/filialen/terminvereinbarung//magazin//veranstaltungen//beratung/online-beratung/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        • ADVENTURE 1
        • ADVENTURE 2
        • ADVENTURE 3
        • ADVENTURE 4
        • ADVENTURE 5
        • ADVENTURE 6
        • ADVENTURE 7
        • ADVENTURE 8
        • ADVENTURE 9
        • ADVENTURE 10
        1 / 10
        Leseprobe
        a greener choice

        Grabner
        Grabner ADVENTURE Kanadier SCHWARZ/ ROT

        Artikel-Nr.: 1009875

        Der Adventure ist ein vielseitiger, aufblasbarer Kanadier mit langer Kiellinie. Er eignet sich besonders für Fließgewässer und leichtes Wildwasser, ist jedoch auch auf ruhigeren Gewässern zu Hause.

        3.289,00 €

        Preisinformation

        1.
        3.289,00 €
        Aktueller Preis
        2.
        0,00 €
        Der niedrigste Preis in den letzten 30 Tagen vor der Preissenkung.
        incl. MwSt.
        • Produktschutz hinzufügen für 289,43 € jährlich
        • Reparatur oder Ersatz  0€ Selbstbeteiligung
        • Inkl. Eigenverschulden und Diebstahl  Alle Details
        Lagerbestand: 6 Stück verfügbar
        Derzeit verfügbarer Bestand.
        z.Z. nicht erhältlich in Düsseldorf (Filiale finden)

        Click & Collect
        In deiner Filiale nicht verfügbar? Bestelle online und lass dir deinen Artikel in deine Filiale liefern.

        Wähle Deine Farbe
        SCHWARZ/ ROT
        +
        Wähle Deine Größe  (Onesize)

          Wähle Deine Größe  (Onesize)
        • isolierendCO2-kompensierter Versand mit DHL
        • isolierend Kostenlose Retoure aus DE, kein Sperrgut
        • isolierend 30 Tage Rückgaberecht mit Kundenkarte
        Auf die Merkliste

        Beschreibung

        Technische Details

        Rechtliche Hinweise & Anleitungen

        Viel Stauraum und hohe Zuladung!

        Der Adventure ist ein vielseitiger, aufblasbarer Kanadier mit langer Kiellinie. Er eignet sich besonders für Fließgewässer und leichtes Wildwasser, ist jedoch auch auf ruhigeren Gewässern zu Hause.

        Durch seine hohe Zuladung ist der Adventure sowohl für Expeditionen als auch bei Familien sehr beliebt, die ein sicheres, beladbares Boot mit kompaktem Transportmaß suchen.

        Die hohen Seitenwände schützen Kinder vor dem Herausfallen und schaffen Platz für ordentlich Zuladung. Zwei Sitzbänke sind im Lieferumfang enthalten, das mittlere Sitzbrett kann optional nachgerüstet werden.

        Der Aufbau ist unkompliziert und bedarf nur ca. 10–15 Minuten.

        Weitere Details:

        • Mit automatischer Selbstlenzung
        • 3 Luftkammern mit Sicherheitsventilen
        • Betriebsdruck 0,3 bar
        • Schutzleisten an Bug und Heck
        • D-Ringe zur Anbringung von Trage-/Gepäckgurten
        • D-Ringe zur Montage eines Schenkelgurtes

        Im Lieferumfang enthalten: Ventiladapter Bajonett, Ventilschlüssel, Reparaturset.

        Video
        Video
        Video

        Das Produkt deiner Wahl ist „Eine Grünere Wahl":

        Klicke auf ein EINE GRÜNERE WAHL-Kriterium aus der Liste. Dann erfährst du mehr darüber, wie wir es auf die Produkte in unserem Sortiment anwenden.
        • Soziale Verantwortung

          Hier vergeben wir einen Punkt für Produkte, die im Vergleich unter verbesserten sozialen Produktionsbedingungen hergestellt wurden. Dabei orientieren wir uns an den Ergebnissen der Sozialaudits und belohnen diejenigen, die mit besonders guten Ergebnissen aufwarten.
          Die Audits werden in der Regel von einer unabhängigen Prüfgesellschaft durchgeführt, die sich an internationale Standards von Multistakeholder Organisationen wie der FLA (Fair Labor Association) Fair Trade, FWF (Fair Wear Foundation) oder auch denen der BSCI (Business Social Compliance Initiative) o.ä. orientieren. Ein gutes Abschneiden zeigt sich durch faire Arbeitsbedingungen wie z.B. eine verbesserte Gesundheitsvorsorge, Arbeitssicherheit oder Aspekte wie die Kinderbetreuung, Essensversorgung oder Unterkunft der Mitarbeiter.

        • Bevorzugtes natürliches Material

          Produkte, bei denen pflanzliches oder tierisches Material eingesetzt wird, welches nachweislich nachhaltiger ist und/oder aus verantwortungsvollen Quellen stammt.

          Mindestens eines der Hauptmaterialien muss zu mindestens 20% aus einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Quelle stammen. Dabei kann es sich zum Beispiel um biologische Baumwolle (z.B. GOTS zertifizierte Baumwolle), Hanf, Leinen, Leder, Daune (zum Beispiel RDS zertifizierte Daune), Wolle oder Seide handeln.

          Auch Materialien wie Viskose aus nachhaltig produzierten und Rohstoffen wie z.B. Lyocell/Tencel aus FSC zertifizierten Cellulosefasern werden berücksichtigt.

        • Transparenz und Rückverfolgbarkeit

          Produkte mit transparenter und öffentlich zugänglicher Lieferkette. Das bedeutet konkret, dass möglichst die gesamte Lieferkette eines Produktes öffentlich einsehbar sein sollte. Aktuell belohnen wir auch die Veröffentlichung von Teilen der Lieferkette.
          Als Beispiele hierfür gelten unter anderem der Daunen Codex von Mountain Equipment, die Footprint Chronicles von Patagonia oder das Identity Konzept von Meindl.

        • Zirkularität

          Ab der Sommersaison 2022 haben wir diesen Punkt etwas umfassender gestaltet und mit dem Oberbegriff „Kreislaufwirtschaft“ versehen.
          Mit diesem Kriterium vergeben wir einen Punkt an Produkte, die so konzipiert sind, dass sie wiederverwendet, repariert oder wiederaufgearbeitet werden können, um die vollständigen Produkte oder die Materialien in Umlauf zu bringen und damit ihre Lebensdauer zu verlängern und den ökologischen Fußabdruck zu verringern.

          Reparatur:
          Bei der Reparierbarkeit sollen wesentliche Bestandteile des Produktes reparierbar sein, wie zum Beispiel die Sohle von Wanderschuhen.
          Ein umfassendes Beispiel für die Reparierbarkeit ist der Reparaturindex von Vaude.
          Auch Fjällräven nutzt hierfür eine Reparaturleitlinie.
          Bereits bei der Produktentwicklung wird auf darauf geachtet, dass Produkte möglichst einfach zu reparieren sind, sei es vom Kunden selbst oder mit professioneller Unterstützung.

          Recycling:
          Der Fokus liegt auf der Reduzierung des Einsatzes von „neuen“ Materialien.
          Gut zum Recyceln eignen sich Produkte, die sortenrein sind (also nur aus einem Material bestehen) oder Produkte, die einfach in ihre Einzelbestandteile zerlegbar sind.
          Ein Beispiel dafür ist das „Cradle-to-Cradle“ Prinzip. Hier soll in einem nachhaltigen Kreislauf produziert werden, ohne Abfall zu hinterlassen.

          Wiederverwendung:
          Wir haben das Kriterium um Geschäftsmodelle von Marken erweitert, die z.B. Miet- oder Leasing- oder 2nd-Hand Produkte über Globetrotter anbieten möchten.

        • Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA

          Hört sich komplizierter an, als es ist:
          „Made in“ schließt ab der Sommersaison 2022 Produktionsländer wie Großbritannien, Norwegen oder die Schweiz mit ein. Zu den assoziierten Staaten der EU gehören aktuell Montenegro, Serbien und Türkei.
          50% der Materialien eines Produktes sollen auf dem europäischen Kontinent produziert worden sein.
          Neben geringeren Transportemissionen rücken aktuell Themen wie die Sicherung/Verkürzungen von Lieferketten von Marken in „geographische“ Nähe in den Vordergrund, um sich eine größere Widerstandsfähigkeit zu schaffen. Dabei sind ebenso Umweltaspekte und Innovationsfähigkeit dieser Produktionsstätten gefragt.

        • "No-Go"-Kriterien

           

          Trifft auf ein Produkt auch nur eines der folgenden Kriterien zu, ist es unmöglich, unser EINE GRÜNERE WAHL-Siegel zu erhalten.

          • PFC-Einsatz
          • Biozide
          • Herstellung in sogenannten 'risk countries'
          • Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
          • Flammschutzmittel
          • Polyvinylchloride (PVC)
          • Aluminium mit direktem Lebensmittel Kontakt
          • Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
          • Einwegartikel
          • Bestandteil Tritium in Leuchtfarbe

           

           

        • packbar packbar
        Größe
        3 PERSONEN
        Gewicht
        25.000 g
        Material
        1100 D EPDM-Kautschuk
        Länge
        450 cm
        Breite
        95 cm
        Packmaß
        65 cm x 40 cm x 25 cm
        Sitze
        2
        Zuladung
        450 kg
        Eine grünere Wahl
        ja
        Eine grünere Wahl - erfüllte Kriterien
        Soziale Verantwortung, Bevorzugtes natürliches Material, Transparenz und Rückverfolgbarkeit, Zirkularität, Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA
        Umweltinfo
        Hergestellt in Europa

        Beschreibung

        Viel Stauraum und hohe Zuladung!

        Der Adventure ist ein vielseitiger, aufblasbarer Kanadier mit langer Kiellinie. Er eignet sich besonders für Fließgewässer und leichtes Wildwasser, ist jedoch auch auf ruhigeren Gewässern zu Hause.

        Durch seine hohe Zuladung ist der Adventure sowohl für Expeditionen als auch bei Familien sehr beliebt, die ein sicheres, beladbares Boot mit kompaktem Transportmaß suchen.

        Die hohen Seitenwände schützen Kinder vor dem Herausfallen und schaffen Platz für ordentlich Zuladung. Zwei Sitzbänke sind im Lieferumfang enthalten, das mittlere Sitzbrett kann optional nachgerüstet werden.

        Der Aufbau ist unkompliziert und bedarf nur ca. 10–15 Minuten.

        Weitere Details:

        • Mit automatischer Selbstlenzung
        • 3 Luftkammern mit Sicherheitsventilen
        • Betriebsdruck 0,3 bar
        • Schutzleisten an Bug und Heck
        • D-Ringe zur Anbringung von Trage-/Gepäckgurten
        • D-Ringe zur Montage eines Schenkelgurtes

        Im Lieferumfang enthalten: Ventiladapter Bajonett, Ventilschlüssel, Reparaturset.

         

        YouTube
        Video
        YouTube
        Video
        YouTube
        Video

        Das Produkt deiner Wahl ist „Eine Grünere Wahl":

        Klicke auf ein EINE GRÜNERE WAHL-Kriterium aus der Liste. Dann erfährst du mehr darüber, wie wir es auf die Produkte in unserem Sortiment anwenden.
        • Soziale Verantwortung

          Hier vergeben wir einen Punkt für Produkte, die im Vergleich unter verbesserten sozialen Produktionsbedingungen hergestellt wurden. Dabei orientieren wir uns an den Ergebnissen der Sozialaudits und belohnen diejenigen, die mit besonders guten Ergebnissen aufwarten.
          Die Audits werden in der Regel von einer unabhängigen Prüfgesellschaft durchgeführt, die sich an internationale Standards von Multistakeholder Organisationen wie der FLA (Fair Labor Association) Fair Trade, FWF (Fair Wear Foundation) oder auch denen der BSCI (Business Social Compliance Initiative) o.ä. orientieren. Ein gutes Abschneiden zeigt sich durch faire Arbeitsbedingungen wie z.B. eine verbesserte Gesundheitsvorsorge, Arbeitssicherheit oder Aspekte wie die Kinderbetreuung, Essensversorgung oder Unterkunft der Mitarbeiter.

        • Bevorzugtes natürliches Material

          Produkte, bei denen pflanzliches oder tierisches Material eingesetzt wird, welches nachweislich nachhaltiger ist und/oder aus verantwortungsvollen Quellen stammt.

          Mindestens eines der Hauptmaterialien muss zu mindestens 20% aus einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Quelle stammen. Dabei kann es sich zum Beispiel um biologische Baumwolle (z.B. GOTS zertifizierte Baumwolle), Hanf, Leinen, Leder, Daune (zum Beispiel RDS zertifizierte Daune), Wolle oder Seide handeln.

          Auch Materialien wie Viskose aus nachhaltig produzierten und Rohstoffen wie z.B. Lyocell/Tencel aus FSC zertifizierten Cellulosefasern werden berücksichtigt.

        • Transparenz und Rückverfolgbarkeit

          Produkte mit transparenter und öffentlich zugänglicher Lieferkette. Das bedeutet konkret, dass möglichst die gesamte Lieferkette eines Produktes öffentlich einsehbar sein sollte. Aktuell belohnen wir auch die Veröffentlichung von Teilen der Lieferkette.
          Als Beispiele hierfür gelten unter anderem der Daunen Codex von Mountain Equipment, die Footprint Chronicles von Patagonia oder das Identity Konzept von Meindl.

        • Zirkularität

          Ab der Sommersaison 2022 haben wir diesen Punkt etwas umfassender gestaltet und mit dem Oberbegriff „Kreislaufwirtschaft“ versehen.
          Mit diesem Kriterium vergeben wir einen Punkt an Produkte, die so konzipiert sind, dass sie wiederverwendet, repariert oder wiederaufgearbeitet werden können, um die vollständigen Produkte oder die Materialien in Umlauf zu bringen und damit ihre Lebensdauer zu verlängern und den ökologischen Fußabdruck zu verringern.

          Reparatur:
          Bei der Reparierbarkeit sollen wesentliche Bestandteile des Produktes reparierbar sein, wie zum Beispiel die Sohle von Wanderschuhen.
          Ein umfassendes Beispiel für die Reparierbarkeit ist der Reparaturindex von Vaude.
          Auch Fjällräven nutzt hierfür eine Reparaturleitlinie.
          Bereits bei der Produktentwicklung wird auf darauf geachtet, dass Produkte möglichst einfach zu reparieren sind, sei es vom Kunden selbst oder mit professioneller Unterstützung.

          Recycling:
          Der Fokus liegt auf der Reduzierung des Einsatzes von „neuen“ Materialien.
          Gut zum Recyceln eignen sich Produkte, die sortenrein sind (also nur aus einem Material bestehen) oder Produkte, die einfach in ihre Einzelbestandteile zerlegbar sind.
          Ein Beispiel dafür ist das „Cradle-to-Cradle“ Prinzip. Hier soll in einem nachhaltigen Kreislauf produziert werden, ohne Abfall zu hinterlassen.

          Wiederverwendung:
          Wir haben das Kriterium um Geschäftsmodelle von Marken erweitert, die z.B. Miet- oder Leasing- oder 2nd-Hand Produkte über Globetrotter anbieten möchten.

        • Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA

          Hört sich komplizierter an, als es ist:
          „Made in“ schließt ab der Sommersaison 2022 Produktionsländer wie Großbritannien, Norwegen oder die Schweiz mit ein. Zu den assoziierten Staaten der EU gehören aktuell Montenegro, Serbien und Türkei.
          50% der Materialien eines Produktes sollen auf dem europäischen Kontinent produziert worden sein.
          Neben geringeren Transportemissionen rücken aktuell Themen wie die Sicherung/Verkürzungen von Lieferketten von Marken in „geographische“ Nähe in den Vordergrund, um sich eine größere Widerstandsfähigkeit zu schaffen. Dabei sind ebenso Umweltaspekte und Innovationsfähigkeit dieser Produktionsstätten gefragt.

        • "No-Go"-Kriterien

           

          Trifft auf ein Produkt auch nur eines der folgenden Kriterien zu, ist es unmöglich, unser EINE GRÜNERE WAHL-Siegel zu erhalten.

          • PFC-Einsatz
          • Biozide
          • Herstellung in sogenannten 'risk countries'
          • Produkt enthält Bisphenol A (BPA)
          • Flammschutzmittel
          • Polyvinylchloride (PVC)
          • Aluminium mit direktem Lebensmittel Kontakt
          • Sonnencreme und andere Kosmetika mit Oxybenzone
          • Einwegartikel
          • Bestandteil Tritium in Leuchtfarbe

           

           

        Technische Details

        • packbar
        Größe
        3 PERSONEN
        Gewicht
        25.000 g
        Material
        1100 D EPDM-Kautschuk
        Länge
        450 cm
        Breite
        95 cm
        Packmaß
        65 cm x 40 cm x 25 cm
        Sitze
        2
        Zuladung
        450 kg
        Eine grünere Wahl
        ja
        Eine grünere Wahl - erfüllte Kriterien
        Soziale Verantwortung, Bevorzugtes natürliches Material, Transparenz und Rückverfolgbarkeit, Zirkularität, Made in EU, assoziierte Staaten oder EFTA
        Umweltinfo
        Hergestellt in Europa
        Artikel-Nr.
        1009875

        Rechtliche Hinweise & Anleitungen

        5
        14 Bewertungen
        Bewertung verfassen

        Hinweis: Bitte beachte, dass es sich hier ausschließlich um ein Bewertungsformular für Produkte handelt.
        Fragen zu den Produkten können über das Kontaktformular gestellt werden.
        Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

        Achtung: Es wird nur der Vorname neben Anfangsbuchstabe des Nachnamens veröffentlicht.

        Nutzungsbedingungen Bitte beachte die   Nutzungsbedingungen

        22.09.2017 Das beste Boot, welches wir je hatten!!!
        von: Thorsten R.
        Hallo Wassersportfreunde,

        nachdem wir in den letzten Jahren bereits mehrere Boote besaßen, die aber allesamt nicht unsere Erwartungen erfüllen konnten, sind wir in diesem Jahr beim Grabner Adventure gelandet. Die Boote, die wir bislang hatten, waren:

        1.) Stearns Kayak: Das Boot war zwar insgesamt recht schön zu fahren, das Trocknen war jedoch eine wirklich nervige Angelegenheit, da die Luftschläuche in Kammern eingebettet sind, die lediglich per Reißverschluss verschlossen wurden. Hier drang natürlich auch Wasser ein, was das gründliche Trockenlegen zur langwierigen Tortur werden ließ.

        2.) Gumotex Kayak: Bereits nach drei Tagen sprudelte Luft flächig aus den Kammern, ähnlich wie bei einem Aquariumbelüfter. Um das Boot allerdings einigermaßen steif zu bekommen, musste ich es immer wieder nachpumpen, was ggfs. etwas zu viel des Guten gewesen sein könnte. Sei´s drum, das Boot wurde bereits im ersten Urlaub entsorgt.

        3.) Festes Sit-On-Top-Kayak: Dieses Boot war wirklich gut zu fahren, leicht zu reinigen, jedoch sehr umständlich zu lagern und zu transportieren und wurde daher wieder verkauft.

        Danach war erst einmal Ruhe angesagt, Geld wurde ja schon genug verbraten. Während einer "Schnupperfahrt" mit den Grabner Adventure war der Bootsvirus allerdings wieder aktiviert und nagte ununterbrochen an mir. In diesem Jahr habe ich dann dem Verlangen nachgegeben und das Adventure bestellt. Getestet haben wir es bislang auf einem größeren See und auf dem Mittelmeer in Kroatien.
        Das Boot erfüllt bislang alle meine Erwartungen und übertrifft diese sogar in einigen Bereichen noch. Hier die wichtigsten Vorteile für mich, evtl. helfen sie ja auch anderen Interessenten, die einen ähnlichen "Leidensweg" hinter sich haben:

        1.) Die Qualitätsanmutung und Verarbeitung des Bootes ist sehr gut und hochwertig.
        2.) Durch den Betriebsdruck von 0,3 bar ist es sehr steif und knickt auch nicht bei meinem (etwas höheren) Gewicht sonderlich ein.
        3.) Durch die hohen Seitenwände läuft es sehr trocken und eignet sich daher auch für Touren in der kälteren Jahreszeit, sowie zum Angeln.
        4.) Das Boot ist sehr kippstabil, was beim Angeln von Vorteil ist; gerade, wenn man "mal nach vorne muss", um an das Zubehör zu gelangen.
        5.) Der Lenzschlauch erlaubt ein schnelles Ablaufen des eingedrungenen Wassers und lässt sich bei Bedarf auch verschließen.
        6.) Das Boot lässt sich auch alleine sehr gut paddeln (J-Schlag), und das auch bei Wind (!). Dies habe ich gerade wirklich ausgiebig auf dem Mittelmeer testen können.
        7.) Durch die hohe Zuladung kann man es auch zu zweit sehr gut für ausgedehntere Touren einsetzen.

        Es gibt bestimmt noch weitere Vorteile, die mir aber im Moment auf die Schnelle nicht einfallen. Einziger Wehrmutstropfen ist der etwas höhere Preis. Wenn ich aber alle meine bisherigen Boots-Ausgaben und den Ärger bzw. nun die Freude mit einbeziehe, ist das Boot geradezu lächerlich preisgünstig. Daher ärgere mich schon ein wenig, es nicht gleich gekauft zu haben ;-)

        Könnte man 6 Punkte vergeben, würde ich es tun ;-)
        Ja, Ich würde dieses Produkt weiterempfehlen
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        31.03.2016
        von: C. R.
        Ein tolles Boot! Zehn Jahre lang bin ich umhergeschlichen... Dieses Jahr hab' ich es mir endlich gegönnt.

        Sehr einfacher und schneller Aufbau!
        Sehr gut zu transportieren! Sehr einfach zu säubern.
        Sehr viel Platz für zwei Personen. Das dritte Sitzbrett kann man bei Globi für ca. 30 € direkt mit dazu kaufen (empfehlenswert). Ebenso ratsam... Die original Grabner Luftpumpe mit Manometer (ca. 60 €). Beim ersten Aufpumpen hatte ich bereits nach ca. fünf Minuten das Gefühl fertig zu sein. Der Bootskörper fühlte sich bereits sehr hart und feste an... Ein Blick auf's Manometer verriet aber, dass ich gerade einmal 0,1 Bar geschafft hatte. Bis die geforderten 0,3 Bar erreicht sind, pumpt man locker weitere 5 - 10 Minuten. Dann ist das Boot aber auch wirklich bretthart und wirkt sehr solide!
        Außerdem echt toll an so einem "Schlauchboot"... Bei 4°C Wassertemperatur (ausprobiert) kriegt man keine kalten Füße! Die Luftkörper isolieren, ganz nebenbei, hervorragend! Ansonsten ist zu diesem Boot schon alles gesagt und geschrieben. Lasst Euch nicht vom hohen Anschaffungspreis abschrecken!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        22.12.2015
        von: Torsten F.
        Kann mich allen 5-Sterne-Gebern nur anschliessen. Ich habe das Boot jetzt seit 5 Jahren intensiv im Gebrauch. Ja, klar - bei Seitenwind auf einem See wird es solo schwierig zu manövrieren - aber die Vorteile überwiegen klar: 3-4 Personen mit Hund können rein, das Ding ist unkaputtbar und - wichtiger noch mit Kindern an Bord - unsinkbar. Ich habe es in Schweden und Norwegen unter harten Bedingungen aber auch in McPomm auf Familien-Ausflügen gebraucht und es hat mich nie im Stich gelassen. Außerdem: Es läßt sich natürlich optimal transportieren und in der Garage deponieren wenn es nicht gebraucht wird, ist aber ein ernstzunehmendes Boot wenn es (in 10 Min.) aufgepumpt ist. Perfektes Teil!
        Bei guter Pflege hält es ein Leben lang.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        22.12.2015
        von: Torsten F.
        Kann mich allen 5-Sterne-Gebern nur anschliessen. Ich habe das Boot jetzt seit 5 Jahren intensiv im Gebrauch. Ja, klar - bei Seitenwind auf einem See wird es solo schwierig zu manövrieren - aber die Vorteile überwiegen klar: 3-4 Personen mit Hund können rein, das Ding ist unkaputtbar und - wichtiger noch mit Kindern an Bord - unsinkbar. Ich habe es in Schweden und Norwegen unter harten Bedingungen aber auch in McPomm auf Familien-Ausflügen gebraucht und es hat mich nie im Stich gelassen. Außerdem: Es läßt sich natürlich optimal transportieren und in der Garage deponieren wenn es nicht gebraucht wird, ist aber ein ernstzunehmendes Boot wenn es (in 10 Min.) aufgepumpt ist. Perfektes Teil!
        Bei guter Pflege hält es ein Leben lang.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        17.08.2015
        von: Flaviano M.
        Wir benutzen die etwas grössere SL Version. Im Gebrauch mit zwei Erwachsenen und 4 Kindern (5, 7, 8 & 10) ideal auf fliessenden Gewässern (kein Wildwasser), am Meer und auf dem See. Das Boot ist für die Grösse gut manövrierbar, die oft kritisierte Seitenwindproblematik konnten wir nicht feststellen. Das Boot ist jetzt 2 Jahre im Einsatz, aus unserer Sicht fast unzerstörbar, Kontakt mit Flussboden und Flussufer auch schon vorgekommen, aber es sind nicht einaml Kartzer sichbar. Fazit: Teuer aber qualitativ top und für die Ewigkeit gebaut. Lieber ein ajhr länger "sparen" und dann ein Grabner Produkt kaufen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        14.08.2013
        von: Ekkehard L.
        Transporttipp

        Ein Tipp der etwas Ausprobieren erfordert: Boot in Packsack von Ortlieb, Trageriemen nach oben auf aufgeklappten Bootswagen schnüren. Paddel mit Hilfe der Trageriemen und Gurtbändern bzw. Reepschur als "Schubkarrengriffe" verzurren. Vorne Reepschnur (Leine) zum Ziehen an den Bootswagen. Auf diese Art können mit 2 Pers. auch relativ lange Strecken (Anlegestelle-Bahnhof; Campingplatz-Bahnhof od. Einsetzstelle etc.) recht mühelos zurückgelegt werden. Die ersten Male wird man noch etwas Erfahrung sammeln müssen wie das Paket verzurrt und austariert werden muss. Ansonsten kann ich mich den "Vorschreibern" in der Bewertung nur anschließen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        14.08.2013
        von: Lars F.
        Nachtrag 07.08.13

        Nach einer ausgiebigen Solo-Tour auf der Weser habe ich noch einige Tipps.

        - Mit einem min. 220cm langen Doppelpaddel (ich habe ein 230cm WERNER-Corryvrecken genutzt) kann man den Spaßfaktor deutlich erhöhen und kommt zügig voran.

        - Zwei Leinen (ca. 5m lang) mit Karabinern an Bug und Heck sind bei Solo-Touren fast unumgänglich, um das Boot beim Ein- und Aussteigen und beim Beladen am Ufer zu fixieren.

        - Weiterhin habe ich zwei Tragegriffe an Bug und Heck angebracht, um das Boot besser tragen zu können.

        - Ein Bootswagen ist beim Umtragen mit beladenem Boot unverzichtbar.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        07.08.2013
        von: Lars F.
        Tolles Boot

        Wir haben das Boot nach einer Probefahrt in Köln direkt mitgenommen, weil es uns auf Anhieb überzeugt hat.

        - Aufbau: Mit der Grabner-Pumpe auch deutlich unter 10 Minuten zu machen;

        - Transport: Ortlieb Kanurucksack, Aufgepumpt an Land am Besten mit Bootswagen;

        - Fahrverhalten: Sehr wendig, langsamer als Feststoffkanadier vergleichbarer Größe, aber schneller als erwartet;

        - Pflege: Nach jeder Fahrt mit Schwamm und Handtuch gründlich trocknen, 3-4 mal im Jahr und vor dem Winter mit Grabner Pflegemittel einreiben;

        - Lagerung: Sauber, ordentlich zusammengelegt und trocken im Kanusack im Keller/Garage.

        Fazit: Tolles Boot für viele Jahre.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        14.10.2011
        von: Justus S.
        Adventure SL

        Wir waren im Sommer mit dem etwas größeren Grabner Adventure SL mehrer Tage in Schweden auf einem großen See unterwegs. Das Boot wurde mit 2 Erwachsenen, 2 Kindern (10 und 12 Jahre alt), Campingausrüstung und kompletter Verpflegung für 1 Woche beladen. Wir haben uns immer sehr sicher gefühlt und sind bei Wind und Wetter jeden Tag gemütlich 12 bis 18 km gefahren. Für unsere Bedürfnisse war das Boot perfekt!
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        06.07.2011
        von: Marco F.
        Super Familienboot

        Wir sind öfters mit unsrer Familie entweder an einem Stausee in Luxemburg oder auf unseren Flüssen unterwegs. Das Boot ist sehr stabil, was mit Kleinkinder sehr angenehm ist.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        12.08.2007
        von: Michael M.
        empfehlenswert

        Kann mich dem Vorkommentar nur anschließen.

        1 x bisher bei Grabner in Reperatur: Austausch der Sitzbrettlaschen, da durch den häufigen Gebrauch - auch im Meer - verschlissen. Sonst immer noch top in Ordnung.

        Breites Spektrum:
        Familien-Eintagestouren in WW 1
        2 Personen WW 3-4 Vielwasser
        5 Wochentour mit allem dabei zu zweit in Alaska

        Fazit: Würde es mir sofort wieder kaufen.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        12.06.2006
        von: Jörg S.
        Teuer und grossartig!

        Seit etwa 10 jahren besitze ich dieses Boot. Es hat damals nicht weniger gekostet. Seitdem haben wir viele (auch mehrwöchige) Touren damit absolviert. Sowohl auf Seen als auch Kanälen und schnellfliessenden Flüssen und leichtem Wildwasser (Ardeche, Tharne).

        Dabei hat es uns nie im Stich gelassen und musste (dank einer Scherbe) auch erst einmal problemlos geflickt werden.

        Zur Bewertung:
        - Sehr Kippstabil (auch für Anfänger geeignet)
        - Extrem Seitenwindanfällig
        - Leicht zu paddeln
        - Extreme Zuladung (500 kg!!)
        - Relativ geringes Packmass (im Seesack ist auch Flugzeugtransport problemlos möglich)
        - Relativ hohes Gewicht (wiegt nicht weniger als ein normaler Kanadier...
        Wendig auf dem Wasser
        - Gut zu Steuern
        - Geringere Gleitzahl und damit halt etwas langsamer
        - Problematisch bei Gegenwind bzw. Gegenströmung. das gilt jedoch für alle Kanadier.
        - Isoliert in sehr kaltem Wasser erheblich besser als ein Paddelboot oder normale Kanadier!!!
        - Sitzbretter sind SEHR unbeguem und hart. UNBEDINGT Sitzkissen mitnehmen!!!
        - Scheuerleisten an den Stellen, an denen die Paddel durchs Wasser gezogen werden, wären SEHR sinnvoll!
        Kann man selber aufvulkanisieren...
        - Hervorragend im Knien zu paddeln oder halb Kniend/halb sitzend, weil halt Gummiboot, das mit Luftgefüllt ist!! Superklasse bequem.
        - Aufgrund des dicken und weichen Bootes hervorragend geeignet, sich hinten/vorne reinzulegen oder auf der Ladefläche zu schlafen.
        - Kann sogar halb liegen gepaddelt und gesteuert werden ;-))))
        - Als guter Kanadierfahrer auch allein zu paddeln. Allerdings in aufgeblasenem Zustand kaum allein zu tragen über längere Strecken (also Luft ablassen (Pumpe nicht vergessen!)
        - VORSICHT bei fnkenflug vom Lagerfeuer ;-)
        - so gut wie keine Pflege notwändig.
        - Halt nach jeder Benutzung GUT TROCKEN UND REINIGEN und DANN erst einpacken. Einmal im Jahr mit Grabner pflegeset behandeln, um Porösität vorzubeugen.
        - NICHT LÄNGER in der Sonne lagern!
        - Möglichst KNICKFREI aufrollen und einpacken!
        - Einlagern möglichst in dunkler und kühler Umgebung

        Hält man sich an diese Punkte, überlebt einen das Boot sicherlich. Es ist JEDEN Euro wert.
        Aufpumpen ist zwar schweisstreibend, aber in 10 Minuten zu schaffen.
        Bei starker Sonneneinstrahlung wird die schwarze Aussenhaut SEHR heiss. (ggf. Luft ablassen wegen Wärmedehnung.

        Wildwasser ist gut machbar, robust genug ist das Boot.

        Mit zwei Personen sind locker 3 monatige Touren fernab der Zivilisation (Finnland, Russland, Kanada, Alaska) machbar, da die enorme Zuladung sehr autark macht.

        Besegelung, Motor und Ausleger sind leider VIEL zu teuer, als das sich jemals ein Kauf lohnenwürden.
        Das ist wirklich SEHR schade.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        07.06.2006
        von: Frank D.
        Tolles Familienboot

        Wir hatten das Adventure ein paar Tage von Globetrotter ausgeliehen, weil wir uns ein Adventure SL kaufen wollen und das \"Schwesterprodukt\" wenigstens mal vorher ausprobieren, ist ja nicht gerade billig! Unsere Erfahrungen sind sehr gut gewesen, wir waren auf verschiedenen norddeutschen Flüssen unterwegs. Zur Zubehörwahl ist uns dabei eines klargeworden: Eine Transportkarre für das verpackte Boot (zur Einsatzstelle, die schönsten Gewässer kann man ja nicht direkt mit dem Auto anfahren) ist ein Muß, und für Umsetzen an z.B. Wehren oder Staustufen auch ein Bootwagen, wenn die Stellen länger sind. So haben meine älteste Tochter und ich uns doch ziemlich abgeschleppt... Da es bei Globetrotter ja auch eine Kombination von beidem gibt (Beach Trolley von Eckla) werden wir uns das wohl so kaufen.
        Nach der Erfahrung mit dem Adventure ist uns auch klar, daß die SL-Version auf jeden Fall geeignet sein wird für eine Familie mit drei Kindern.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        30.10.2005
        von: Walter W.
        Super Teil

        Super Robustes Boot, haben es auf den Bodensee sowie auch schon auf der Argen gefahren. Sehr guter Geradeauslauf und die Verschliessbare Selbstlenzung funktioniert einwandfrei. Ist zwar in der Anschaffung etwas teuer, wer aber ein gutes und Langlebiges Schlauchboot sucht und auch mal auf`s Wildwasser geht, ist mit dem Grabner Adventure mehr als gut bedient.
        War diese Bewertung hilfreich?
        Deine Meinung wurde versendet.
        Kommentar melden
        double-arrows-up
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail! Falls Du schon zum Newsletter angemeldet sein solltest, wirst Du keine E-Mail erhalten.
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein