Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        #ERKUNDEDENHERBST

        Den meisten Menschen, zumindest im süddeutschen Raum, wird das Höllental bei Garmisch-Partenkirchen ein Begriff sein. Warum also ausgerechnet diesen Ort als "Hidden Spot" vorstellen, fragen sich daher vielleicht einige von euch. Weil unsere Abenteurerin Manuela Palmberger diese Gegend wie ihre Westentasche kennt und uns auch abseits der bekannten Pfade wunderschöne Schleichwege zu den abgelegen Spots zeigen kann!

        Mit den Gewinnern vom #erkundedenherbst Gewinnspiel war sie kürzlich dort unterwegs – es hat sich gelohnt!

        »Abseits vom Trubel der Stadt am Fuße der Zugspitze die Stille der Berge genießen.«

        Video

        Mehr Flexibilität!

        Der neue Futura Pro 36 macht alle deine Bewegungen anstandslos mit. Sein Netzrücken sorgt für eine optimale Belüftung auf flotten und anspruchsvollen Mehrtagestouren.

        Zum Rucksack

        Optimal für Bergwanderungen!

        Der universelle Tourenstock Trail hat einen komplett überarbeiteten Griff bekommen: deutlich schlanker und im oberen Bereich leicht gekrümmt.

        Zum Stock

        Das Höllental bei Garmisch-Patenkirchen mal anders

        Mein Hidden Spot im Münchner Umland ist das Höllental bei Garmisch-Patenkirchen direkt unterhalb der Zugspitze. Durch eine abwechslungsreiche Wanderung erreicht man hier relativ schnell alpines Gelände und genießt ein bisschen Abgeschiedenheit und Ruhe abseits des Trubels. Der Weg durch die Höllentalklamm und weiter bis zur Höllentalangerhütte ist noch relativ gut besucht, aber geht man nur ein paar Schritte weiter, hat man das eindrucksvolle Bergpanorama fast für sich und die Zugspitze ist zum Greifen nah. Ganz am Ende des Tals stürzt ein Wasserfall eine steile Felswand hinab. Bis zum Fuß dieses Wasserfalls hat mich meine Wanderung geführt, der Ausblick von dort oben ist absolut sagenhaft, doch nur wenige Leute gehen den Weg von der Hütte weiter bis hierher.

        Anforderungen:
        Die gesamte Wanderung dauert je nach Pausen und Einkehr in die Hütte ca. 5 – 6 Stunden. Man läuft insgesamt etwa 12 Kilometer, dabei sind 800 Höhenmeter im Auf – und Abstieg zu bewältigen. Das Gelände ist gerade im letzten Teil alpin mit schmalen Wegen, steileren Stellen und schottrigen Passagen. In der Klamm ist es unabhängig vom Wetter immer nass und der felsige Untergrund gerne etwas rutschig. Trittsicherheit und gute Kondition sind für diese Wanderung unabdingbar.

        Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvolle Wanderung

        Ausrüstung: Wanderschuhe sind ein Muss und auch Funktionskleidung ist empfehlenswert. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Wanderstöcke.

        Mehr lesen
        Wegbeschreibung

        Startpunkt der Wanderung ist Hammersbach, ein Ortsteil von Grainau neben Garmisch- Patenkirchen. Von hier aus erreicht man in ca. einer Stunde den Eingang zur Höllentalklamm. Die Klamm kann übrigens nur während der Sommermonate besucht werden. Durch zahlreiche Tunnel, vorbei an Wasserfällen und über schmale Stege und Treppen geht es schließlich weiter bergauf bis sich am Ende der Klamm der Weg ins Höllental öffnet und erste Blicke auf das Zugspitzmassiv gewährt.

        Von hier aus geht es in ca. einer halben Stunde weiter bis hinauf zur Höllentalangerhütte, wo man entweder gleich nach dem Aufstieg oder später vor dem Abstieg eine Verschnaufpause machen kann. Das Tal ist hier bei der Hütte umgeben von ca. 2000 Meter hohen Berggipfeln, die steil in den Himmel aufragen.

        Von der Hütte aus führt ein kleiner Weg weiter Richtung Ende des Tals, wo man nach einem weiteren kleinen Aufstieg den Fuß eines Wasserfalls erreichen kann.

         

         

        Ausrüstungstipps 

        Über Manuela Palmberger

        Da ich quasi um die Ecke aufgewachsen bin, kenne ich diesen Ort schon relativ lange und war schon als kleines Kind zum ersten Mal hier. Meine ganze Familie ist sehr sportlich und bergbegeistert, das erklärt wohl auch meine Leidenschaft für das Bergsteigen.

        Zusammen mit der Fotografie finde ich hier meinen perfekten Ausgleich zum Alltag in der Stadt und kann der Hektik Münchens mal ein bisschen entfliehen.

        Wer mehr über mich erfahren möchte, der besucht mich einfach auf meinem Instagram Channel.

        #ErkundeDenHerbst
        Manuela Palmberger

        MÜNCHEN

         
        Alle Spots
        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein