/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • LHASA II WIDE LADY 1
        • LHASA II WIDE LADY 2
        • LHASA II WIDE LADY 3
        • LHASA II WIDE LADY 4
        • LHASA II WIDE LADY 5
        • LHASA II WIDE LADY 6
        • LHASA II WIDE LADY 7
        • 360-Grad-View
        1 / 7
        Leseprobe
        a greener choice
        360-Grad-View

        Hanwag
        Hanwag LHASA II WIDE LADY Damen Wanderstiefel CHESTNUT/ASPHALT

        Artikel-Nr.: H400311

        Der Lhasa II Wide ist ein Statement für höchste Qualität. Besonders robust, dank des verwendeten Yak Leders aus Tibet. Das verleiht ihm durch seine grobnarbige Beschaffenheit einen besonderen Look!

        339,95 €

        Preisinformation

        1.
        339,95 €
        Aktueller Preis
        2.
        339,95 €
        Der niedrigste Preis in den letzten 30 Tagen vor der Preissenkung.
        incl. MwSt.
        • Produktschutz hinzufügen für 29,92 € jährlich
        • Reparatur oder Ersatz  0€ Selbstbeteiligung
        • Inkl. Diebstahl oder Eigenverschulden  Alle Details
        Lagerbestand: 1 Stück verfügbar
        Derzeit verfügbarer Bestand.
        Aktuell nur online erhältlich

        Click & Collect
        In deiner Filiale nicht verfügbar? Bestelle online und lass dir deinen Artikel in deine Filiale liefern.

        Wähle Deine Farbe
        CHESTNUT/ASPHALT
        +
        Wähle Deine Größe  (UK)
        Deine Auswahl entspricht EU-Größe 37

          Wähle Deine Größe  (UK)
          Deine Auswahl entspricht EU-Größe 37
        Enthält nicht-textile Teile tierischen Ursprungs.
        • isolierendCO2-kompensierter Versand mit DHL
        • isolierend Kostenlose Retoure aus DE, kein Sperrgut
        • isolierend 30 Tage Rückgaberecht mit Kundenkarte
        Auf die Merkliste

        Beschreibung

        Technische Details

        Besonderer Stiefel aus besonderem Material

        Der Lhasa II Wide ist ein Statement für höchste Qualität. Besonders robust, dank des verwendeten Yak Leders aus Tibet. Das verleiht ihm durch seine grobnarbige Beschaffenheit einen besonderen Look!

        Mehr Platz dank Wide Leisten

        Speziell im Vorfußbereich ist der Lhasa II Wide breiter geschnitten als das Basis-Modell und damit das Geschenk schlechthin für jeden Wanderer mit breiteren Füßen. Dem zugrunde liegt der spezielle Wide-Leisten von Hanwag. Dieser bietet dir einen normalen Fersensitz, im Vorfuß- und Ballenbereich dafür aber mehr Platz. Perfekt für jeden, dem ein normaler Wander- beziehungsweise Trekkingstiefel vorne zu eng ist!

        Davon abgesehen unterscheidet sich das Modell nicht vom "normalen" Lhasa II. Verwendete Materialien, Qualität und Optik, in all diesen Dingen steht das breitere Modell seinem schmalen Bruder in nichts nach. Auch hier kommt von innen Lederfutter an den Fuß um so für ein erstklassig ausgeglichenes Fußklima zu sorgen.

        Im Fersen- und Zehenbereich wurde der Stiefel mit einer robusten Schutzkappe aus Gummi versehen. So können Steine, Äste und Felskanten dem Leder, dem Stiefel als ganzem und natürlich auch deinem Fuß nichts anhaben.

        Exklusives Yak-Leder aus Tibet: stark und weich zugleich!

        Das verwendete Yak-Leder ist ein sehr geschmeidiges und strapazierfähiges Narbenleder mit natürlich grober Narbung. Hanwag verwendet ausschließlich robustes, tibetisches Yak-Leder in den Stärken 2,2 bis 2,6 Millimeter und zwar exklusiv von der tibetischen Lhasa Leather Factory. Bei der Herkunftsregion braucht man sich um die Widerstandsfähigkeit des Leders definitiv keine Sorgen machen.

        Fazit: Wenn du einen derben und besonders robusten Wanderstiefel suchst. Du breitere Füße hast als die meisten anderen. Du einen Schuh suchst, der ohne Membran auskommt, dann bist du mit diesem hochwertigen Treter wahrlich bestens beraten. Die wissen bei Hanwag wirklich was sie tun!

        Details

        • Obermaterial: robustes Yak-Leder aus der tibetischen Lhasa Leather Factory
        • Innenmaterial: Futter aus chromfrei gegerbtem Leder
        • Ausgezeichnete Atmungsaktivität
        • Weicher Schaftabschluss aus Leder
        • Zehen- und Fersenschutzkappe aus Gummi
        • Robuste Metall-Zughaken
        • Schnürung mit Kugelrollschlaufen
        • Dämpfende Vibram AW Integral Sohle, grobstolliges Profil
        • Stiefel ist wiederbesohlbar
        Enthält nicht-textile Teile tierischen Ursprungs.
        Video
        Video
        Video

        Das Produkt deiner Wahl ist „Eine Grünere Wahl":

        Klicke auf ein EINE GRÜNERE WAHL-Kriterium aus der Liste. Dann erfährst du mehr darüber, wie wir es auf die Produkte in unserem Sortiment anwenden.
        • Soziale Verantwortung

          Hier vergeben wir einen Punkt für Produkte, die im Vergleich unter verbesserten sozialen Produktionsbedingungen hergestellt wurden. Dabei orientieren wir uns an den Ergebnissen der Sozialaudits und belohnen diejenigen, die mit besonders guten Ergebnissen aufwarten.
          Die Audits werden in der Regel von einer unabhängigen Prüfgesellschaft durchgeführt, die sich an internationale Standards von Multistakeholder Organisationen wie der FLA (Fair Labor Association) Fair Trade, FWF (Fair Wear Foundation) oder auch denen der BSCI (Business Social Compliance Initiative) o.ä. orientieren. Ein gutes Abschneiden zeigt sich durch faire Arbeitsbedingungen wie z.B. eine verbesserte Gesundheitsvorsorge, Arbeitssicherheit oder Aspekte wie die Kinderbetreuung, Essensversorgung oder Unterkunft der Mitarbeiter.

        • Bevorzugtes natürliches Material

          Produkte, bei denen pflanzliches oder tierisches Material eingesetzt wird, welches nachweislich nachhaltiger ist und/oder aus verantwortungsvollen Quellen stammt.

          Mindestens eines der Hauptmaterialien muss zu mindestens 20% aus einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Quelle stammen. Dabei kann es sich zum Beispiel um biologische Baumwolle (z.B. GOTS zertifizierte Baumwolle), Hanf, Leinen, Leder, Daune (zum Beispiel RDS zertifizierte Daune), Wolle oder Seide handeln.

          Auch Materialien wie Viskose aus nachhaltig produzierten und Rohstoffen wie z.B. Lyocell/Tencel aus FSC zertifizierten Cellulosefasern werden berücksichtigt.

        • Transparenz und Rückverfolgbarkeit

          Produkte mit transparenter und öffentlich zugänglicher Lieferkette. Das bedeutet konkret, dass möglichst die gesamte Lieferkette eines Produktes öffentlich einsehbar sein sollte. Aktuell belohnen wir auch die Veröffentlichung von Teilen der Lieferkette.
          Als Beispiele hierfür gelten unter anderem der Daunen Codex von Mountain Equipment, die Footprint Chronicles von Patagonia oder das Identity Konzept von Meindl.

        • Zirkularität

          Ab der Sommersaison 2022 haben wir diesen Punkt etwas umfassender gestaltet und mit dem Oberbegriff „Kreislaufwirtschaft“ versehen.
          Mit diesem Kriterium vergeben wir einen Punkt an Produkte, die so konzipiert sind, dass sie wiederverwendet, repariert oder wiederaufgearbeitet werden können, um die vollständigen Produkte oder die Materialien in Umlauf zu bringen und damit ihre Lebensdauer zu verlängern und den ökologischen Fußabdruck zu verringern.

          Reparatur:
          Bei der Reparierbarkeit sollen wesentliche Bestandteile des Produktes reparierbar sein, wie zum Beispiel die Sohle von Wanderschuhen.
          Ein umfassendes Beispiel für die Reparierbarkeit ist der Reparaturindex von Vaude.
          Auch Fjällräven nutzt hierfür eine Reparaturleitlinie.
          Bereits bei der Produktentwicklung wird auf darauf geachtet, dass Produkte möglichst einfach zu reparieren sind, sei es vom Kunden selbst oder mit professioneller Unterstützung.

          Recycling:
          Der Fokus liegt auf der Reduzierung des Einsatzes von „neuen“ Materialien.
          Gut zum Recyceln eignen sich Produkte, die sortenrein sind (also nur aus einem Material bestehen) oder Produkte, die einfach in ihre Einzelbestandteile zerlegbar sind.
          Ein Beispiel dafür ist das „Cradle-to-Cradle“ Prinzip. Hier soll in einem nachhaltigen Kreislauf produziert werden, ohne Abfall zu hinterlassen.

          Wiederverwendung:
          Wir haben das Kriterium um Geschäftsmodelle von Marken erweitert, die z.B. Miet- oder Leasing- oder 2nd-Hand Produkte über Globetrotter anbieten möchten.

        • Verbesserter ökologischer Fußabdruck

          Das kann aufgrund eines verbesserten Produktionsprozesses sein, z.B. durch geringeren Wasser-, CO2 oder Energieverbrauch. Oder aber, wenn mind. die Hälfte der Hauptmaterialien des Produkts nachhaltig im Sinne der ersten 2 Kriterien erzeugt worden sind (siehe Punkt 1+ 2)

        • Nachhaltigeres Chemikalienmanagement

          Hier liegt das Augenmerk auf dem grundsätzlichen Chemikalienmanagement zur Herstellung des Produkts. Zudem wird der gezielte Verzicht auf bedenkliche Chemikalien, deren Einsatz sonst gängige Praxis bei der Herstellung in der Produktkategorie wäre, belohnt.

          Zum nachhaltigeren Chemikalienmanagement zählt für uns z.B. das nachweisbare Bekenntnis zu den Grundsätzen der ZDHC (zero discharge of hazardous chemicals). Bei der ZDHC handelt es sich um eine Gruppe von Bekleidungs- und Schuhmarken sowie Einzelhändlern, die zusammenarbeiten, um die Industrie langfristig zu einem Verzicht von bedenklichen Chemikalien zu führen. Die ZDHC wurde 2011 als Reaktion auf die Greenpeace DeTox-Kampagne ins Leben gerufen.

          Auch Bluesign zertifizierte Stoffe oder Produkte geben einen Aufschluss. Derart zertifizierte Stoffe und Produkte wurden unter vorgegebenen Produktionsbedingungen hergestellt und unterliegen einem als streng geltenden Chemikalienmanagement.

          Ein weiteres Beispiel sind „Terracare“ zertifizierte Leder der deutschen Gerberei Heinen, oder Leder von besonders zertifizierten Gerbereien, wie der „Leather Working Group“. Das Ziel dieser Multi-Stakeholder-Gruppe ist die Bewertung der Leistungsfähigkeit von Lederherstellern unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten und deren kontinuierliche Verbesserung.

        • Analyse der ökologischen und/oder sozialen Leistung

          Produkte, für die vollständig oder in Teilen eine Lebensdaueranalyse, eine Berechnung des ökologischen Fußabdrucks oder eine umweltbezogene Gewinn- und Verlustrechnung vorliegt. Es geht also darum, die Umweltauswirkungen der Produkte von der Entstehung bis zur Entsorgung zu betrachten.

        • Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA

          Hört sich komplizierter an, als es ist:
          „Made in“ schließt ab der Sommersaison 2022 Produktionsländer wie Großbritannien, Norwegen oder die Schweiz mit ein. Zu den assoziierten Staaten der EU gehören aktuell Montenegro, Serbien und Türkei.
          50% der Materialien eines Produktes sollen auf dem europäischen Kontinent produziert worden sein.
          Neben geringeren Transportemissionen rücken aktuell Themen wie die Sicherung/Verkürzungen von Lieferketten von Marken in „geographische“ Nähe in den Vordergrund, um sich eine größere Widerstandsfähigkeit zu schaffen. Dabei sind ebenso Umweltaspekte und Innovationsfähigkeit dieser Produktionsstätten gefragt.

        • "No-Go"-Kriterien

           

          Trifft auf ein Produkt auch nur eines der folgenden Kriterien zu, ist es unmöglich, unser EINE GRÜNERE WAHL-Siegel zu erhalten.

          • PFC-Einsatz
          • Biozide
          • Herstellung in sogenannten 'risk countries'
          • Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
          • Flammschutzmittel
          • Polyvinylchloride (PVC)
          • Aluminium mit direktem Lebensmittel Kontakt
          • Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
          • Einwegartikel
          • Bestandteil Tritium in Leuchtfarbe

           

           

        • atmungsaktiv atmungsaktiv
        • feuchtigkeitsleitend feuchtigkeitsleitend
        • langlebig langlebig
        Größe EU
        37
        Größe
        4
        Gewicht
        1.250 g
        Gewogen
        ein Paar Gr. 5 (UK)
        ABCD Kategorisierung
        BC
        Passform
        Hanwag Wide, Fällt breit aus
        Einsatzgebiet
        Mittelgebirgswanderungen, Bergwanderungen, für mittelschwere Rucksäcke, für schwere Rucksäcke
        Obermaterial
        Yak Leder
        Futtermaterial
        Leder
        Innensohle
        Synthetik
        Zwischensohle
        EVA
        Sohle
        Gummi, Vibram AW Integral Sohle, griffiges Profil
        Wiederbesohlbar
        Ja
        Torsion
        medium
        Schafthöhe
        10,5 cm
        Eine grünere Wahl
        ja
        Eine grünere Wahl - erfüllte Kriterien
        PreferredUseOfNaturalMaterials, SustainableChemicalsManagement, TransparencyTraceability, RepairableRecyclable, EcologicalFootprint, SocialResponsibility, ManufacturedInEU, AnalysisOfEnvironmentalAndSocialEffects
        Umweltinfo
        Hergestellt in Europa

        Beschreibung

        Besonderer Stiefel aus besonderem Material

        Der Lhasa II Wide ist ein Statement für höchste Qualität. Besonders robust, dank des verwendeten Yak Leders aus Tibet. Das verleiht ihm durch seine grobnarbige Beschaffenheit einen besonderen Look!

        Mehr Platz dank Wide Leisten

        Speziell im Vorfußbereich ist der Lhasa II Wide breiter geschnitten als das Basis-Modell und damit das Geschenk schlechthin für jeden Wanderer mit breiteren Füßen. Dem zugrunde liegt der spezielle Wide-Leisten von Hanwag. Dieser bietet dir einen normalen Fersensitz, im Vorfuß- und Ballenbereich dafür aber mehr Platz. Perfekt für jeden, dem ein normaler Wander- beziehungsweise Trekkingstiefel vorne zu eng ist!

        Davon abgesehen unterscheidet sich das Modell nicht vom "normalen" Lhasa II. Verwendete Materialien, Qualität und Optik, in all diesen Dingen steht das breitere Modell seinem schmalen Bruder in nichts nach. Auch hier kommt von innen Lederfutter an den Fuß um so für ein erstklassig ausgeglichenes Fußklima zu sorgen.

        Im Fersen- und Zehenbereich wurde der Stiefel mit einer robusten Schutzkappe aus Gummi versehen. So können Steine, Äste und Felskanten dem Leder, dem Stiefel als ganzem und natürlich auch deinem Fuß nichts anhaben.

        Exklusives Yak-Leder aus Tibet: stark und weich zugleich!

        Das verwendete Yak-Leder ist ein sehr geschmeidiges und strapazierfähiges Narbenleder mit natürlich grober Narbung. Hanwag verwendet ausschließlich robustes, tibetisches Yak-Leder in den Stärken 2,2 bis 2,6 Millimeter und zwar exklusiv von der tibetischen Lhasa Leather Factory. Bei der Herkunftsregion braucht man sich um die Widerstandsfähigkeit des Leders definitiv keine Sorgen machen.

        Fazit: Wenn du einen derben und besonders robusten Wanderstiefel suchst. Du breitere Füße hast als die meisten anderen. Du einen Schuh suchst, der ohne Membran auskommt, dann bist du mit diesem hochwertigen Treter wahrlich bestens beraten. Die wissen bei Hanwag wirklich was sie tun!

        Details

        • Obermaterial: robustes Yak-Leder aus der tibetischen Lhasa Leather Factory
        • Innenmaterial: Futter aus chromfrei gegerbtem Leder
        • Ausgezeichnete Atmungsaktivität
        • Weicher Schaftabschluss aus Leder
        • Zehen- und Fersenschutzkappe aus Gummi
        • Robuste Metall-Zughaken
        • Schnürung mit Kugelrollschlaufen
        • Dämpfende Vibram AW Integral Sohle, grobstolliges Profil
        • Stiefel ist wiederbesohlbar
        Enthält nicht-textile Teile tierischen Ursprungs.

         

        YouTube
        Video
        YouTube
        Video
        YouTube
        Video

        Das Produkt deiner Wahl ist „Eine Grünere Wahl":

        Klicke auf ein EINE GRÜNERE WAHL-Kriterium aus der Liste. Dann erfährst du mehr darüber, wie wir es auf die Produkte in unserem Sortiment anwenden.
        • Soziale Verantwortung

          Hier vergeben wir einen Punkt für Produkte, die im Vergleich unter verbesserten sozialen Produktionsbedingungen hergestellt wurden. Dabei orientieren wir uns an den Ergebnissen der Sozialaudits und belohnen diejenigen, die mit besonders guten Ergebnissen aufwarten.
          Die Audits werden in der Regel von einer unabhängigen Prüfgesellschaft durchgeführt, die sich an internationale Standards von Multistakeholder Organisationen wie der FLA (Fair Labor Association) Fair Trade, FWF (Fair Wear Foundation) oder auch denen der BSCI (Business Social Compliance Initiative) o.ä. orientieren. Ein gutes Abschneiden zeigt sich durch faire Arbeitsbedingungen wie z.B. eine verbesserte Gesundheitsvorsorge, Arbeitssicherheit oder Aspekte wie die Kinderbetreuung, Essensversorgung oder Unterkunft der Mitarbeiter.

        • Bevorzugtes natürliches Material

          Produkte, bei denen pflanzliches oder tierisches Material eingesetzt wird, welches nachweislich nachhaltiger ist und/oder aus verantwortungsvollen Quellen stammt.

          Mindestens eines der Hauptmaterialien muss zu mindestens 20% aus einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Quelle stammen. Dabei kann es sich zum Beispiel um biologische Baumwolle (z.B. GOTS zertifizierte Baumwolle), Hanf, Leinen, Leder, Daune (zum Beispiel RDS zertifizierte Daune), Wolle oder Seide handeln.

          Auch Materialien wie Viskose aus nachhaltig produzierten und Rohstoffen wie z.B. Lyocell/Tencel aus FSC zertifizierten Cellulosefasern werden berücksichtigt.

        • Transparenz und Rückverfolgbarkeit

          Produkte mit transparenter und öffentlich zugänglicher Lieferkette. Das bedeutet konkret, dass möglichst die gesamte Lieferkette eines Produktes öffentlich einsehbar sein sollte. Aktuell belohnen wir auch die Veröffentlichung von Teilen der Lieferkette.
          Als Beispiele hierfür gelten unter anderem der Daunen Codex von Mountain Equipment, die Footprint Chronicles von Patagonia oder das Identity Konzept von Meindl.

        • Zirkularität

          Ab der Sommersaison 2022 haben wir diesen Punkt etwas umfassender gestaltet und mit dem Oberbegriff „Kreislaufwirtschaft“ versehen.
          Mit diesem Kriterium vergeben wir einen Punkt an Produkte, die so konzipiert sind, dass sie wiederverwendet, repariert oder wiederaufgearbeitet werden können, um die vollständigen Produkte oder die Materialien in Umlauf zu bringen und damit ihre Lebensdauer zu verlängern und den ökologischen Fußabdruck zu verringern.

          Reparatur:
          Bei der Reparierbarkeit sollen wesentliche Bestandteile des Produktes reparierbar sein, wie zum Beispiel die Sohle von Wanderschuhen.
          Ein umfassendes Beispiel für die Reparierbarkeit ist der Reparaturindex von Vaude.
          Auch Fjällräven nutzt hierfür eine Reparaturleitlinie.
          Bereits bei der Produktentwicklung wird auf darauf geachtet, dass Produkte möglichst einfach zu reparieren sind, sei es vom Kunden selbst oder mit professioneller Unterstützung.

          Recycling:
          Der Fokus liegt auf der Reduzierung des Einsatzes von „neuen“ Materialien.
          Gut zum Recyceln eignen sich Produkte, die sortenrein sind (also nur aus einem Material bestehen) oder Produkte, die einfach in ihre Einzelbestandteile zerlegbar sind.
          Ein Beispiel dafür ist das „Cradle-to-Cradle“ Prinzip. Hier soll in einem nachhaltigen Kreislauf produziert werden, ohne Abfall zu hinterlassen.

          Wiederverwendung:
          Wir haben das Kriterium um Geschäftsmodelle von Marken erweitert, die z.B. Miet- oder Leasing- oder 2nd-Hand Produkte über Globetrotter anbieten möchten.

        • Verbesserter ökologischer Fußabdruck

          Das kann aufgrund eines verbesserten Produktionsprozesses sein, z.B. durch geringeren Wasser-, CO2 oder Energieverbrauch. Oder aber, wenn mind. die Hälfte der Hauptmaterialien des Produkts nachhaltig im Sinne der ersten 2 Kriterien erzeugt worden sind (siehe Punkt 1+ 2)

        • Nachhaltigeres Chemikalienmanagement

          Hier liegt das Augenmerk auf dem grundsätzlichen Chemikalienmanagement zur Herstellung des Produkts. Zudem wird der gezielte Verzicht auf bedenkliche Chemikalien, deren Einsatz sonst gängige Praxis bei der Herstellung in der Produktkategorie wäre, belohnt.

          Zum nachhaltigeren Chemikalienmanagement zählt für uns z.B. das nachweisbare Bekenntnis zu den Grundsätzen der ZDHC (zero discharge of hazardous chemicals). Bei der ZDHC handelt es sich um eine Gruppe von Bekleidungs- und Schuhmarken sowie Einzelhändlern, die zusammenarbeiten, um die Industrie langfristig zu einem Verzicht von bedenklichen Chemikalien zu führen. Die ZDHC wurde 2011 als Reaktion auf die Greenpeace DeTox-Kampagne ins Leben gerufen.

          Auch Bluesign zertifizierte Stoffe oder Produkte geben einen Aufschluss. Derart zertifizierte Stoffe und Produkte wurden unter vorgegebenen Produktionsbedingungen hergestellt und unterliegen einem als streng geltenden Chemikalienmanagement.

          Ein weiteres Beispiel sind „Terracare“ zertifizierte Leder der deutschen Gerberei Heinen, oder Leder von besonders zertifizierten Gerbereien, wie der „Leather Working Group“. Das Ziel dieser Multi-Stakeholder-Gruppe ist die Bewertung der Leistungsfähigkeit von Lederherstellern unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten und deren kontinuierliche Verbesserung.

        • Analyse der ökologischen und/oder sozialen Leistung

          Produkte, für die vollständig oder in Teilen eine Lebensdaueranalyse, eine Berechnung des ökologischen Fußabdrucks oder eine umweltbezogene Gewinn- und Verlustrechnung vorliegt. Es geht also darum, die Umweltauswirkungen der Produkte von der Entstehung bis zur Entsorgung zu betrachten.

        • Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA

          Hört sich komplizierter an, als es ist:
          „Made in“ schließt ab der Sommersaison 2022 Produktionsländer wie Großbritannien, Norwegen oder die Schweiz mit ein. Zu den assoziierten Staaten der EU gehören aktuell Montenegro, Serbien und Türkei.
          50% der Materialien eines Produktes sollen auf dem europäischen Kontinent produziert worden sein.
          Neben geringeren Transportemissionen rücken aktuell Themen wie die Sicherung/Verkürzungen von Lieferketten von Marken in „geographische“ Nähe in den Vordergrund, um sich eine größere Widerstandsfähigkeit zu schaffen. Dabei sind ebenso Umweltaspekte und Innovationsfähigkeit dieser Produktionsstätten gefragt.

        • "No-Go"-Kriterien

           

          Trifft auf ein Produkt auch nur eines der folgenden Kriterien zu, ist es unmöglich, unser EINE GRÜNERE WAHL-Siegel zu erhalten.

          • PFC-Einsatz
          • Biozide
          • Herstellung in sogenannten 'risk countries'
          • Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
          • Flammschutzmittel
          • Polyvinylchloride (PVC)
          • Aluminium mit direktem Lebensmittel Kontakt
          • Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
          • Einwegartikel
          • Bestandteil Tritium in Leuchtfarbe

           

           

        Technische Details

        • atmungsaktiv
        • feuchtigkeitsleitend
        • langlebig
        Größe EU
        37
        Größe
        4
        Gewicht
        1.250 g
        Gewogen
        ein Paar Gr. 5 (UK)
        ABCD Kategorisierung
        BC
        Passform
        Hanwag Wide, Fällt breit aus
        Einsatzgebiet
        Mittelgebirgswanderungen, Bergwanderungen, für mittelschwere Rucksäcke, für schwere Rucksäcke
        Obermaterial
        Yak Leder
        Futtermaterial
        Leder
        Innensohle
        Synthetik
        Zwischensohle
        EVA
        Sohle
        Gummi, Vibram AW Integral Sohle, griffiges Profil
        Wiederbesohlbar
        Ja
        Torsion
        medium
        Schafthöhe
        10,5 cm
        Eine grünere Wahl
        ja
        Eine grünere Wahl - erfüllte Kriterien
        PreferredUseOfNaturalMaterials, SustainableChemicalsManagement, TransparencyTraceability, RepairableRecyclable, EcologicalFootprint, SocialResponsibility, ManufacturedInEU, AnalysisOfEnvironmentalAndSocialEffects
        Umweltinfo
        Hergestellt in Europa
        Artikel-Nr.
        H400311

        Passend dazu

        Das könnte dir auch gefallen 
        Wie fällt die Größe aus?
        klein
        perfekt
        groß
        Durchschnitt basierend auf 4 Bewertungen
        4 Bewertungen
        4,25
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen

        21.11.2023 Persönliche Bewertung/HANWAG Lhasa, wide; Gr. 5, for Ladies:
        von: Matthias L.
        Ich bin langjähriger Kunde bei GLOBETROTTER-BN; privat bin ich regelmäßig mit HANWAG-, MEINDL-, LOWA-Schuhen unterwegs.
        Mein eigenes Fazit lautet: "Die Wanderschuhe erfüllen fast durchweg recht hohe Ansprüche bzgl. Verarbeitungsqualität, Langle-bigkeit, performance etc; ich besitze sogar noch den dreifach genähten HANWAG-Sepp, welcher 2021 neu aufgelegt wurde. Dieser Wanderschuh spielt in einer "eigenen Liga" und ist zudem steigeisenfest/dicke Lederbrandsohle; Juchtenleder, Lederfutter.

        Den HANWAG LHASA, wide hatte ich im Frühherbst als Geschenk für meine "Mom" bestellt; die Verarbeitung des Yakleders sowie des Lederinnenfutters war tadellos; ebenso die Sohlenkonstruktion (vgl. HANWAG Tatra!), die ein Zurückrutschen im schwierigen Gelände verhindert. Leider mußte ich "schweren Herzens" die Schuhe dennoch stornieren, da die stark ange-schwollenen Füße meiner Mutter eine genaue, abschließende Beurteilung der Paßform und somit des Tragecomforts dieser Wanderschuhe nicht zuließen.

        Vergleichbar ist der HANWAG Lhasa mit dem HANWAG Tatra, den ich in zwei unterschiedlichen Modellen besitze; den ersten Tatra habe ich jahrelang getragen und extrem querfeldein beansprucht, so daß sich am Ende die abgelaufene Sohle abgelöst hat.
        Den neuen Tatra trage ich gelegentlich seit ca. 2 Jahren; er ist etwas groß ausgefallen.
        Aber mein abschließendes Fazit lautet: "Ich bin als langjähriger Kunde bei GLOBETROTTER insgesamt hoch zufrieden; das Enga- gement der Mitarbeiter ist durchweg fachkompetent und kundenorientiert, aber entscheidend ist letztlich die Produktqualität.
        Die Abwicklung im Stornierungsfall funktioniert tadellos.
        Als einzigen Kritikpunkt sei ergänzend angemerkt, daß die Preise seit einigen Jahren stark gestiegen sind, wie branchenbezogen mittlerweile "Usus"; empfehlenswert sind aber in jedem Fall die Rabattaktionen in den "Outlet-Stores" bei GLOBETROTTER; bpw. in der Bonner Filiale. Ich habe dort div. Wanderschuhe und sonstige Ausrüstungsgegenstände erstanden.

        In solchem Sinne mögen Euch meine ausführlichen Darlegungen bei Eurer persönlichen Produktentscheidung hilfreich sein; Ich wünsche Euch viel Freude beim "Shopping" and zahlreiche, schöne Touren; am besten mit entsprechender Kameraausrüstung.


        Matthias Ludwig, aus Troisdorf-Sieglar
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        Wie fällt die Größe aus?
        klein
        perfekt
        groß
        21.02.2021 Bequemer Wanderschuh
        von: Jenny K.
        Ich habe mir diese Schuhe geholt, nachdem ich mit Mammut-Wanderschuhen mir fürchterlich viele Blasen geholt habe, da sie zu schmal geschnitten waren für meine Quadratlatschen. Optisch gefallen sie mir sehr gut und nach 3 Wochen strapaziösem Durchtragen aufgrund des Wintereinbruchs, bin ich von der Qualität der Schuhe schon ganz gut überzeugt. Sie laufen sich wirklich sehr bequem, ausreichend Weite im Vorderfußbereich, der Schaft hat für mich eine angenehme Höhe. Ein kleines Manko gabs aber dennoch: am linken Schuh hat eine quer verlaufende Naht auf Knöchelhöhe mir etwas Sorgen bereitet. Trotz dicker Wandersocken war der linke Knöchel ständig wund und hat geschmerzt. Ich habe sie dennoch weitergetragen und ein bisschen mit der Schnürung rumprobiert bis sie jetzt überhaupt nicht mehr drücken. Sie halten Wasser und Schnee bislang sehr gut ab, obwohl ich noch nicht dazu kam, sie mit Wachs zu behandeln. Die Sohle ist recht starr, aber das war mir von vornherein schon klar, sie laufen sich trotzdem gut. Durch das Profil hatte ich auch bei Schnee und Eis eigtl ganz guten Grip. Demnächst gibt es eine mehrtägige Wanderung, ich hoffe, dass sie sich auch da bewähren. Vob mir aus gibt es eine klare Kaufempfehlung!
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        Wie fällt die Größe aus?
        klein
        perfekt
        groß
        17.01.2021 Super Schuh für anspruchsvollen Fuß
        von: Sonja K. Verifizierter Kauf
        Dieser Schuh gibt genügend Länge auch für einen schmalen Fuß und trotzdem genügend Breite bei vorhandenem Hallux valgus.
        Gibt guten seitlichen Halt beim Laufen. Eine dicke und gut gedämmte Sohle sowie die Innenlederauskleidung verleihen dem Schuh Hausschuhcharakter beim Laufen. Der hintere Schaft könnte besser 3 cm höher sein, da er, obwohl er recht weich gearbeitet ist, bei mir trotzdem beim Laufen noch einseitig etwas reibt. Denke aber, dass sich das mit weiterem Tragen gibt. Bisherige 4 x 12-15 km Touren.
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        Wie fällt die Größe aus?
        klein
        perfekt
        groß
        04.01.2021 Schlechte Zwischensohlenqualität
        von: Ulrike A.
        Alle Vierteljahr entfernt Globetrotter diese Bewertung: Schlechte Zwischensohlenqualität. Leder vom Schaft hält ewig und ist super. Vibramlaufsohle auch. Wäre da nicht die graue EVA Zwischensohle mit schlechter Kohäsion. Zwar komfortabel weich aber nach ner handvoll Jahren löst sich die Vibramlaufsohle. Nicht am Kleber, sondern direkt danach bröselt feinkörnig die EVA Sohle und die beste Klebung hält nicht. Das ist keine 280€ wert. Mein Mann hat sich zeitgleich den Meindl Ortler geholt, da hält die komplette Sohle ewig.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden

        Hinweis der Redaktion

        Hallo Ulrike,

        ich lösche Bewertungen lediglich, wenn sie eine der folgenden Kriterien erfüllen:

        1. Die Bewertung ist nicht hilfreich (Beispiel: Schneller Versand, gutes Produkt, gerne wieder).
        2. Die Bewertung bewertet nicht die Qualität des Produkts (Beispiel: Schuh war zu eng - zurück).
        3. Das Produkt wurde noch nicht getestet (Beispiel: Gute Qualität, ob es auch hält zeigt sich erst nach der Reise).
        4. Die Bewertung enthält Beleidigungen oder persönliche Angriffe.
        5. Das Produkt wurde überarbeitet und die monierten Fehler wurden behoben.

        Alle anderen Bewertungen bleiben online. Gute wie schlechte. Das beweisen viele zehntausend positive wie negative Bewertungen in unserem Shop. Es nützt uns nichts negative Bewertungen zu löschen und dadurch unsere Kunden zu verärgern. Im Gegenteil hilft es uns (und den Herstellern) Fehler zu finden, sie zu beheben oder das Produkt bei mangelnder Qualität aus dem Sortiment zu nehmen.

        Zum genannten Sohlenproblem:
        Das Material von Sohlen, Dämpfung und Verklebung unterliegen einem normalen Alterungsprozess, der auch ohne jegliche Beanspruchung voranschreitet. Je nach Nutzung, Einwirkung von UV-Strahlung und anderer Belastung betrifft die Lebensdauer ca. 5-15 Jahre.
        Eine Neubesohlung lohnt sich, wenn der restliche Gesamtzustand des Schuhs in Ordnung ist. Sie erspart dir nicht nur eine erneute Einlaufzeit, sondern schont auch Ressourcen und damit die Umwelt. Eine Neubesohlung kostet meistens weitaus weniger als ein neues Paar Schuhe.
        Wenn gewünscht kannst du die Schuhe gerne zur Reparatur zu uns senden oder in einer unserer Filialen abgeben.
        Der Meindl Ortler besitzt eine andere Sohlenkonstruktion. Sie ist zwiegenäht und kommt ohne geschäumte Zwischensohle aus. Diese Machart besitzt eine längere Haltbarkeit, ist durch die fehlende Dämpfung jedoch weniger komfortabel.

        Beste Grüße aus der Globetrotter Redaktion
        Finn

        Wie fällt die Größe aus?
        klein
        perfekt
        groß
        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein