsvideos von Hilleberg :)
        Habe das Zelt schon bei -5 Grad und Dauerregen getestet und im Dunkeln aufgebaut. Alles kein Problem, kein Problem mit Kondensation (als 2-Personen-Zelt allerdings auch nur alleine benutzt). Für 2 Personen unter widrigen Bedingungen wäre es mir zu klein/eng. Liegt vielleicht am Alter :) Mir ist wichtig, dass das Zelt "normales" Extremwetter aushält und insgesamt zuverlässig ist; da habe ich Zutrauen entwickelt.
        Würde das Zelt weiterempfehlen, habe andererseits auch noch wenig Vergleichserfahrungen. Mein altes Kuppeltest war auf jeden Fall sehr viel schwieriger und langwieriger aufzubauen. Den Footprint unbedingt mit nutzen; ich glaube, dass sonst der Zeltboden zu schnell altert/verschleisst oder gar durchlöchert wird. Das Zeltgewicht finde ich absolut akzeptabel.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        24.04.2022 Auf Verarbeitung achten
        von: Heike N. Verifizierter Kauf
        Ja, das Zelt ist super. Darum wollte ich mir nach fünf Jahren Dauerbenutzung (Fahhrradweltreise) mal ein neues gönnen.
        Nach dem ersten Aufbau ging es jedoch sofort wieder retoure.
        Das Dach des Zeltes entlang der Zeltstangen war völlig faltig. Die Spannung in den Nähten und im Zeltstoff dadurch völlig ungleichmäßig verteilt. Dies hätte dazu führen können, dass schon bei etwas stärkeren Winden die Nähte aufgrund dieser ungleichen Spannungsverteilung reissen.

        Ich frage mich, ob die Zelte vor Auslieferung nicht kontrolliert werden, oder ob versucht wird, dieses Zelt trotz offensichtlicher Mängel unter die Leute zu bringen.

        Ich werde mich weiter auf die Suche nach einem Allak machen, denn ich kann mich bei meinen bisher erlebten extremen Wetterverhältnissen zu 100% darauf verlassen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Heike,

        vielen Dank für deine Bewertung und den Hinweis. Wende dich in solchen Fällen gerne direkt an uns, damit wir dir sofort mit Ersatz aushelfen können. Hilleberg baut alle Zelte vor der Auslieferung auf und überprüft sie auf Fehler. Dabei ist es nicht ausgeschlossen, dass einmal etwas übersehen wird. Aus Erfahrung können wir aber berichten, dass ein solcher Fehler äußerst selten vorkommt.
        Wenn es dir möglich ist, schau gerne in einer unserer Filialen vorbei. An den meisten Standorten kannst du das Zelt vor dem Kauf aufbauen und genau begutachten.

        Beste Grüße aus der Globetrotter-Redaktion
        Finn

        24.04.2022 Zuverlässiges Zelt bei Schnee, Regen und Wind
        von: Markus S. Verifizierter Kauf
        Das Hilleberg Allak 2 lässt sich schnell und bequem aufbauen und braucht vergleichsweise wenig Platz, sodass man auch kleine Flächen oder Felsvorsprünge nutzen kann. Es ist gut für felsigen Untergrund geeignet, da es freistehend ist und auch ohne Abspannleinen oder Heringe stabil steht, vorausgesetzt es ist nicht zu windig. Zu zweit ist genügend Platz für zwei 180 cm lange und 60cm breite Isomatten (mit schmalem Ende). Am Fußende kann man bequem noch ein bis zwei Packsäcke unterbringen. Durch die beiden Eingänge kommt man sich auch nicht in den Weg und muss sich nicht vorwärts oder rückwärts aus dem Zelt robben, was für mich ein riesiger Pluspunkt ist. Ein 65L Rucksack, Schuhe und Vorratsäcke passen bequem in das Vestibül ohne den Ausgang zu versperren. Durch den T-förmigen Reissverschluss kann man bequem alle Teile des Vestibüls erreichen.
        Bei einem Schneesturm, gemischt mit Schneeregen hat sich das Zelt unter Beweis gestellt, alles ist trocken geblieben und das unter sehr schwierigen Bedingungen. Kondensation ist bei kaltem Wetter unvermeidlich, schließt man die Türen komplett ist auch bei geöffneten Lüftern das Innenzelt morgens feucht, da darf man sich keine Illusionen machen. Das liegt auch daran, dass die Zeltwände bis zum Boden gehen, was bei kalten, windigen Bedingungen aber auch angenehm ist. Bei trockenen Bedingungen kann man aber beide Türen teilweise oder komplett öffnen und dann ist wirklich wenig Feuchtigkeit am Morgen zu beobachten. Ein Wermutstropfen: Ist das Außenzelt nass vom Regen, muss man beim Öffnen der Türen aufpassen, dass die feuchte Außenzelttür nicht auf das Innenzelt klatscht und einem den Schlafbereich nass macht. Man kann die Innenzelttüre aber so öffnen, dass das der Innenbereich etwas abgeschirmt ist. Ich finde das Zelt insgesamt sehr durchdacht, man kann im Sitzen bequem die Türen und Lüfter bedienen ohne sich verrenken zu müssen. Klasse! Ich würde das Zelt jedem empfehlen, der ein freistehendes Profi-Zelt möchte, das so ziemlich alles abkann womit die Natur einen überrascht. Bei sonnigen Wetter ist es sehr schön in dem Zelt aufzuwachen, da durch das gelbe Innenzelt alles in warmes Licht getaucht wird und man durch die großen Türen einen schönen Blick auf seine Umgebung hat. Wunderbar!
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        31.03.2022 sehr gut ❣️
        von: Angelika R. Verifizierter Kauf
        Mein Sohn war mit dem ALLAK 2 auf einer Polarexpedition
        und war rundum zufrieden: Sehr robustes, sicheres Zelt!
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        08.07.2021 Besser geht wohl kaum..
        von: Wolfgang K.
        Als 62jähriger Outdoorfan habe ich mit dem ersten Zelt von Bo Hilleberg damals noch von Caravan aus Eurem ersten Shop begonnen und war damals schon begeistert.
        Nach einigen anderen Modellen nutze ich inzwischen Keron 4 GT ( als Basecamp ), Anaris und eben das Allak 2. Egal unter welchen Bedingungen, ob mit Fahrrad, mit Kajak oder per Auto, für uns stellt das Allak 2 auch im 5. Jahrzehnt als Camper das Optimum an Qualität, Sicherheit, Raum, Belüftung und Gewicht dar.
        Die Preise für Hilleberg Zelte sind absolut gerechtfertigt.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        03.11.2019 Gutes Zelt mit offensichtlichen Schwächen
        von: Stephan G.
        Nach einer Nutzungsdauer von zwei Jahren und ca. 80 Tagen im Zelt verfasse ich jetzt noch einige Ergänzungen zu den schon genannten Punkten.

        Positiv:

        + sehr angenehmes Schlafgefühl
        + extrem Windstabil (wenn die Leinen wie angegeben um die Stangen gewickelt werden) > Negativ

        Negativ

        - kein Dachnetz für Utensilien
        - wenn die Sturmleinen wie angegeben gespannt werden, passt häufig der Winkel nicht > hierdurch kommt es dann zu dem beschriebenen Ausriss der Ösen
        - der jedoch größte Kritikpunkt, von welchem man recht wenig liest ist die Giebelkonstruktion. Anders als bei Staika laufen die drei Stangen hier nicht über Kreuz. Dadurch entsteht ein Dreieck in der „Kapuze“, in welchem sich bei Regen das Wasser sammelt. Hierfür fanden weder die Mitarbeiter beim Outdoor Service Team in Berlin, zu welchen das Zelt nach Reklamation geschickt wurde, noch die Mitarbeiter der Filiale in München eine Lösung.

        Natürlich ist es ein konstruktiver Mangel und vom Mitarbeiter nicht zu beheben, auf der anderen Seite steht der Kunde blöd da, mit dem Hinweis sich an Hilleberg zu wenden, da diese ihnen sowieso nicht antworten.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Stephan,

        vielen Dank für deine Bewertung. Ist die Hutze richtig gespannt, sollte sie so stramm sitzen, dass sich kein Regenwasser im Dreieck sammeln kann. Ist das doch der Fall, tippe ich auf einen falschen Schnitt.
        Wir können das gerne mit einer Hutze in der Filiale vergleichen. Wende dich gerne noch einmal bei uns oder direkt bei Hilleberg. Hilleberg bietet einen tollen Service und Antwortet üblicherweise zügig auf Kundenanfragen.

        Beste Grüße aus Hamburg
        Finn

        01.07.2019 Gut bei "howling wind und thriving rain"
        von: Robert S.
        Habe das ALLAK gerade zum ersten Mal bei einer Seekakatour dabei gehabt. Steht auch bei 6 Bft. und mehr am Meer noch gut, ab da werden die Abspannleinen dann auch richtig wichtig. Das Zelt ist rundrum perfekt, gut belüftet und die Apsiden bieten genügend Platz, eine Seite ist bei mir für Küchenutensilien, die andere für Tasche, Schuhe usw.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        14.06.2019 Ein Luxusprodukt
        von: Clemens P.
        Das Zelt ist wunderbar leicht und schnell aufgebaut, auch alleine, und bietet zwei Personen tadellos Platz. Die Belüftung funktioniert sehr gut, jedenfalls wenn man nicht vergisst, ausreichend Öffnungen auch offen zu lassen. Die Wetterfestigkeit ist mEn unerreicht. Ich habe zweimal erlebt, dass von einem Hang abfließender Starkregen bachartig seinen Weg UNTER dem Zelt hindurch gefunden hatte - ich konnte buchstäblich die Wasserströmung unter dem Zeltboden spüren - kein Tropfen im Inneren, kein feuchter Fleck. Das Zelt gibt Sicherheit unter praktisch allen Bedingungen außer vielleicht echten Naturkatastrophen...

        Ein kleiner Wermutstropfen (daher nur 4 Sterne) sind das relativ hohe Gewicht und Packmaß. Natürlich ist klar dass die ausgeklügelte Belüftung mit höherem Materialeinsatz erreicht wird, und Robustheit und Haltbarkeit ihren (gewichtsmäßigen) Preis haben, und ich käme mir doof vor, wenn ich um einiges Geld ein neues Zelt kaufen würde, dass dann zwar leichter, aber weniger gut ist, und in dem man sich weniger sicher fühlt - aber für Radreisen / Bikepacking wäre mir ein Kilo weniger und ein Drittel geringeres Packmaß oft sehr recht.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        10.07.2017 Kurzkommentar zum Vorredner Tobias R.
        von: Christian S.
        Ich bin Besitzer von 2 konzeptionell unterschiedlichen Hilleberg-Zelten und gebe der Firma Hilleberg grundsätzlich 5 Sterne für die Entwicklung wirklich hervorragender Modelle und state-of-the art Verarbeitung.
        Ich erlaube mir an dieser Stelle die Anmerkung, dass jedes Zelt auch nur so gut sein kann wie dessen Nutzer bzw. der Einsatzzweck wofür das Zelt gebaut wird. Eine optimale Belüftung bei 100 %iger Wetterbeständigkeit gleicht im Zeltbau der Quadratur des Kreises. Ich finde weiterhin, trotz des beschriebenen Islandszenarios, dass insbesondere die Red Label Serie diesem Anspruch sehr nahe kommt. Ein bisschen Akkuratesse und Mitdenken bei der Wahl des Zeltplatzes und beim Aufbau darf da schon sein.
        Manchmal frage ich mich auch, was manche Leute mit ihren Zelten anstellen, dass 3-fach genähte Stoff- und Gummibahnen oder Zeltschnüre einfach reißen. Nicht einmal Orkanwinde auf der Isle of Skye konnten meinem Nallo (mittlerweile ein alter Herr von 14 Jahren) etwas anhaben.
        Auch das ewige Gejammer ob der Gewichtsangaben des Herstellers nervt. Mit Zeltunterlage und Zubehör liegt man ohnehin drüber und finde mir einer ein Zelt mit einem besseren Gewichts- Robustheitsverhältnis.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Christian,

        vielen Dank für deine Anmerkung. Wir lassen deinen Kommentar gerne stehen, löschen aber die fünf Sterne, da sie keine Bewertung im eigentlichen Sinne darstellt.

        Schöne Grüße aus Hamburg
        Finn

        11.12.2016 Gutes Zelt aber...
        von: Tobias R.
        Testumgebung: Island
        Jahreszeit/Testdauer: August, 2 Wochen

        Nach nun 4 mehrwöchigen Outdoorreisen mit Fahrrad und Zelt in meist feuchten Gegenden: Es gibt nichts schlimmeres als Regen oder extreme Feuchtigkeit im Innenzelt!

        Das Hilleberg Allak ist sehr robust, super schnell im Auf- und Abbau, und alle Materialien hielten über den 2 wöchigen Testzeitraum selbst extrem starken isländischen Stürmen stand.

        Leider gibt es in der Konstruktion des Zeltes einen kleinen aber folgenschweren Fehler der sich eigentlich leicht lösen ließe:
        Bei einer stürmischen und sehr regenreichen Nacht auf dem isländischem Hochland drückte es den Regen unter die Lüfterabdeckung und damit durch die nicht wasserdichten (nur wasserabweisenden) Dachlüfter ins Innenzelt. Folge war dass sich langsam Wasser im Innenzelt neben den Isomatten ansammelte! Die Dachlüfter die an ruhigeren Tagen dafür sorgen die Kondensationsfeuchte in Grenzen zu halten sind bei stürmischen Bedingungen eine grosse Schwachstelle!

        Fazit: Das Zelt muss in stürmischen Regennächten so ausgerichtet werden, dass beide Eingänge vom Wind abgewandt sind. Bei sich ändernder Windrichtung muss das Zelt aber ständig der aktuellen Windrichtung angepasst werden. Für den hohen Preis finde ich das nicht in Ordnung zumal das Hilleberg bei Tests unter realen Bedingungen schnell hätte auffallen müssen und die Lösung einfach wäre: Eine zusätzliche Möglichkeit die Dachlüfter bei Bedarf komplett regendicht abzuschliessen.
        Über die Langlebigkeit der Materialien kann ich aufgrund der kurzen Nutzungsdauer noch nichts sagen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        22.02.2016
        von: Helmut W.
        Angesichts des recht ambitionierten Preises überraschen doch einige Schwächen im Detail:

        Bei erstmaligem Einsatz unter rauhen Witterungsbedingungen versagten zwei von 6 Schlaufen der oberen Reihe und 3 von 12 Abspannleinen. Schadensursache war Reibung zwischen Abspannleine und Schlaufe. Lösung: dazwischengesetzte Edelstahl-Schlüsselringe.

        Weiterhin rissen zwei von 6 Bändern am Zeltboden. Schadensursache war Unterdimensionierung, wobei möglicherweise Riss der Leinen die Beanspruchung erhöhte.

        Zwei Gestänge waren verbogen, Folgeschaden. Die Gestänge sind ansonsten brauchbar.

        Die Heringe verformten sich beim Einschlagen in harte Böden. Schadensursache: Ungeeignete (viel zu weiche) Aluminiumlegierung. Lösung: wegwerfen und abmessungsgleiche Hilleberg V-Peg kaufen (3 mal härter!!!)

        Die Schäden am Zelt hat Hilleberg kommentarlos repariert, die Gestänge habe ich gerichtet. Gewünscht hätte ich mir natürlich die Zusicherung, nicht mehr ganz so heftig zu sparen, sondern künftig Verbindungsringe und brauchbare Heringe mitzuliefern.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        04.10.2015
        von: Kundenbewertung über Ekomi. Verifizierter Kauf!
        Tolles Zelt wie von hilleberg gewohnt. Hoher Preis ist gerechtfertigt durch viele sinnvolle variationsmoeglichkeiten.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        28.08.2015
        von: Helmut P.
        Das Allak ist seit mehreren Jahren mein Hauptzelt. Ergänzt wird es mit Footprint und bei Bedarf wird es mit Schneeheringen und mit verstärkten 10mm Gestänge eingesetzt. Einsatz erfolgt dabei Sommers wie Winters. Unter anderem bei zwei Winterdurchquerungen der Hardangervidda mit Nassschneefall, Sturm bis Windstärke 8 und Temperaturen bis -30Grad. Obwohl es keine Schneelätze hat lässt es sich mit ein paar Schaufeln Schnee am Bodenübergang immer zuverlässig schneedicht abdichten. Die beiden Eingänge sind auch bei drehender Windrichtung optimal. Bei Sturm ist das Zelt sehr ruhig, nichts flattert - hier spielt auch die leicht geodätische Stangenanordnung und die präzisen Maße eine deutliche Rolle. Die Belüftung ist gut, Kondenswasser, Reif und Triebschnee kommt nicht ins Innenzelt. Mit der Möglichkeit erst das Zelt abzuspannen und dann das Gestänge vollständig einzuhängen ist auch ein Aufbau im Sturm problemlos und sicher möglich. Durch das Konzept des Außengestänges kann das Zelt selbst bei starken Regen auf- und abgebaut werden, ohne dass das Innenzelt nass wird. Obwohl es mehrfach silikonbeschichtet ist musste übrigens noch keine einzige Naht nachgedichtet werden, Wasser perlt außen immer noch ab.

        Nicht nur bei rauen Bedingungen ist das Zelt optimal. Bei ruhigen Bedingungen steht es auch mal ohne Abspannung und es lässt sich großartig lüften. Dabei halten großzügige Mesh-Flächen das Innenzelt auch zuverlässig von Mücken frei.
        Das Gewicht ist angesichts der Größe und der Stabilität angemessen. Die rote Außenhülle strahlt immer noch fast wie am ersten Tag und schafft im Inneren eine angenehme Stimmung. Irgendwie schaden dem Zelt leichte Gebrauchsspuren nicht, sondern werten es auf (es altert edel) - eben ein Zelt von Hilleberg.

        Wer es gedeckter mag, es gibt das Zelt auch in Grün oder Sand.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        29.09.2013
        von: katarina l.
        viele Vor- wenige Nachteile

        Nach viermonatiger Fahrradreise durch Kanada und 1,5 jährlicher Lagerung hier nun ein Fazit:

        Vorteile:
        -superschneller Aufbau,
        -viel Platz alleine
        -tolle Belüftung (Kamineffekt mit Dachbelüftung und Außenzelt etwas offen lassen) deshalb wenig kondenswasserprobleme
        -wasserdicht, auch der Boden mit Zeltunterlage (es bildete sich ein See unter dem Zeltboden, so dass es sich wie in einem Wasserbett anfühlte und der Boden mit Billigbauplane blieb dicht.)


        Nachteile:
        -bei Regen ist es schwierig ins Zelt zu gelangen ohne dass es ins Innenzelt tropft
        - bei nassem Abbau und wieder Aufbau ist ALLES nass, so dass ich erstmal mit einem Tuch den Boden innen trockenreiben musste
        -Gewicht (im nassen Zustand gefühlte 5kg)


        noch ein Schmankerl zum Schluss:
        nach 2,5 Jahren löste sich der Kleber über der Bodennaht. Mein Verkäufer nahm Kontakt zu Hilleberg auf, und ich bekam die Aufforderung, mein Zelt nach Schweden zu schicken.
        Ich erhielt ein neues Innenzelt, und das kleine Loch im Aussenzelt wurde ebenfalls repariert.
        wobei ich sagen muss, das bei einem 900 Euro teurem Zelt sich der Kleber nach viermonatigem Gebrauch definitiv nicht lösen darf. (das tut er bei meinem sechs Jahre altem Gossamer- Jack Wolfsking Zelt für 99€ auch nicht.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        03.04.2012
        von: Alexander R.
        Tolles Zelt

        Das Zelt wurde von mir in den letzten 6 Monaten in Australien, Neuseeland und Patagonien fast täglich genutzt. Es ist schnell aufgebaut und die Belüftungsmöglichkeiten können optimal an die Wetterbedingungen angepasst werden. Patagonische Stürme hat es im Gegensatz zu anderen Zelten problemlos überstanden, egal aus welcher Richtung der Wind kam. Die Heringe sind leicht und wirken filigran, konnten aber problemlos in sehr harte Böden geschlagen werden. Der Stauraum in den Apsiden ist beeindruckend, nichts muss draußen im Regen bleiben.
        Hilleberg empfiehlt das Zelt auch für große Personen. In der Praxis stellt für mich aber eine 1,80m große Person (wie ich) das Maximum dar, da im Kopf- und Fussbereich die Zeltwand recht flach verläuft. Schon bei leichtem Wind stößt das Innenzelt an den Kopf, rutscht man tiefer, ist morgens teilweise das Fussteil vom Schlafsack nass. Nach 5 Monaten harter Nutzung haben beide Eingangsreißverschlüsse teilweise nicht mehr funktioniert. Die Schlitten mussten nachgebogen werden, damit die Reißverschlüsse wieder einwandfrei geschlossen haben. Dafür ein Punkt weniger.

        Fazit: Tolles Zelt mit vielen Detaillösungen, ich würde es ohne Bedenken wieder kaufen!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        29.02.2012
        von: Thorsten R.
        Super Zelt!!

        Hallo,

        das Allak ist das beste Zelt, welches ich bisher besessen habe. Der Aufbau geht blitzschnell, die Verarbeitung ist tadellos. Da das Gewicht auch geringer als beim Staika ist, ist es DAS ZELT für alle, die hierauf schauen müssen. Daher kann ich nur 5 Sterne geben, 6 wären auch OK ;-)
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        25.09.2010
        von: Andreas K.
        Sehr zu empfehlendes Leichtgewicht

        Nach SAREK mit den üblichen Wetterkapriolen restlos begeistert - leicht, sehr stabil, gute Belüftung, eingehängte Innenzelt mit auch einfacher Entkopplung, Aufbau 3 min, ausreichend Platz in 3 Jahreszeiten für 2, wenig Platzbedarf beim Aufstellen - keine Mängel.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        29.08.2010
        von: Torsten M.
        Bestes Zelt was ich bisher hatte

        Vorteile:

        - einfach auf zu bauen
        - viel Platz für 2 Personen, auch bei schlechtem Wetter
        - sehr gute Belüftung, das beste, was ich kenne
        - durch die gute Belüftung kann man es morgens auch schnell abtrocken lassen
        - Gewicht okay, auch für eine Person
        - Packmaß gering
        - 2 Wege-Reißverschlüsse, super
        - Sturmstabil, egal aus welcher Richtung der Wind kommt
        - gute Abspannungen
        - gute leichte Heringe
        - man kann es sogar einfach hochheben und den Dreck raus schütteln
        - ich habe es mit einer Unterplane von Unna ergänzt, die musste ich nur etwas abtrennen und wieder umnähen, nun mit integriertem Bodenschutz fast perfekt
        - wenn man beide Eingänge auf macht, dann hat man selbst im Schlafsack liegend noch eine tolle Aussicht
        - zur Not kann man auch im Vorzelt kochen
        - steht auch ohne Heringe

        Nachteile:

        - Hilleberg und seine Reßverschlüsse, mal sehen, wie lange sie halten
        - wenn man bei Regen das Vorzelt auf macht, muss ein bisschen aufpassen, dass vom Aussenzelt kein Wasser ins Innenzelt tropft, aber wenn man es weiß und aufpasst, dann ist es okay.
        - Hilleberg und seine Preise in Europa
        - Ich hätte mir als Brillenträger am Himmel des Innenzeltes noch ein kleines Netz zum ablegen der Brille gewünscht, das sollte bei 849 € eigentlich drin sein.


        Bisher benutzte ich Hilleberg Nallo 2 und Mac Pac Minaret, das Allak ist klar besser.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        29.08.2009
        von: Peter H.
        Super Zelt

        Ich kann mich nur meinen Vorredner anschließen einfach ein super Zelt:
        - leicht
        - einfach aufzubauen
        - super zu belüften. Bei guten Wetter kann man das Dach weglassen und den Sternenhimmel beobachte
        - querlieger

        Für mich ist Hilleberg wieder ein sehr gutes Zelt gelungen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        16.07.2009
        von: Lukas P.
        Das beste Zelt auf dem Markt

        Ich kann meinem vorredner nur zustimmen. Ich habe das Allak April dieses Jahres gekauf, und war gleich 2 Wochen unterwegs. Super verarbeitet, leicht, dicht, und steht selbst bei starkem Wind wie eine eins!
        Kann ich also absolut empfehlen. Un es ist wirklich genügend Platz für zwei.
        Was den Preis angeht, denke ich das er absolut gerechtfertigt ist. Qualität kostet eben. Lieber einmal mehr ausgeben, als 3-4 schlechte Zelte zu kaufen, mit denen man eh nicht zufrieden ist.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        14.04.2009
        von: andreas b.
        Mein bisher bestes Zelt seit 30 Jahren!!!

        Ich habe im März 2009 das Allak neu gekauft und im März/April 2009 über 2,5 Wochen in Andalusien mit Sturm, Starkregen und Schnee auf einer Fahrradreise eingesetzt. Nach jahrelangem Halb-Kompromiß (u.a. auf über 50 Radreisen) mit zwei Salewa Sierra Leone, einem Wolfskin Chinook und einem guten aber schweren und packmaßgroßen parallelem Hilleberg-Schlechtwetter-Staika (Bj. 1997) muß ich sagen: Hut ab Hilleberg! Mein mit Anstand bisher bestes Zelt meiner bisher 30-jährigen Zeltkarriere! Super stabil bei starkem Wind auch mit nur 50%-Abspannung, ohne Abspannung schön straff und auch bei mittelstarkem Wind OK. Bei Starkregen stand die Bodenwanne 3cm im Wasser, alles blieb dicht. Die Innenzelt-Aufhängungen sind nicht aus Textil oder Gummi sondern aus Kunststoff und saugen daher kein Wasser wie bei vielen anderen Zelten (Was dann ins Innenzelt tropft). Der Innenraum ist für zwei Personen gut ausreichend, Im Kopf-/Schulter-Bereich ist es etwas breiter als am Fußende. Die Lüftung ist wesentlich besser als bei unserem 1997er Staika. Es ist superleicht. Der Aufbau geht superschnell, vor allem Dank der gut bedienbaren breiten Haken.

        Außerdem muß ich kurz auf meinen Vorredner eingehen: Die Reißverschlüsse des Innenzeltes kann man (zumindest bei meinem Zelt) bis auf 1-2mm Restöffnung zusammenschieben. Und dann hängen immer noch die Zipper des senkrechten Reißverschlusses über dem Miniloch. Da frage ich mich, wie hier eine Mücke hereinkommen soll. Außerdem kann man ja bei Bedarf ein kleines Stück Schwamm oder Tempo-Taschentuch in die Lücke klemmen, wenns beruhigt...

        Die Stangen sind vorgebogen und für den Transport auf dem Fahrrad-Gepäckträger schön kurz. Unter die Apsiden passen locker 4 Fahrradtaschen pro Seite und lassen immer noch genug Platz zum Aussteigen.

        Andere positive Kleinigkeiten: Sehr geringes Packmaß und Gewicht für Radreisende, Kleinkramtaschen im Innenzelt nicht am Kopf sondern seitlich. Innenzelt hängt bei korrektem Aufbau nicht nach innen durch. Gute leichte Heringe. Riesige asymmetrische Eingänge fürs Innenzelt. Regenrinne am Überdach, damit es nicht ins Innenzelt tropft. sehr gute Belüftung für ein 4-Jahreszeitenzelt.

        Und wenn ich bedenke, wie oft ich schon meine Vorzelte austauschen mußte, dann relativiert sich der \"hohe\" Preis für ein Hilleberg für Vielnutzer bereits nach wenigen Jahren.

        Alles in allem bin ich begeistert, was nicht so leicht möglich ist :-))

        Andreas Bugdoll
        bikedoll.de
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein