/beratung//magazin//veranstaltungen//ueber-globetrotter/https://support.globetrotter.de/hc/de/service/globetrotter-card/

Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        FAHRRADJACKEN UND FAHRRADWESTEN für Herren BEI GLOBETROTTER

        Auf dem Fahrrad bist du Wind und Wetter direkt ausgesetzt. Das kann praktisch sein, beispielsweise wenn dich der frische Fahrtwind an warmen Tagen kühlt. Wenn du dich jedoch auch von Regen, Schnee und Wind nicht vom Radfahren abhalten lässt, brauchst du entsprechenden Schutz. Daher findest du hier ein breites Sortiment an verschiedenen Herren-Fahrradjacken: Hardshell- und Softshelljacken, Windbreaker und winddichte Radwesten oder angenehm wärmende Füllfaserjacken für die Herbst- bis Frühjahrszeit.

        Wetterschutz ist aber nicht der einzige Vorteil, den dir Herren-Fahrradjacken bieten können. Die meisten Fahrradjacken verfügen über spezielle reflektierende Designelemente. Kombiniert wird dies häufig noch mit auffälligen farblichen Gestaltungen. Häufig kommen Neonfarben zum Einsatz, die im Straßenverkehr, aber auch bei Nebel und Regen für bessere Sichtbarkeit sorgen. So kommst du sicherer und entspannter von A nach B! 

        Was es zu beachten gilt 

        Besonders wichtig ist die Frage nach den Eigenschaften, die deine neue Herren-Fahrradjacke haben sollte. Klassische Gegner eines jeden Radfahrers sind dabei Wind, Wasser und Kälte.  

        Schutz vor Wind mit kleinem Packmaß
        Wenn du auf der Suche nach einer Fahrradjacke oder -weste bist, die ausschließlich vor Wind schützt und dabei noch klein im Packmaß und leicht im Gewicht ist, sind Windbreaker für dich wie geschaffen. Windbreaker gibt es in zwei Formen: Westen und Jacken. Bestehen tun sie aus dünnem, synthetischem Material und eignen sich besonders gut, wenn es zwar windig, ansonsten aber trocken und auch einigermaßen warm ist. Viele Windbreaker verfügen außerdem über eine DWR-Ausrüstung, die dich bei wirklich leichten Schauern trocken hält. 

        Schutz vor Wind und Regen 
        Ein anderes Kaliber sind die Hardshell- bzw. Regenjacken für Radler. Diese bieten nämlichen vollen Wetterschutz, haben aber die Hauptaufgabe, dich auch bei anhaltendem Regen und kräftigen Schauern trocken zu halten. Wenn du also auch bei Regen, bei Schneeregen oder sogar Schneefall fleißig zur Arbeit radelst, ist eine fahrradspezifische Herren-Regenjacke für dich das Mittel der Wahl. 

        Schutz vor Wind und leichtem Regen 
        Die Mischung macht’s. Das gilt vor allem im Softshellbereich, denn Softshelljacken oder -westen sind ein ausgezeichneter Kompromiss zwischen winddichten Windbreakern und wasserdichten Hardshells. Sie bieten ebenfalls Schutz vor Wind, bieten anders als reine Windbreaker aber ein höheres Maß an Schutz vor Nässe und wärmen obendrein, da häufig ein leichtes Fleecefutter mit von der Partie ist. Hier kannst du ebenfalls entscheiden, ob eine den Körperkern schützende Herren-Fahrradweste für dich reicht oder ob du doch lieber auf eine langärmlige Softshelljacke zurückgreifst. 

        Schutz vor Kälte 
        Das Hauptaugenmerk lag bis zum jetzigen Zeitpunkt vor allem auf eher dünnen Jacken (selbst radspezifische Regenjacken sind selten 3-lagig). Diese bieten dir zwar Schutz vor den Elementen, auch vor Wind. Wird es aber richtig kalt, sollten andere Geschütze aufgefahren werden. Natürlich gibt es auch im Fahrradbereich spezielle Jacken mit radspezifischen Details, die sich für die kalte Zeit des Jahres eignen. Häufig verfügen diese über feuchtigkeitsunempfindlichere synthetische Wattierungen, beispielsweise aus Primaloft oder vergleichbaren Materialien. Wer bei tiefen Temperaturen und Schneeregen oder Schneefall unterwegs ist, für den lohnt sich unter der Hardshell gegebenenfalls auch eine wattierte Weste. So kann bei sportlichen Touren über die Arme mehr Wärme abgegeben werden, während der Rumpf gut vor Abkühlung geschützt bleibt. 

        Von Bedeutung sind aber auch die Belüftungsmöglichkeiten deiner Fahrradjacke, denn je sportlicher du unterwegs bist, desto wärmer wird dir auch bei kühlen Temperaturen. Um ein Überhitzen zu verhindern, verfügen viele Jacken über seitliche Mesh-Einsätze, Unterarmbelüftungen und teilweise sogar über doppelte Front-Reißverschlüsse mit Mesh- oder Gaze-Leiste. 

        Weitere Details von Fahrradjacken für Herren

        Bei der Wahl deiner Herren Fahrradjacke lohnt außerdem ein Blick auf die Anordnung der Taschen: Am häufigsten sind entweder Rückentaschen oder jedoch Seiten- und Brusttaschen. Erstere sind vor allem dann nützlich, wenn du nur selten einen Rucksack trägst und sportlich unterwegs bist. Beispielsweise mit dem Rennrad, dem Gravel- oder dem Mountainbike. Seiten- und Brusttaschen sind hingegen praktisch, wenn Rückentaschen aufgrund eines Rucksacks nicht genutzt werden können. 

        Wichtig ist obendrein natürlich auch der Schnitt deiner Herren-Fahrradjacke:

        1. Beim Schnitt gilt grundsätzlich Folgendes: Je schneller und sportlicher du dich mit dem Rad bewegst, desto körpernaher sollte auch die Jacke geschnitten sein. So kann ein möglichst geringer Windwiderstand gewährleistet werden. Wenn dir Komfort wichtiger als Geschwindigkeit ist, beispielsweise auf Radreisen oder im Alltag, solltest du eher auf eine etwas legerer geschnittene Fahrradjacke oder Fahrradweste zurückgreifen.

        2. Außerdem: Für gewöhnlich habe Fahrradjacken eine verlängerte Rückenpartie. Vor allem, wenn du eine weit nach vorn gebeugter Sitzposition einnimmst, wie zum Beispiel auf dem Renn- und Gravelbike, kann so optimaler Schutz vor Nässe, Wind und Kälte garantiert werden. Damit beim Treten der Pedale nichts stört, verfügen insbesondere sehr sportlich geschnittene Fahrradjacken über eine eher kurze Vorderseite.

        3. Die Ärmel von Fahrradjacken sind meist länger geschnitten, damit bei ausgestreckten Armen am Lenker kein Wasser oder Wind eindringen kann.

        4. Und zu guter Letzt – jetzt bleibt noch die Frage nach der Kapuze zu klären. Hier gilt: Die Kapuze deiner Fahrradjacke sollte optimal regulierbar sein, nur so kann ein freies Sichtfeld garantiert werden. Die Kapuze sollte auch über den Fahrradhelm passen.
          Eine Kapuze stört dich eher? Viele Jacken verfügen anstelle einer Kapuze über einen anliegenden, meist etwas höher geschnittenen Kragen. Dieser verhindert, dass bei moderatem Regen und leichten Schauern Nässe und Wind ins Innere der Herren-Fahrradjacke eindringen können. Ein optionales Helmcover bietet zusätzlichen Schutz vor Feuchtigkeit.

        Mehr lesen
        Filter
        Preis / €
        bis
        Gewicht / G
        bis
        Eine grünere Wahl
        • (9)

        FAHRRADJACKEN UND FAHRRADWESTEN für Herren BEI GLOBETROTTER

        Auf dem Fahrrad bist du Wind und Wetter direkt ausgesetzt. Das kann praktisch sein, beispielsweise wenn dich der frische Fahrtwind an warmen Tagen kühlt. Wenn du dich jedoch auch von Regen, Schnee und Wind nicht vom Radfahren abhalten lässt, brauchst du entsprechenden Schutz. Daher findest du hier ein breites Sortiment an verschiedenen Herren-Fahrradjacken: Hardshell- und Softshelljacken, Windbreaker und winddichte Radwesten oder angenehm wärmende Füllfaserjacken für die Herbst- bis Frühjahrszeit.

        Wetterschutz ist aber nicht der einzige Vorteil, den dir Herren-Fahrradjacken bieten können. Die meisten Fahrradjacken verfügen über spezielle reflektierende Designelemente. Kombiniert wird dies häufig noch mit auffälligen farblichen Gestaltungen. Häufig kommen Neonfarben zum Einsatz, die im Straßenverkehr, aber auch bei Nebel und Regen für bessere Sichtbarkeit sorgen. So kommst du sicherer und entspannter von A nach B! 

        Was es zu beachten gilt 

        Besonders wichtig ist die Frage nach den Eigenschaften, die deine neue Herren-Fahrradjacke haben sollte. Klassische Gegner eines jeden Radfahrers sind dabei Wind, Wasser und Kälte.  

        Schutz vor Wind mit kleinem Packmaß
        Wenn du auf der Suche nach einer Fahrradjacke oder -weste bist, die ausschließlich vor Wind schützt und dabei noch klein im Packmaß und leicht im Gewicht ist, sind Windbreaker für dich wie geschaffen. Windbreaker gibt es in zwei Formen: Westen und Jacken. Bestehen tun sie aus dünnem, synthetischem Material und eignen sich besonders gut, wenn es zwar windig, ansonsten aber trocken und auch einigermaßen warm ist. Viele Windbreaker verfügen außerdem über eine DWR-Ausrüstung, die dich bei wirklich leichten Schauern trocken hält. 

        Schutz vor Wind und Regen 
        Ein anderes Kaliber sind die Hardshell- bzw. Regenjacken für Radler. Diese bieten nämlichen vollen Wetterschutz, haben aber die Hauptaufgabe, dich auch bei anhaltendem Regen und kräftigen Schauern trocken zu halten. Wenn du also auch bei Regen, bei Schneeregen oder sogar Schneefall fleißig zur Arbeit radelst, ist eine fahrradspezifische Herren-Regenjacke für dich das Mittel der Wahl. 

        Schutz vor Wind und leichtem Regen 
        Die Mischung macht’s. Das gilt vor allem im Softshellbereich, denn Softshelljacken oder -westen sind ein ausgezeichneter Kompromiss zwischen winddichten Windbreakern und wasserdichten Hardshells. Sie bieten ebenfalls Schutz vor Wind, bieten anders als reine Windbreaker aber ein höheres Maß an Schutz vor Nässe und wärmen obendrein, da häufig ein leichtes Fleecefutter mit von der Partie ist. Hier kannst du ebenfalls entscheiden, ob eine den Körperkern schützende Herren-Fahrradweste für dich reicht oder ob du doch lieber auf eine langärmlige Softshelljacke zurückgreifst. 

        Schutz vor Kälte 
        Das Hauptaugenmerk lag bis zum jetzigen Zeitpunkt vor allem auf eher dünnen Jacken (selbst radspezifische Regenjacken sind selten 3-lagig). Diese bieten dir zwar Schutz vor den Elementen, auch vor Wind. Wird es aber richtig kalt, sollten andere Geschütze aufgefahren werden. Natürlich gibt es auch im Fahrradbereich spezielle Jacken mit radspezifischen Details, die sich für die kalte Zeit des Jahres eignen. Häufig verfügen diese über feuchtigkeitsunempfindlichere synthetische Wattierungen, beispielsweise aus Primaloft oder vergleichbaren Materialien. Wer bei tiefen Temperaturen und Schneeregen oder Schneefall unterwegs ist, für den lohnt sich unter der Hardshell gegebenenfalls auch eine wattierte Weste. So kann bei sportlichen Touren über die Arme mehr Wärme abgegeben werden, während der Rumpf gut vor Abkühlung geschützt bleibt. 

        Von Bedeutung sind aber auch die Belüftungsmöglichkeiten deiner Fahrradjacke, denn je sportlicher du unterwegs bist, desto wärmer wird dir auch bei kühlen Temperaturen. Um ein Überhitzen zu verhindern, verfügen viele Jacken über seitliche Mesh-Einsätze, Unterarmbelüftungen und teilweise sogar über doppelte Front-Reißverschlüsse mit Mesh- oder Gaze-Leiste. 

        Weitere Details von Fahrradjacken für Herren

        Bei der Wahl deiner Herren Fahrradjacke lohnt außerdem ein Blick auf die Anordnung der Taschen: Am häufigsten sind entweder Rückentaschen oder jedoch Seiten- und Brusttaschen. Erstere sind vor allem dann nützlich, wenn du nur selten einen Rucksack trägst und sportlich unterwegs bist. Beispielsweise mit dem Rennrad, dem Gravel- oder dem Mountainbike. Seiten- und Brusttaschen sind hingegen praktisch, wenn Rückentaschen aufgrund eines Rucksacks nicht genutzt werden können. 

        Wichtig ist obendrein natürlich auch der Schnitt deiner Herren-Fahrradjacke:

        1. Beim Schnitt gilt grundsätzlich Folgendes: Je schneller und sportlicher du dich mit dem Rad bewegst, desto körpernaher sollte auch die Jacke geschnitten sein. So kann ein möglichst geringer Windwiderstand gewährleistet werden. Wenn dir Komfort wichtiger als Geschwindigkeit ist, beispielsweise auf Radreisen oder im Alltag, solltest du eher auf eine etwas legerer geschnittene Fahrradjacke oder Fahrradweste zurückgreifen.

        2. Außerdem: Für gewöhnlich habe Fahrradjacken eine verlängerte Rückenpartie. Vor allem, wenn du eine weit nach vorn gebeugter Sitzposition einnimmst, wie zum Beispiel auf dem Renn- und Gravelbike, kann so optimaler Schutz vor Nässe, Wind und Kälte garantiert werden. Damit beim Treten der Pedale nichts stört, verfügen insbesondere sehr sportlich geschnittene Fahrradjacken über eine eher kurze Vorderseite.

        3. Die Ärmel von Fahrradjacken sind meist länger geschnitten, damit bei ausgestreckten Armen am Lenker kein Wasser oder Wind eindringen kann.

        4. Und zu guter Letzt – jetzt bleibt noch die Frage nach der Kapuze zu klären. Hier gilt: Die Kapuze deiner Fahrradjacke sollte optimal regulierbar sein, nur so kann ein freies Sichtfeld garantiert werden. Die Kapuze sollte auch über den Fahrradhelm passen.
          Eine Kapuze stört dich eher? Viele Jacken verfügen anstelle einer Kapuze über einen anliegenden, meist etwas höher geschnittenen Kragen. Dieser verhindert, dass bei moderatem Regen und leichten Schauern Nässe und Wind ins Innere der Herren-Fahrradjacke eindringen können. Ein optionales Helmcover bietet zusätzlichen Schutz vor Feuchtigkeit.

        Mehr lesen
        In der Filiale Düsseldorf verfügbar (6382.95 km)

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein